Skip to main content

Filterkaffeemaschine – Klassiker mit Kultfaktor

Des Deutschen liebstes Getränk ist schon seit einer gefühlten Ewigkeit der Kaffee. Neun von zehn Bundesbürger trinken das braune Gold. Im Jahr kommen pro Person 150 Liter zusammen. Obwohl seit Anfang des Jahrtausends mit Kaffeepad- und Kaffeekapselmaschinen Alternativen zum klassischen Filterkaffee schwer in Mode sind, bleibt Filterkaffee die unangefochtene Nummer Eins. Daran können selbst Cappuccino, Latte Macchiato und Co. nichts ändern. Und selbst wer auf ein modernes Gerät wie einen Vollautomaten umgestiegen ist, der hat zusätzlich noch eine Filterkaffeemaschine im Haus. Wir sagen Ihnen, was Sie beim Kauf beachten sollten und wie Sie Filterkaffeemaschinen testen bzw. auf was es bei einem Test wirklich ankommt.

BestsellerKüchenfibel-TippPremium
melitta-1010-02 philips-hd754620 Empfehlung philips-hd776600-grind-and-brew
ModellMelitta 1010-02Philips HD7546/20Philips Grind&Brew
Bewertung
TypFilterkaffeemaschineFilterkaffeemaschineFilterkaffeemaschine
HerstellerMelittaPhilipsPhilips
Leistung150 Watt1000 Watt1000 Watt
Wassertank1,25 Liter1,2 Liter1,2 Liter
Gewichtca. 1,5 Kg2 Kg6 Kg
Maße32 x 26 x 18,8 cm25,5 x 22,1 x 37 cm27,7 x 21,2 x 44 cm
Produktdetails Preis prüfen! *Produktdetails Preis prüfen! *Produktdetails Preis prüfen! *

Filterkaffeemaschinen – Das Wichtigste in Kürze

Die Mitte des 20. Jahrhunderts erfundene Filterkaffeemaschine ist heute so beliebt wie eh und je. Ihre Funktionsweise hat sich kaum verändert, das Design dafür mitunter sehr. Selbst für Designfans gibt es die passende Maschine. Mehr als Wasser, Kaffeefilter und Kaffeepulver braucht es für einen guten Filterkaffee nicht.
Im Inneren der Kaffeemaschine wird das Wasser aus dem Wassertank mittels eines Heizelements erhitzt und tropft dann auf den gemahlenen Kaffee im Kaffeefilter. Von dort tropft das koffeinhaltige Getränk direkt in eine Kanne und kann nach wenigen Minuten heiß genossen werden.
Es gibt kein Heißgetränk, das günstiger ist als Filterkaffee. Bei der Wahl der Bohnen sind Sie im Gegensatz zu Pads und Kapseln, die um ein vielfaches teurer sind, völlig frei in der Wahl. Es gibt sogar Filtermaschinen mit Mahlwerk.

 

Verschiedene Filterkaffeemaschinen-Arten

Filterkaffeemaschine-ArtKurzbeschreibung
Filterkaffeemaschine mit Glaskanne und WarmhalteplatteDer Klassiker, milliardenfach verkauft, funktioniert auch heute noch nach demselben Prinzip. Wasser läuft aus einem Behälter durch Heizelemente, die das Wasser auf Brühtemperatur bringen. Das erhitzte Wasser wird tröpfchenweise auf das in einem Kaffeefilter befindliche Kaffeepulver abgegeben. Die Aromastoffe werden extrahiert und das aromatisierte Wasser fließt vom Filter in eine Glaskanne, die auf einer Warmhalteplatte steht. Die Filtermaschine macht damit im Grunde nichts anderes, als das manuelle Aufbrühen von Hand zu imitieren. Das Schwallbrühen kann auch mit einem einfachen Handfilter aus Kunststoff oder Porzellan durchgeführt werden, so wie es schon Oma in frühen Jahren tat.
Filterkaffeemaschine mit ThermoskanneDie Filterkaffeemaschine mit Thermoskanne funktioniert nach dem gleichen Prinzip, nur dass der fertige Kaffee nicht in eine Glaskanne tropft, sondern in einem wärmeisolierte Thermoskanne, die die Temperatur über Stunden halten kann, ohne dafür auf einer Warmhalteplatte stehen zu müssen. Deswegen haben diese Kaffeemaschinen auch keine Platte zum Warmhalten und sind energieeffizienter. Solche Modelle eignen sich für all jene, die den Kaffee nach dem Brühe aus der Glaskanne ohnehin in eine Thermoskanne gießen, weil sie sich zum Beispiel eine Kanne für den ganzen Tag machen. Deshalb sind die Geräte auch in Büros sehr beliebt. Die Thermoskannen können nach- und zugekauft werden, so dass mehrere Personen eine Kaffeemaschine nutzen können.
Filterkaffeemaschine mit TimerDie meisten Menschen trinken ihren Kaffee morgens, zum Wachwerden. Nicht wenige brauchen mehrere Tassen um richtig in die Gänge zu kommen. Was gibt es da schöneres, als vom herrlichen Kaffeeduft geweckt zu werden, ohne nicht schon früh morgens mit Wasser, Filter und Kaffeepulver hantieren zu müssen. Diesen Komfort ermöglichen Filterkaffeemaschinen mit Timer. Die Zeitschaltuhr lässt sich programmieren und kocht den Kaffee selbstständig zur gewünschten Zeit. Wichtig ist natürlich, dass die Maschine zuvor mit Wasser, Filter und Kaffeepulver bestückt wurde, damit sie zum gewünschten Zeitpunkt auch wirklich betriebsbereit ist. Wer einmal morgens in den Luxus fertig gebrühten Kaffees gekommen ist, der will darauf nie mehr verzichten.
Filterkaffeemaschine mit MahlwerkKeine Frage: Am besten schmeckt Kaffee gleich welcher Art und Sorte, wenn die Bohnen zuvor frisch gemahlen worden sind und sich noch das ganze Aroma im Kaffeepulver befindet. Nun kann man natürlich auf eine Kaffeemühle bzw. Handmühle zurückgreifen und sich vor dem Kaffeekochen einen Wolf drehen, oder aber man wählt gleich eine Filterkaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk. Diese Maschinen sind die neuste Innovation unter den Filtermaschinen. Sie verfügen auf der Oberseite über einen Aufbewahrungsbehälter für die Kaffeebohnen. Über ein Bedienelement lässt sich die gewünschte Tassenanzahl und ggf. auch die gewünschte Stärke einstellen. Das Mahlwerk mahlt dann die notwendige Menge Kaffee in den zuvor manuell eingesetzten Filter. Manche Markengeräte verfügen sogar über zwei Bohnenkammern, so dass man aus beiden Sorten seine individuelle Kaffeemischung mahlen lassen kann. Echte Kaffeegenießer greifen zu diesem Typ Filterkaffeemaschine, auch wenn er natürlich der teuerste ist.

 

Wichtig bei Filterkaffeemaschinen-Tests

krups-km321-proaroma-plus-kaffeepulverTechnisch unterscheiden sich Filterkaffeemaschinen nicht unbedingt voneinander, dafür setzen die Hersteller auf ausgefallene Optik, edle Materialien und einige interessante Zusatzfunktionen. Wir verraten Ihnen, was Sie beim Kauf einer Filterkaffeemaschine beachten sollten und was einen seriösen Kaffeefiltermaschine-Test eigentlich ausmacht.

 

Brühart

Die meisten Filterkaffeemaschinen funktionieren nach dem System der Blasenpumpe: Kaltes Wasser läuft aus dem Tank in ein beheizbares Rohr innerhalb des Wärmeelements der Kaffeemaschine, auf dem die Kanne steht. Beim Erhitzen entstehen Dampfblasen, wodurch sich Druck aufbaut und das Rückschlagventil im Zulaufschlauch schließt. Das heiße Wasser steigt durch ein Rohr nach oben und tropft in den Kaffeefilter samt gemahlenem Kaffee. Der Druck sinkt, das Rückschlagventil öffnet sich und neues Kaltwasser läuft nach. Dieser Prozess wiederholt sich so lange, bis der Wassertank vollständig geleert wurde oder die Maschine vorzeitig ausgeschalten wird.

Etwas anders verhält es sich beim Direktbrühsystem. Hierbei wird das Wasser nicht schrittweise im Rohr erhitzt, sondern der gesamte Wasservorrat wird gleichzeitig im Wassertrank zum Kochen gebracht und läuft danach über ein Ventil gesteuert über das Kaffeepulver. Nachvollziehbarerweise kommt dieses System dem traditionellen manuellen Überbrühen nochmal deutlich näher, und nichts anderes will eine Filterkaffeemaschine ja imitieren. Die Brühtemperatur ist mit relativ konstanten 90 Grad und mehr höher, als beim herkömmlichen Verfahren.

Für welches der beiden Verfahren Sie sich entscheiden, kommt natürlich ganz auf Ihre persönlichen Präferenzen an. Der Kaffee schmeckt beim Direktbrühsystem noch aromatischer, was man auch bei vielen Kaffeefiltermaschinen-Tests sehen kann. Allerdings sind Kaffeemaschinen mit diesem System auch teurer.

 

Tassenanzahl

Die Größe von Kaffeemaschinen wird in Tassen angegeben. Standardkapazität sind zehn Tassen. Für Single- oder Kleinhaushalte gibt es außerdem Mini-Kaffeemaschinen, so wie der Melitta Aromaboy für zwei Tassen. Es gibt Geräte, die genauso aufgebaut sind, wie normale Filtermaschinen, also auch mit Glaskanne, und andere, bei denen der fertige Kaffee direkt in die Tasse läuft. Der Wassertank ist jeweils auf die Tassenanzahl abgestimmt.

 

Mahlwerk

graef-kaffeemuehle-cm-800-mahlwerkWer sich für eine Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk entscheidet, der sollte auf das Mahlwerk großes Augenmerk legen. Üblich sind Kegelmahlwerke, aber manche Hersteller setzten auf billige Alternativen. Das Mahlverfahren ist ausschlaggebend für die Qualität des Kaffeepulvers.

 

Hersteller

Einfache Kaffeemaschinen gibt es schon für unter 20 Euro. Wer statt Plastik Edelstahl wünscht oder Zusatzfunktionen wie einen Timer haben möchte, der muss tiefer in die Tasche greifen.

Beliebte Filterkaffeemaschinen
AEG-FilterkaffeemaschineKrups-FilterkaffeemaschineRowenta-Filterkaffeemaschine
Bosch-FilterkaffeemaschineMelitta-FilterkaffeemaschineSeverin-Filterkaffeemaschine
Braun-FilterkaffeemaschinePhilips-FilterkaffeemaschineWMF-Filterkaffeemaschine

 

Filterkaffeemaschine kaufen – Fazit

Die Filterkaffeemaschine bleibt die bevorzugte Kaffeemaschine der Deutschen, allen Trends zum Trotz. Sie ist günstig in der Anschaffung, einfach zu bedienen und liefert bei der Wahl guter Bohnen einen vorzüglichen Kaffee. Vor allem ist der Preis pro Tasse unschlagbar, da können Kaffeevollautomaten und Kapselmaschinen nicht mithalten. Ein seriöser Kaffeemaschinen-Test hilft dabei, das richtige Modell zu finden. Unsere Empfehlungen finden Sie unten. 

BestsellerKüchenfibel-TippPremium
melitta-1010-02 philips-hd754620 Empfehlung philips-hd776600-grind-and-brew
ModellMelitta 1010-02Philips HD7546/20Philips Grind&Brew
Bewertung
TypFilterkaffeemaschineFilterkaffeemaschineFilterkaffeemaschine
HerstellerMelittaPhilipsPhilips
Leistung150 Watt1000 Watt1000 Watt
Wassertank1,25 Liter1,2 Liter1,2 Liter
Gewichtca. 1,5 Kg2 Kg6 Kg
Maße32 x 26 x 18,8 cm25,5 x 22,1 x 37 cm27,7 x 21,2 x 44 cm
Produktdetails Preis prüfen! *Produktdetails Preis prüfen! *Produktdetails Preis prüfen! *

Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teilen Sie sie mit uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Scroll Up