Fischpfanne: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Wenn Du nicht nur tiefgefrorene, in Blöcke geschnittene Fische in Pfannen zubereiten möchtest, an deren Boden der Fisch immer klebt, kann eine gute Fischpfanne viel Abhilfe versprechen. Egal ob Du Anfänger oder Fortgeschrittener bist, mithilfe dieses Ratgebers und Testvergleichs möchten wir Dir die Kaufentscheidung einfacher machen und Dir dabei helfen, die beste Fischpfanne für Dich zu finden.

Unsere Favoriten für Fischpfannen

Beste Fischpfanne mit Ausgussvorrichtungen: Fischpfanne von Beka
„Preisgünstige Aluminium-Fischpfanne mit Antihaftbeschichtung sowie 2 Ausgießvorrichtungen“

Beste Fischpfanne mit abnehmbarem Griff: Fischpfanne von Pradel
„Preisgünstige Aluminium-Fischpfanne in Steinoptik mit Antihaftbeschichtung sowie abnehmbaren Griffen“

Beste Fischpfanne mit Steinpartikeln: Fischpfanne von Stoneline
„Preisgünstige und backofenfeste Aluminium-Fischpfanne mit Antihaftbeschichtung sowie Steinpartikeln“

Beste Fischpfanne mit Glasdeckel: Fischpfanne von WMF
„Designvolle und hochwertige Edelstahl-Fischpfanne mit Glasdeckel“

Beste Fischpfanne mit einfacher Handreinigung: Fischpfanne von Fissler
„Dekorative und sehr einfach zu reinigende Aluminium-Fischpfanne“

Das Wichtigste in Kürze

  • Vielseitig: Eine Fischpfanne ist aufgrund ihrer speziellen Form vor allem für Fisch aller Art, aber eben auch für andere Steaks geeignet. Eine Antihaftbeschichtung sorgt dafür, dass auch Anfänger mit einer Fischpfanne ihre Kochkünste unter Beweis stellen können.
  • Material & Pflege: Deine Fischpfanne kannst Du aus unterschiedlichem Material kaufen, darunter aus Aluminium, Edelstahl, Gusseisen oder Eisen – jedes Material hat dabei seine eigenen Stärken!
  • Zubehör: Passendes Zubehör, wie abnehmbare Griffe, hitzefeste Glasdeckel und Handschuhe zur Wärmeisolierung machen die Fischpfanne meist nicht nur backofenfest, sondern das Kochen auch sicher.

Die besten Fischpfannen: Favoriten der Redaktion

Mittlerweile bieten zahlreiche Unternehmen Fischpfannen mit unterschiedlichem Preis-Leistungs-Verhältnissen an. Wir haben für Dich die 5 besten Fischpfannen herausgesucht, um Dich bei der Auswahl zu unterstützen.

Beste Fischpfanne mit Ausgussvorrichtungen: Fischpfanne von Beka

Beka Fischpfanne oval induktion, Pfanne oval antihaftbeschichtet, aus Aluguss, mit 2 Ausgießvorrichtungen, 34 x 23 cm, mit hitzeabweisendem Griff aus Kunststoff, schwarz, Energy Kollektion
  • OVALE PFANNE: zum Braten von einem ganzen Fisch - Sogar 2 Forellen passen in die Pfanne -...
  • BESCHICHTETE PFANNE FÜR GESUNDES UND FETTARMES KOCHEN: 3-lagig antihaftversiegelt mit...
  • MIT 2 AUSGIEßVORRICHTUNGEN: Die Ausgießer erleichtern die Bedienung von der Pfanne bis...
    • Praktisch: 2 Ausgießvorrichtungen für ein einfaches Bedienen, für alle gängigen Herdarten adäquat
    • Material: Aluminium mit Antihaftbeschichtung ermöglicht ein weitgehend fettfreies Kochen
    • Sicher: Hitzeisolierende Griffe, Flammenschutz sowie rutschfeste Daumenauflage garantieren ein sicheres Kochen von auch mehreren Fischen gleichzeitig
    • Pflege: nicht spülmaschinengeeignet, dafür sehr einfache Handreinigung
    • Preis-Leistungs-Verhältnis: kleiner Preis bei guter Qualität

Das traditionsreiche, aus Reutlingen kommende Unternehmen Beka bietet ebenso Fischpfannen an. Diese hier zeichnet sich nicht nur durch ihren kleinen Preis aus, sondern hat auch noch andere Vorteile gegenüber den anderen Fischpfannen: so erlaubt die Größe (34x23cm) und Form der Fischpfanne das Braten von mehreren Fischen oder Fleischstücken. Die 2 Ausgussvorrichtungen an beiden Seiten der Fischpfanne erlauben weiterhin einen einfachen Ausguss von der Pfanne bis zum Teller.

Unvorteilhaft ist die Pfanne lediglich dadurch, dass sie weder ofenfest noch spülmaschinengeeignet ist; dafür ist die Handreinigung sehr einfach. Zudem bietet der Hersteller eine Garantiezeit von 5 Jahren an. Auch hier gilt: Wer nicht allzu viel für eine Fischpfanne ausgeben möchte, aber dennoch Spaß beim Zubereiten von Fischen haben möchte, für den ist die Pfanne genau richtig!

Beste Fischpfanne mit abnehmbarem Griff: Fischpfanne von Pradel

Pradel Excellence 52805M Fischpfanne, Steinoptik, aus Aluminiumguss, mit abnehmbarem Griff
  • Aus Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung in Steinoptik.
  • Mit abnehmbarem Griff für eine unkomplizierte Aufbewahrung.
  • Für alle Herdarten geeignet, auch für Induktionsherde.
  • Praktisch: Abnehmbare Griffe für eine unkomplizierte Aufbewahrung, backofenfest, spülmaschinengeeignet und für alle gängigen Herdarten adäquat
  • Material: Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung ermöglicht ein Garen ohne Zugabe von Fetten
  • Design: Zeitloses Design in Steinoptik passend für jede Küche
  • Pflege: Bei achtsamer Pflege bleibt die Fischpfanne auch langfristig von guter Qualität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: kleiner Preis bei guter Qualität

Die Fischpfanne vom französischen Unternehmen Pradel Excellence garantiert bequemes und einfaches Kochen für Zuhause. Die Größe der Fischpfanne beträgt 34 x 36.5 x 5.5 cm bei einem Gewicht von 1,3 kg. Von Vorteil sind die abnehmbaren Griffe sowohl für das Garen im Backofen als auch für die Aufbewahrung danach. Problem laut vieler Kundenrezensionen: Dadurch, dass der Boden eine nur runde Kontaktfläche zum Herd hat, wird teilweise nicht der ganze Boden der ovalen Fischpfanne mit Hitze gleichmäßig versorgt.

Gleichzeitig sollte beachtet werden, dass das Material, im Vergleich zum Gusseisen oder Eisen, achtsamer gepflegt werden sollte, damit Du es auch längerfristig benutzen kannst. Wer nicht allzu viel für eine Fischpfanne ausgeben möchte, aber dennoch Spaß beim Zubereiten von Fischen haben möchte, für den ist die Pfanne genau richtig!

Beste Fischpfanne mit Steinpartikeln: Fischpfanne von Stoneline

Angebot
STONELINE® XXL Fisch- und Schnitzelpfanne, 35,2 x 24,3 cm, mit Glasdeckel, induktionsgeeignet, Aluguss, Antihaftbeschichtung mit echten Steinpartikeln
  • STONELINE XXL Schnitzel- und Fischpfanne mit Glasdeckel - Maße: ø 35x24 cm, Höhe 5,0...
  • Material: Aluminiumguss mit Bakelitgriff, Glasdeckel aus hitzebeständigem Glas
  • Mit original STONELINE Antihaftbeschichtung mit echten Steinpartikeln
  • Praktisch: Für alle gängigen Herdarten geeignet, auch für kleine Herdgrößen
  • Material: Aluminium mit Antihaftbeschichtung sowie Steinpartikeln für ein fettfreies Kochen; ebenso für den Backofen geeignet
  • Sicher: Hitzeisolierende Griffe und ein Glasdeckel aus hitzebeständigem Glas für ein sicheres Kochen
  • Pflege: Spülmaschinengeeignet und sehr einfache Handreinigung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: mittlerer Preis bei sehr guter Qualität

Pfannen von dem in Neuried vertriebenen Unternehmen Stoneline lassen sich vor allem hinsichtlich ihrer professionell ausgearbeiteten kratzfesten Oberfläche kennzeichnen. Auch diese Fischpfanne lässt, dank ihrer Antihaftbeschichtung ein Anbrennen kaum zu. Aufgrund der Größe und Fassungsvermögen (ca. 35,2 x 24,3 cm, Höhe: ca. 5,0 cm, ca. 2,8 l) kannst Du auch mühelos größere Fische oder Steaks darin z.B. im Backofen (bis 180 °C) zubereiten.

2 Ausgusslippen erleichtern das saubere Ausschütten und Umfüllen von Flüssigkeiten, ein nachhaltiger Fischgeruch der Pfanne ist laut vielen Kundenrezensionen nicht vorhanden, sodass auch andere Speisen darin problemlos zubereitet werden können. Einzig der Stiel bzw. Griff der Fischpfanne fällt aufgrund seiner Größe ein wenig negativ auf. Letztendlich ist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei dieser Fischpfanne durchaus gegeben.

Beste Fischpfanne mit Glasdeckel: Fischpfanne von WMF

Angebot
WMF Schmorpfanne/ Fischpfanne oval 38 x 26 cm, mit Glasdeckel, Cromargan Edelstahl beschichtet, Induktion
  • Inhalt: 1x Schmor-/ Servierpfanne oval (38 x 26 x 6,5 cm) beschichtet - optimal für...
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10 beschichtet. PTFE-Antihaftbeschichtung. Fettarmes,...
  • Die Bratpfanne mit Deckel kann auf allen gängigen Herdarten verwendet werden:...
  • Umfassend: Sowohl für Fische, Fleisch und andere Speisen geeignet, backofenfest und für alle gängigen Herdarten adäquat
  • Material: Edelstahl sowie die Teflon-Antihaftbeschichtung lassen ein Ankleben der Speise auch langfristig kaum zu, backofenfest
  • Sicher: Hitzeisolierende Griffe und ein Glasdeckel ohne Dampföffnung machen das Kochen sicher und einfach
  • Design: Dank anspruchsvollem Design auch optisch für den Küchenhaushalt ansprechend
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessener Preis bei hoher Qualität

Die Fischpfanne von dem aus Geislingen stammenden und etablierten Unternehmen WMF ist die Fischpfanne schlechthin. Außerdem ist sie für alle gängigen Herdarten geeignet (Induktions-, Gas-, Elektro- sowie Glaskeramikherde) und mithilfe der isolierten Griffe ist die Pfanne leicht zu händeln. Laut Hersteller ist die Größe der Fischpfanne 38 x 26 x 6,5 cm, was für Herdplatten mit Ø 22 cm optimal ist.

Zwar kann sie auch in der Spülmaschine gewaschen werden, mit der Hand schafft man es jedoch schneller und schonender. Kunden dieser Pfanne heben insbesondere hervor, dass beim Zubereiten nichts am Pfannenboden kleben bleibt und sich die Wärme trotz der ovalen Größe gleichmäßig verteilt. Eine Investition, die sich bei schonender Reinigung und Pflege auch langfristig lohnt.

Beste Fischpfanne mit einfacher Handreinigung: Fischpfanne von Fissler

Fissler special fish / Fischpfanne, ovale Servierpfanne, antihaftversiegelt, mit Glas-Deckel, backofen-geeignet bis 230 Grad, alle Herdarten außer Induktion - 36 x 24 cm, 3,3 L
  • Fischfans aufgepasst: Die Servierpfanne special fisch ist oval und so groß, dass ganze...
  • Pfannen-Serie special: Für jede Idee die passende Pfanne - mit der Fischpfanne aus der...
  • Der thermotech-Boden ist besonders für Glaskeramik-Felder geeignet, aber auch auf einem...
  • Passend: Für alle gängigen Herdarten geeignet, nicht jedoch für Induktionsherde
  • Material: Aluminium mit Antihaftbeschichtung für ein fettfreies Kochen von ganzen Fischen, auch für den Backofen geeignet
  • Design: Anspruchsvolles und dekoratives Design auch für das Servieren nach dem Zubereiten passend
  • Pflege: Spülmaschinengeeignet und sehr einfache Handreinigung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: hoher Preis für hochwertige Qualität

Die Fissler GmbH mit Sitz im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein ist ein deutscher Kochgeschirr-Hersteller, der ebenso hochwertige Fischpfannen produziert. Auch diese Fischpfanne wird durch und durch aufgrund ihrer Funktionalität sowie Hochwertigkeit geschätzt: Mit den Maßen von 38 x 24 x 12 cm und einem Fassungsvermögen von 3,3 Liter kann man mehrere Fische oder andere Speisen gleichzeitig zubereiten. Eine ausgearbeitete Antihaftversiegelung sorgt dafür, dass ohne Fett oder Öl gebraten werden kann.

Auch Kundenrezensionen legen nahe, dass die Fischpfanne für Langlebigkeit (mehr als 10 Jahre), optimale Wärmeverteilung auf dem Pfannenboden und passendes Zubehör (Glasdeckel) steht. Problematisch jedoch: Die kurzen Edelstahlgriffe erhitzen sich ebenso stark, sodass hierauf beim Servieren Acht gegeben werden muss. Eine Investition, die sich deutlich auch langfristig lohnt.

Kaufratgeber für Fischpfannen

Im Folgenden möchten wir Dir gerne zeigen, anhand von welchen Aspekten Du Dich für eine Fischpfanne entscheiden kannst. Hierzu behandeln wir wichtige, häufig gestellte Fragen und vergleichen verschiedene Fischpfannen.

Was ist eine Fischpfanne?

Eine Fischpfanne ist eine Spezialpfanne, die für die Zubereitung von Fischgerichten geeignet ist. >In der länglich ovalen oder rechteckigen Form der Pfanne können Sie einen ganzen Fisch mit Kopf und Schwanzflosse oder auch mehrere ganze Fische hineinlegen. Egal ob Forelle, Kabeljau oder Lachs, der Fisch muss nicht vor dem Garen zerteilt werden. Selbstverständlich können Sie auch andere Speisen darin braten, wie z.B. Schnitzel, Roastbeef oder ganze Stücken vom zarten Schweinefilet. So haben die Fische in der Fischpfanne genügend Platz und sie lassen sich darin auch mühelos wenden. Optisch haben manche Fischpfannen ein sehr gutes Aussehen und passen auch gut zum Servieren.

Vorteile einer Fischpfanne Nachteile einer Fischpfanne
Passende Spezialpfanne für Fisch und mehr Einige Pfannen für den Induktionsherd ungeeignet
Hochwertige Antihaftbeschichtung Platz zum Unterbringen
Bessere Wärmeleitung, einfache Handhabung, Reinigung Mögliche hohe Anschaffungskosten

Was sind die Besonderheiten von der Fischpfanne?

Im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Bratpfanne zeichnet sich die Fischpfanne durch ihre spezielle Form und Antihaftungsfähigkeit aus. Sich der Form des Fisches anpassend, sind Fischpfannen oval und länglich, sodass vor dem Kochen die Fische selbst nicht enthauptet oder zerteilt werden müssen. Damit sehen sie auch schöner beim Servieren aus! Um die Pfanne antihaftend zu machen, werden spezielle Materialien wie z.B.  rostfreier Edelstahl, Aluminiumguss, Gastroguss und Gusseisen genutzt; manche Fischpfannen haben zusätzlich eine Antihaftversiegelung.

Wo kann ich eine Fischpfanne kaufen?

Fischpfannen kannst Du sowohl online bestellen, als auch im Einzelhandel vor Ort in Sportgeschäften oder Einkaufszentren kaufen. Hier ein kleiner Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten:

Online-Handel auf großen allgemeinen Handelsplattformen:

  • Amazon.de: Als einer der größten Onlineversandhändler bietet amazon.de ein breites Angebot an Fischpfannen an. Ausführliche Beschreibungen und Bewertungen vereinfachen den Vergleich der Produkte.
  • Ebay: Hier lassen sich gebrauchte als auch neue Fischpfannen finden. Die Reichweite an gebrauchten Fischpfannen ist demnach zeitlich etwas variabel, Schnäppchenjäger sollten auf jeden Fall auf ihre Kosten hier kommen. Aber auch neue Geräte können durchaus zu erschwinglichen Preisen erworben werden.
  • Idealo.de: Das Online-Preisvergleichsportal idealo.de mit Sitz in Berlin operiert ähnlich wie amazon.de mit Produktbeschreibungen, -vergleichen sowie -bewertungen.
  • Otto.de: Nach einer Phase der Umstrukturierung ist auch das Katalog-Versandhaus Otto mit einer reichen Auswahl an Fischpfannen.
Achtung beim Online-Kauf: Falls Du Dich für einen Online-Kauf entscheidest, dann solltest Du die Versandkosten mitberücksichtigen.

Oder direkt in Geschäften oder Supermärkten:

Supermarkt-Discounter:In bestimmten Kauf-Saisons kann man auch Fischpfannen in bekannten Supermarktketten finden. Ein Blick in die Supermärkte oder deren Online-Shops lohnt sich alle Male, darunter: Aldi, Norma, Lidl, real.

In Fachgeschäften wie z.B. in WMF oder Galeria Kaufhof kannst Du natürlich auch weitere wichtige Hinweise zu den Einzelprodukten bekommen.

fischpfanne-einkaufszentrum

Auch in vielen Einkaufszentren befinden sich Fachgeschäfte, in denen Du nicht nur eine Fischpfanne kaufen kannst, sondern auch gut beraten wirst.

Wie viel kostet die Fischpfanne?

Prinzipiell variieren die Preise zwischen rund 20 bis 130 Euro. Dabei hängen die Kosten der Fischpfannen stark von der Qualität der Materialien ab;  allgemein sind die aus Eisen oder beschichtetem Aluguss relativ günstig, wohingegen die aus Edelstahl oder Gusseisen qualitativer, aber auch kostspieliger sind.

Welches Zubehör für die Fischpfanne gibt es?

Als Zubehör für die Fischpfanne können insbesondere hitzefeste Glasdeckel dienen. Diese >werden zum Dünsten des Fisches verwendet, zum Grillen und Braten wird der Deckel hingegen nicht benötigt. Zum Zubehör können aber auch handliche Küchenzangen zum Greifen der Speise und abnehmbare Griffe hinzugezählt werden. Darüber hinaus kann ein Fischmesser zum Verarbeiten des Fisches praktisch sein; Schlachten, Ausnehmen und Filetieren verlaufen dann reibungsloser sowie sicherer. Wie bei jeder anderen heißen Speise aus dem Ofen helfen auch hier natürlich ein Paar Handschuhe zur Wärmeisolierung und vor möglichen Verletzungen.

Welche berühmte Marke gibt es für Fischpfannen?

Zu den berühmten Marken für eine Fischpfanne zählen unter anderem:

  • Beka: Das aus Reutlingen stammende Unternehmen blickt auf eine lange Geschichte zurück und produziert neben Pfannen auch weitere spezialisierte Küchenutensilien. Mittlerweile wurde der Standort in Deutschland geschlossen und die Firma produziert in Frankreich mit der Geschäftsführung in Belgien.
  • Fissler: Die Fissler GmbH mit Sitz im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein ist ein deutscher Kochgeschirr-Hersteller. Fissler erlangte internationale Bekanntheit durch die Produktion des Schnellkochtopfes mit patentiertem, mehrstufigem Kochventil. Zum Sortiment der Firma gehören unter anderem Töpfe und Topfserien, Pfannen, Schnellkochgeräte, Küchenhelfer, Messer und Spezialkochgeschirre.
  • Tefal: Ebenso beliebt ist Tefal, das für seine gleichnamige Antihaftbeschichtung bekannt ist. Der Begriff ist ein Mix aus den Worten Teflon und Aluminium. Tefal S.A.S. ist eine Firma aus dem Südwesten Frankreichs.
  • Stoneline: Die Marke wird über die Waren-Import Export Handels-GmbH in Neuried vertrieben. Die Technologie verbindet eine Antihaftbeschichtung mit einer professionell ausgearbeiteten kratzfesten Oberfläche.
  • WMF: Das deutsche Traditionsunternehmen WMF aus Geislingen produziert seit 1853 verschiedene Haushaltsgeräte, darunter auch Fischpfannen. WMF Produkte versprechen eine hohe Qualität und sind in deutschen Haushalten sehr beliebt.
  • Woll: Die Norbert Woll GmbH aus dem Saarland wirbt damit, dass ihre Produkte „Made in Germany“ sind. Sie werden einzeln von Hand gegossen, gesägt, geschliffen und gehärtet und anschließend mit einer Antihaftversiegelung versehen.

Die Auswahl an Marken für eine Fischpfanne endet nicht hier, so gibt es noch andere weniger bekannte Unternehmen, die ebenso die Küchengeräte produzieren.

Tipp: Falls Du Dir nicht sicher bist, welche Fischpfanne die beste für Dich ist, lohnt es sich, einen Blick in die Geschäfte der Großmarken zu werden.

Welche Materialien für Fischpfannen gibt es und welches passt zu mir?

Im Folgenden möchten wir Dir die unterschiedlichen Materialien vorstellen, aus der eine Fischpfanne bestehen kann und was dadurch besonders macht. Der Überblick über die jeweiligen Vor- und Nachteile soll Dich dabei unterstützen, die für Dich geeignete Fischpfanne zu finden. Die gängigsten Materialien für Fischpfannen sind:

  • Aluminium
  • Edelstahl
  • Eisen
  • Gusseisen

Die Fischpfanne aus Aluminium

Die antihaftbeschichtete Fischpfanne aus Aluminium ist derzeit die am weitesten verbreitete und äußerst beliebt mit erkennbaren Vorteilen: niedrige Preise, ausgezeichnete Antihaftwirkung und kein bis nur wenig Fettbedarf, was nicht nur Deiner Gesundheit, sondern auch Deiner Umwelt hilft. Leider sind die Pfannen gleichzeitig nicht sehr resistent gegenüber sehr hohen Temperaturen, anfällig für Kratzer und mit einer vergleichsweise nicht allzu langen Lebensdauer.

Die Fischpfanne aus Edelstahl

Edelstahls zeichnet sich allgemein durch eine hohe Robustheit aus. Im Kontrast zu Fischpfannen aus Aluminium oder Eisen ist die aus Edelstahl nicht nur kratzfester, sondern insbesondere für starke Hitze und scharfes Anbraten geeignet. Des Weiteren kann sie auch Wärme sehr gut speichern, was ein schnelles Abkühlen der Speise außerhalb des Ofens verhindert. Demgegenüber stehen die Nachteile: die Fischpfanne aus Edelstahl braucht eindeutig mehr Fett bzw. Speiseöl zum Braten und mehr Energie zum Aufheizen. Außerdem ist sie in eine höhere Preiskategorie anzusiedeln.

Die Fischpfanne aus Eisen

Fischpfannen aus Eisen sind die “Normalos” unter den Fischpfannen; sie sind relativ hitzebeständig, aufgrund ihrer einfachen Verarbeitung sicher, in ihrer Handhabung praktisch sowie preisgünstig. Gleichzeitig sind sie, ähnlich wie die Fischpfannen aus Aluminium vergleichsweise rostanfällig, empfindlich auf Speisesäuren und daher von eher kurzer Lebensdauer.

Die Fischpfanne aus Gusseisen

Die Fischpfanne aus Gusseisen sticht vor allem aufgrund ihres schweren Gewichts hervor. Zwar mag man diese Eigenschaft auch als negativ auslegen, gleichzeitig bringt sie eine Menge Vorteile mit sich: so besitzt die Fischpfanne aus Gusseisen im Unterschied zu den anderen Fischpfannen eine hervorragende Hitzebeständigkeit, gleichmäßige Hitzeverteilung und eine besonders gute Wärmespeicherung. Des Weiteren ist sie äußerst robust, langlebig und weiterhin backofenfest. Analog ist die Erhitzung des Materials jedoch von relativ langer Dauer, sie verlangt intensivere Pflege und eine höhere Geldmenge für den Kauf.

 

Fischpfanne-Material Vorteile Nachteile
Aluminium
  • Hochwertige Antihaftwirkung
  • Geringer Fettbedarf
  • >Preisgünstig
  • Keine zu hohe Temperaturen
  • Relativ kurze Lebensdauer
  • Anfällig für Kratzer
Edelstahl
  • Resistent gegenüber starker Hitze und scharfem Anbraten
  • Guter Wärmespeicher
  • Kratzfest
  • Starker Fett- oder Ölbedarf
  • Langsame Aufheizung
  • Höhere Preiskategorie
Eisen
  • Hitzebeständig
  • Preisgünstig
  • Relativ kurze Lebensdauer
  • Rostanfällig
  • Empfindlich auf Speisesäuren
Gusseisen
  • Besonders gute Wärmespeicherung
  • Hervorragende Hitzeverteilung und Hitzebeständigkeit
  • Robust und langlebig
  • Langsame Erhitzung
  • Hohes Gewicht
  • Pflegeintensiv
  • Höhere Preise
Tipp: Bei der Wahl des Materials sollte nicht nur der Geldbeutel, sondern auch die Wahl Deiner Fischgerichte spielen.
Achtung: Bei günstigen Pfannen kann das Material sehr dünn sein und der Boden sich wölben, was dann die Wärmeleitung behindert.

Kaufkriterien

Im Folgenden möchten wir Dir gerne zeigen, anhand von welchen Aspekten Du Dich für eine Fischpfanne entscheiden kannst. Hierzu behandeln wir wichtige, häufig gestellte Fragen und vergleichen verschieden Fischpfanne. Dabei können folgende Kriterien besonders relevant sein:

Fischtyp

Zunächst ist es ratsam zu fragen, ob eine Fischpfanne generell benötigt wird. Falls Du kleinere Fische wie Forellen, Schollen, Barsche, Karpfen, Makrelen oder Heringe gerne isst, dann sind Fischpfannen genau das Richtige für Dich. Alternativ können aber auch größere Fische wie Lachse, Hechte oder Schwertfische in Filetstücke geteilt und dann zum Braten gegeben werden. Und wie bereits erwähnt, eignen sich Fischpfannen auch zum Braten von anderen Fleischstücken.

Beschichtungsart

Grundsätzlich kannst Du zwischen zwei verschiedene Typen von (Fisch-)Pfannen unterscheiden: beschichtete und unbeschichtete Pfannen.

Beschichtete Fischpfannen

Nur die wenigsten Leute möchten gerne viel Fett oder Speiseöl bei der Zubereitung ihrer Mahlzeiten verwenden. Gleichzeitig besteht permanent die Gefahr, dass das Essen beim Braten in der Pfanne am Boden anklebt und die spätere Reinigung unheimlich erschwert. Beschichtete Pfannen habe sich dieses Problems angenommen: dadurch, dass sie eine “Extraschicht”, meistens aus Keramik oder einem speziellen Kunststoff, sind sie mit ihrer wachsartigen Oberfläche gegen die Hitze oder anderen Substanzen beständig. Damit brauchen sie auch nur wenig bis teilweise gar kein Fett zum Braten.

Unbeschichtete Fischpfannen

Unbeschichtete Fischpfannen verfügen über diesen Vorteil eben nicht. Trotzdem sollte man auch letztere nicht in ihrem Nutzwert unterschätzen. So sind unbeschichtete Pfannen besonders für das Braten mit hohen Temperaturen geeignet, sie sind deutlich robuster und damit natürlich auch langlebiger.

Tipp: Ob Du eine beschichtete oder unbeschichtete Pfanne brauchst, hängt insbesondere davon ab, welche Gerichte Du zubereiten möchtest.

Größe

Auch die Größe der Fischpfanne spielt einen wichtigen Faktor bei der Auswahl. Die am häufigsten vorkommende Größe der Fischpfannen beträgt circa 40 x25 x5 cm, die 3 Top-Produkte nach dem Vergleich und Ratgeber 2021 für Fischpfannen von test-vergleiche.com besitzen die Größe 41,5 x 31 x 14,5 cm, 38 x 28 x 5 cm sowie 42 x 36 x 11 cm.

Tipp: Aber auch hier gilt: Wähle eine Größe der Fischpfanne aus, die auch zu Deinen Lieblingsfischtypen passt. Ansonsten musst Du den jeweiligen Fisch zerteilen.

Herdart

Die Art des Herds ist ein weiteres, entscheidendes Kriterium für Deine Wahl der Fischpfanne. Neben Ceran-, Halogen-, Elektro-, Gas- gibt es auch Induktionskochfelder.

Achtung: Mach den Kauf deiner Fischpfanne von der Art Deines Herds abhängig. Ansonsten kann es vorkommen, dass die Fischpfanne nicht richtig funktioniert!
Am einfachsten ist ein Gasherd, denn dieser ist für alle Materialien geeignet. Ceran-, Halogen und Elektroherde hingegen verlangen einen völlig ebenen Pfannenboden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich die Hitze nicht gleichmäßig verteilt und die Zutaten werden nur teilweise durchgegart. Auf Induktionsherden funktionieren dagegen nur Pfannen mit sog. magnetisiertem Boden. Ein Blick in die Beschreibung kann jedoch schnell dabei helfen, ob das Produkt für ein Induktionskochfeld passend ist. Wie bei jeder anderen, üblichen Pfanne gilt natürlich auch bei der Fischpfanne, dass der Pfannendurchmesser zum Herd passen muss, damit die Pfanne gut erhitzt werden kann.

Backofenfest

Einige Fischgerichte wirst Du sehr wahrscheinlich auch gerne im Backofen zubereiten wollen. Demnach ist es sehr wichtig zu wissen, ob Du Deine Fischpfanne auch im Backofen benutzen kannst, d.h., sie muss backofenfest sein. Hierbei reicht es normalerweise aus, die Hitzebeständigkeit der Pfanne in der Produktbeschreibung zu überprüfen. Generell gilt, dass Fischpfannen aus Gusseisen sowie Edelstahl oder mit Keramikbeschichtung und problemlos in den Backofen gestellt werden können.

Achtung: Falls Du eine Fischpfanne aus einem anderen Material als Gusseisen oder Edelstahl hast, solltest Du die Produktbeschreibung sorgfältiger durchlesen, bevor Du die Pfanne in das Backrohr schiebst.

Griff

Die Auswahl der Griffe ist vor allem für die Handhabbarkeit der Fischpfanne wichtig. Ähnlich einer normalen Bratpfanne verfügen die meisten Fischpfannen einen Langgriff. Die Pfannengriffe können aus Kunststoff, Edelstahl oder Bakelit, einem isolierenden Kunststoff, der gerne für Griffe aller Art genutzt wird, sein. Gute Griffe schützen vor Verbrennungen. Doch wenn Du die Pfanne auch mal im Ofen garen möchtest, ist eine Pfanne mit topfähnlichen Griffe eher zu empfehlen. Wahlweise können manche Langgriffe abgenommen werden. Tipp: Beim Kauf sollte daher auf jeden Fall darauf geachtet werden, ob nicht nur die Pfanne, sondern auch die Griffe in den Ofen dürfen.

Herstellergarantie

Auch die Garantiebedingungen auf Material, Verarbeitung und Antihaftfähigkeit sollten nicht vergessen werden. Hier lohnt es sich auf jeden Fall ein Vergleich zwischen den unterschiedlichen Herstellermarken. Bei Neuwaren kann die (gesetzliche) Garantie zwischen 12 und 24 Monaten liegen, bei Gebrauchtwaren solltest Du schauen, ob es eine Restgarantiezeit seit dem Erstkauf gibt.

Fischpfannen Test-Übersicht: Welche Fischpfannen sind die Besten?

Neben der Redaktion gibt es üblicherweise auch andere Ratgeberseiten, die Produkte miteinander verglichen und ihre „Lieblinge“ gefunden haben. Besonders Verbrauchermagazine, wie z.B. die Stiftung Warentest, bieten dabei einen oft in Praxistests ausprobierten Testvergleich an. Das Ergebnis unserer Recherche kannst Du in folgender Tabelle nachlesen.

Testmagazin Fischpfannen-Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Kein Test gefunden
Öko Test kein Test gefunden
Konsument.at kein Test gefunden
Ktipp.ch kein Test vorhanden

Wie Du gut erkennen kannst, hat zu Fischpfannen bis dato kein Verbrauchermagazin einen Praxistest veröffentlicht. Die Seite wird deswegen immer wieder aktualisiert, um Dir die wichtigsten Informationen an die Hand zu geben. Das Datum der letzten Überarbeitung findest Du unten auf der Seite.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Fischpfanne

Mit den FAQ (Frequently Asked Questions) möchten wir Dir gerne weitere, oft gestellte Fragen zur Fischpfanne beantworten.

Wie kann ich die Fischpfanne reinigen?

Zunächst ist darauf zu achten, aus welchem Material Deine Fischpfanne besteht; denn unterschiedliche Materialien benötigen auch unterschiedlichen Weisen zur Reinigung. Ansonsten kann es zu einem Abnutzen der Antihaftungswirkung kommen. Manche Fischpfannen sind für die Reinigung in der Spülmaschine  geeignet, z.B. die aus Edelstahl, wohingegen Kupfer-Pfannen oder Pfannen mit einer Teflonbeschichtung nicht in die Spülmaschine gelegt werden sollen.

Achtung: Für die Pfanne Langlebigkeit und die Qualität der Fischpfanne ist es besser, wenn diese per Hand gespült wird.
Und noch ein kleiner Tipp: Mit einer Zitrone bekommst Du auch schnell wieder den Fischgeruch aus Deiner Pfanne wieder weg! Und: Ab und zu die Pfanne mit etwas Speiseöl ausreiben – das sichert der Antihaftbeschichtung eine längere Lebenszeit! Außerdem solltest Du behutsam mit Spülmittel und Wasser umgehen, weil einige Pfannen sehr empfindlich auf die Chemikalie des Spülmittels reagieren oder nicht für längere Zeit im Wasser stehen können.
Achtung: Stahlwolle und aggressive Reiniger sind dagegen tabu. Aus diesem Grund ist es ratsam, die Pfanne mit einem weichen Tuch und mildem Reinigungsmittel abzuspülen.

Wie kann ich die Fische zubereiten?

Eine optimale, schmackhafte Zubereitung des Fisches gestaltet sich mit einer Fischpfanne nicht schwer, vor allem wenn Du folgende Punkte vor dem Braten bedenkst:

  • Der Fisch sollte leicht eingeritzt werden, damit er sich bei der Zubereitung nicht wölbt.
  • Den Fisch leicht mit Zitrone beträufeln, ein wenig salzen und anschließend in Mehl wenden, so wird der Fisch weniger empfindlich und kann besser die Form beibehalten.
  • Anschließend den Fisch zuerst mit der Hautseite nach unten in etwas Öl oder Butterschmalz in einer Fischpfanne anbraten.
  • Achte darauf, dass Du den Fisch auf mittlerer Hitze gärst.
  • Dann kannst Du auch gerne eine Knoblauchzehe, ein Lorbeerblatt und einige Rosmarinstiele hinzugeben.
  • Wenn er fast gar ist, wenden Sie ihn und braten ihn kurz auf der anderen Seite.
  • Ein Esslöffel Butter sorgt für zusätzliches Aroma.
  • Beim Braten sollte die Hautseite eine leckere Kruste erhalten.
  • Nach circa fünf bis sechs Minuten ist das Fischfilet bereit zum Genießen.

Welche sind die beliebtesten Fischsorten?

Die 5 beliebtesten Fischarten mitsamt ihren Charakteristika haben wir für Dich aufgelistet.

  • Alaska-Seelachs: Quasi über Nacht erlangte der Speisefisch als kostengünstigere Alternative zu Fischen wie dem Kabeljau an Beliebtheit. Aus dem Nordpazifik kommend, wird der Alaska-Seelachs normalerweise direkt nach dem Fang auf dem Schiff bereits filetiert und tiefgefroren. Das sehr zarte, weiß- bis rosafarbene Fleisch hat einen sehr niedrigen Fettgehalt und gilt als vielseitig einsetzbar sowie schmackhaft.
  • Hering: Seit dem Mittelalter gilt der Hering als ein wichtiges Nahrungsmittel per se: Die Fische kommen meist aus der Ost- und Nordsee. Aber nicht nur in fertiger Zubereitung wie z.B. dem Rollmops, auch frisch oder tiefgefroren ist dieser Fisch bei uns erhältlich. Sein zartes und charakteristisches Fleisch hat einen sehr hohen Fettanteil.
fischpfanne-hering

Auch Heringe lassen sich gut in der Fischpfanne zubereiten – wobei sie in natürlich auf unterschiedliche Weisen gegessen werden können.

  • Lachs: Der atlantische sowie pazifische Lachs laicht in unseren europäischen Regionen, verbringt aber seine meiste Lebenszeit in Nordamerika leben. Mittlerweile stammen die meisten Fische für den europäischen Markt jedoch aus Aquakulturen in Norwegen, Chile oder Irland. Den beliebten Speisefisch kannst Du in Deutschland frisch im Ganzen, als Steaks, Filets, tiefgefroren, geräuchert oder gebeizt. Das zarte Fleisch von Lachsen zeichnet sich durch einen besonderen und kräftigen Geschmack aus, besitzt einen hohen Fettanteil und kann vielseitig zubereitet werden.
  • Thunfisch: Viele von uns kennen den Thunfisch meistens aus der Dose. Doch der Dosenkauf allein wird der Vielseitigkeit des Thunfisches nicht gerecht. So vollzieht sich in Deutschland in den letzten Jahren ein Wandel; der frische oder tiefgefrorene Thunfisch erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dabei besitzt der Thunfisch einen mäßigen Fettanteil von 8,5 Prozent. Das Fleisch ist aromatisch, fest und eignet sich deshalb vor allem gut zur Zubereitung von Thunfisch-Steaks.
fischpfanne-thunfische

Mit einer Fischpfanne lässt sich auch der beliebte Thunfisch als ganzer Fisch braten.

  • Pangasius: Der ursprünglich aus Südostasien kommende Pangasius ist seit ungefähr Mitte der 90er-Jahre auch in unseren Breiten beliebt geworden. In Europa findet man in der Regel relativ fettarme Pangasii, leider kannst Du diesen Fisch meistens nur als tiefgefrorene bzw. aufgetaute Filets kaufen.
    Tipp: Wer auf Nachhaltigkeit Wert legt, kann sich an dem MSC-Siegel orientieren. Dieses blaue Siegel garantiert, dass der Fisch aus bestandserhaltender Fischerei stammt.

Wie kann ich die alte Fischpfanne entsorgen?

Dadurch, dass die alte Fischpfanne nicht nur aus Metallen besteht, sondern auch unterschiedliche Chemikalien enthält, ist eine umweltfreundliche Entsorgung nicht sehr einfach. Tipp: Es ist besser, die gebrauchte Fischpfanne bei Wertstoffhöfen oder auch Schrotthändlern abzugeben. Manchmal nehmen aber auch die Hersteller oder die Filialen die alten Produkte für einen kleinen Rabatt zurück!

Wie viele Pfannen sollten es geben in einem Haushalt?

Die Frage hängt wesentlich von der Anzahl der Personen im Haushalt zusammen. Generell kann man aber davon ausgehen, dass mindestens zwei Pfannen in unterschiedlichen Größen (beispielsweise eine mit 18 und eine mit 28 cm Durchmesser) sinnvoll sind.

Weiterführende Quellen

Einfaches Fischrezept für die Fischpfanne

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

↑ Zurück zum Beginn ↑
Compare items
  • Total (0)
Compare
0