Skip to main content

One Pot Pasta – 3 Rezepte für Einsteiger & Fortgeschrittene

one-pot-pasta

Wenn es in der Küche mal wieder schnell gehen muss, dann steht Pasta hoch im Kurs. Wenn es nicht gerade die stundenlang köchelnde Bolognese ist, lassen sich die meisten Nudelgereichte relativ schnell zubereiten. Wem das aber immer noch zu lange dauert, der sollte den neusten Küchentrend ausprobieren: One Pot Pasta.

Wie der Name schon vermuten lässt, kommen hier tatsächlich alle Zutaten in nur einen Topf oder eine Pfanne. Also sowohl die Nudeln, als auch die Ingredienzien für die Soße. Nichts davon wird vorab irgendwie gegart. Das geschieht gemeinsam und hat nicht nur den Vorteil, dass man später weniger Kochgeschirr spülen muss, sondern auch dass die Nudeln bereits beim Kochen das volle Aroma der Soße aufnehmen. Das intensiviert den Geschmack enorm.

Der Trend für Eilige und Kochmuffel stammt natürlich mal wieder aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Dort hat ihn die Fernsehköchin und Hausfrauenikone Martha Stewart mit einem Rezept ausgelöst, das ursprünglich One Pan Pasta hieß. In den USA wird die Blitzpasta aus nur einem Topf mittlerweile auch Wonderpot genannt. Foodblogs brachten die neue Zubereitungsvariante auch nach Deutschland. Immer mehr kreative Rezepte tragen zur Verbreitung bei. Wir haben drei empfehlenswerte Rezepte für One Pot Pasta getestet und für Sie aufgeschrieben.

 

Rezept nach Sally: (Vegane) One Pot Spaghetti mit Tomatensoße


rezept-1

Zutaten (4 Personen)

  • 350 g (vegane) Spaghetti
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 150 g getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomaten- oder Paprikamark
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamicocreme
  • 1 kl. Chilischote
  • 800 – 900 ml Wasser
  • Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • 1 Bund Basilikum

 

Zubereitung (auch im folgenden Video):

  1. Die Spaghetti in einen Topf oder eine Pfanne geben, dafür gegebenenfalls einmal durchbrechen.
  2. Nun die Cocktailtomaten halbieren, die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden, Zwiebel, Knoblauch und Chili fein hacken. Alles zu den Nudeln geben.
  3. Ebenfalls das Tomatenmark und Olivenöl, die Balsamicocreme, eine Prise Zucker, Salz, Pfeffer und Oregano hinzufügen. Schließlich alles mit dem Wasser übergießen und bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Die Hitze runterschalten und alle paar Minuten umrühren. Sollte das Wasser zu schnell verkocht sein, einfach etwas nachgießen. Nach spätestens 15 Minuten sind die Spaghetti al dente und die Soße hat sich sämig um die Nudeln gelegt.
  4. Basilikum waschen und hacken und zum Schluss untermischen.

Cocktailtomaten mit nur einem Schnitt halbieren

Wer keine Lust hat jede Tomate zum Halbieren einzeln in die Hand zu nehmen, der legt alle auf ein Frühstücksbrettchen, legt ein weiteres Brettchen darauf und durchtrennt sie mit nur einem Schnitt in einem Zug. Wichtig: Für diesen Trick wird ein sehr scharfes Messer benötigt!

 

Rezept: Vegetarische One Pot Fusilli mit Gemüse


rezept-2

Zutaten für (4 Personen):

  • 400 g Fusilli (Spiralnudeln)
  • 200 g Champignons
  • 2 Zucchini
  • 150 g Erbsen
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Parmesan
  • 60 g Crème Fraîche
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen und grob würfeln.
  2. Alle Zutaten – außer Parmesan und Crème Fraîche – in einen großen Topf oder eine große Pfanne geben und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze ohne Deckel etwa acht bis zehn Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren, damit nichts verklebt.
  3. Parmesan reiben und mit dem Crème Fraîche zu den übrigen Zutaten geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und kräftig umrühren.

 

Rezept: Fein für Gäste – One Pot Linguine mit Hähnchen und Rucola


rezept-3

Zutaten (4 Personen):

  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Linguine
  • 300 g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40 g getrocknete Tomaten
  • 5 EL Basilikumpesto
  • 1 Prise Zucker
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 75 g Rucola

 

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. In einem Topf oder einer Pfanne im heißen Öl ca. vier Minuten von allen Seiten anbraten. Danach aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  2. Nun die Nudeln, die gewürfelten Zucchini, Zwiebel und Knoblauchzehen, die in Streifen geschnittenen Tomaten, das gekaufte Pesto, Salz und Zucker zusammen mit der Gemüsebrühe im Topf zum Kochen bringen und bei geschlossenem Deckel etwa zehn Minuten köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren.
  3. Abschließend das angebratene Fleisch und das restliche Pesto hinzugeben und noch etwa zwei Minuten mit garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem gewaschenen Rucola anrichten.

Mit diesen drei einfachen One Pot Rezepten bist du bestens gerüstet, selbst wenn plötzlich Besuch vor der Tür steht. Die meisten Zutaten hat man schließlich immer Zuhause. Und der Variationsvielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Hast du auch schon mal One Pot Pasta zubereitet? Verrate uns doch dein Lieblingsrezept in den Kommentaren!

Natürlich haben auch wir den neuen One Pot Pasta – Trend ausprobiert und einige Rezepte nachgekocht, um ums selbst davon überzeugen zu können, dass der Geschmack wirklich so viel besser im Vergleich zu „normalen“ Nudeln ist.
Und Ja, das ist er definitiv, probieren Sie es unbedingt mal aus, Sie werden begeistert sein! Hier ein paar Bilder der ersten Versuche von unserem Team:

one-pot-spaghetti

One Pot – Spaghetti

one-pot-fusilli

One Pot – Fusilli


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teilen Sie sie mit uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Scroll Up