Siebträgermaschine Test: Die besten Siebträgermaschinen im Vergleich

Wenn Du alles rund um Deinen Espresso-Schuss und den Milchschaum kontrollieren willst, ist eine Siebträgermaschine genau das Richtige für Dich. Im Grunde genommen machst Du alles vom Mahlen, Tampern, Aufschäumen, Temperatur- und Druckkontrolle und dann genießen.

Unsere Favoriten für Siebträgermaschinen

Beste Siebträgermaschine für Einsteiger mit geringem Budget: DeLonghi EC 685M “Kompaktes Design, das selbst die kleinste Küche in einer italienischen Kaffeebar verwandelt.”
Beste Siebträger Einsteigermaschine mit innovativem Thermojet-Heizsystem: Sage Breville Bambino Plus “Die automatische Milchaufschäumfunktion ist einfach zu bedienen und erzeugt guten Milchschaum.” 
Beste Einkreiser Siebträgermaschine mit Vibrationspumpe für ambitionierte Einsteiger: Rancilio SilviaRancilio Silvia “Minimalistische Maschine, die in mehreren Tests als die beste für Einsteiger definiert wird.“ 
Beste Siebträgermaschine mit integriertem Kaffeebohnen Mahlwerk: DeLonghi EC 685M “15 bar Pumpe und 1850 Watt Heizspirale für perfekte Espresso-Extraktionstemperatur”
Beste Einkreiser Siebträgermaschine mit PID für Espressopuristen: ECM Classika mit PID
“Viele manuelle Funktionen wie PID- und Brüdruckregelung für optimale Extraktion.” 
Beste preisbewusste Zweikreiser Siebträgermaschine: Bezzera BZ10
“Mit zwei unabhängigen Wasserkreisläufen mit unterschiedlichen Temperaturen für Kochwasser und Dampf.”
Beste Zweikreiser Siebträgermaschine mit der italienischen Brühgruppe E61: Rocket Appartamento “Diese Maschine wird in sorgfältiger Handarbeit im Werk des Unternehmens in Mailand zusammengesetzt.” 

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt spezielle Siebträgermaschine für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis
  • Ziel ist immer das gleiche: ein geschmacklich abgerundeter Espresso
  • Zu den typischsten Varianten gehören die klassischen Siebträgermaschinen, aber auch Minigeräte, Hybride und Handhebelmodelle
  • Die Kunst der Espressozubereitung besteht darin, ein ausgewogenes Verhältnis von Bitterkeit und Säure zu erreichen, indem man die Temperatur, Druck, u.a. kontrolliert
  • Es gibt vier Typen von Siebträgermaschinen: Einkreiser, Zweikreiser, Dual Boiler und Handhebelmaschine

Die besten Siebträgermaschinen im Detail: unsere Auswahl

Unser Redaktionsteam hat nach intensiver Recherche die besten Restauratoren für dich zusammengestellt. Alles, was Du über die Favoriten wissen musst, findest Du hier:

Die beste kompakte Siebträgermaschine in so einer kleinen Bauform zu einer sehr guten Preis Qualität für Einsteiger mit elektrischer Temperaturregelung und schneller Einsatzbereitschaft

  • Dank des elektrischen Thermoblocksystems ist das Gerät in 40 Sekunden betriebsbereit.
  • Die höhenverstellbare Tassenabstellfläche ermöglicht es den Einsatz hoher Gläser für einen ordentlichen Latte Macchiato.
  • Mit der professionellen Milchaufschäumdüse ist die Zubereitung von Milchkaffee Spezialitäten wie Cappuccino möglich.
  • Diese Siebträgermaschine ist auch für Kaffeepads geeignet.
  • Geringer Energieverbrauch, da sie zur Energieeffizienzklasse A gehört.
  • Produktabmessungen: 33 x 14,9 x 30,3 cm; 4,22 Kilogramm.
Angebot
De'Longhi Dedica Style EC 685.M Espresso Siebträgermaschine, Espressomaschine mit Professioneller Milchschaumdüse, nur 15 cm breit, 1 Liter Wassertank, Vollmetallgehäuse, E.S.E Pads geeignet, silber
  • SEHR KOMPAKTES DESIGN: Die Espresso Maschine ist nur 15 cm breit
  • THERMOBLOCK-HEIZSYSTEM: Immer die richtige Temperatur für geschmackvollen Espresso,...
  • HEIZT SCHNELL AUF: In 40 Sekunden ist die Kaffeemaschine betriebsbereit

Die DeLonghi EC 685M ist ein sehr kompaktes Gerät und daher perfekt für Menschen mit wenig Platz in der Küche. Diese Maschine ist sehr einfach gehalten und konzentriert sich auf das Wesentliche, nämlich die Zubereitung eines guten Espressos. Natürlich kannst Du mit der externen Dampflanze auch einen guten Milchschaum für einen Cappuccino herstellen. Zusätzlich zum Thermoblock-Heizsystem verfügt er über einen 1-Liter-Wassertank.

Diese Maschine ist nur für Einsteiger, aber für den gebotenen Preis bringt sie sehr gute Leistungen, wohl die beste in ihrer Preisklasse. Die Siebträgermaschine ist sehr einfach zu bedienen, Du brauchst vorher keine Übung. Wie bereits erwähnt, kann die Tassenabstellfläche angehoben und abgesenkt werden und es können zwei Tassen darunter gestellt werden.

Über den Druck der Maschine gibt es nicht viele Angaben, aber für die kleine Größe erwartet man nicht viel, sondern genug, nämlich 9 bar, um einen guten Espresso zuzubereiten.

Die beste Siebträgermaschine mit schnellerer Aufheizzeit dank innovativem Thermojet-Heizsystem und Niederdruck-Pre-Infusion, um sicherzustellen, dass alle Aromen während der Extraktion gleichmäßig extrahiert werden.

  • Gute Erklärung und einfache Handhabung und Reinigung der Maschine.
  • Automatische Milchschaumfunktion in Barista-Qualität verfeinert den Geschmack des Kaffees und dient der Erzeugung von Latte Art.
  • Kurze Aufheizzeit, morgens ist sie schnell einsatzbereit.
  • Optimale Extraktionstemperatur in 3 Sekunden; Dank Thermojet-Heizsystem.
  • Filterkorb mit 54 Millimeter Durchmesser benötigt 19 Gramm für ein volles Espresso-Aroma.
  • Produktabmessungen:  32 x 19,5 x 31 cm; 7,38 Kilogramm.
Breville the Bambino Plus Espresso Machine, One Size, Brushed Stainless Steel
  • The Breville Bambino Plus delivers third wave specialty coffee at home using the 4 keys...
  • Dose Control Grinding: Achieve a consistent and balanced espresso using the right amount...
  • Optimal Water Pressure: Low pressure pre-infusion gradually increases pressure at the...

Für die Breville Bambino Plus ist das Modell DeLonghi EC 685M eher eine etwas günstigere Version der Breville und anderer Siebträgermaschine der Art, die mit Hilfe von Automatik auch den ungeschicktesten Barista-Anfängern auf die Sprünge helfen. Überzeugend an diesem Gerät ist die automatische Milchaufschäumfunktion, die einfach zu bedienen ist und einen guten Milchschaum erzeugt, mit dem du die Latte Art zaubern kannst.

Eine Nische bzw. Preisklasse, die noch sehr neu ist, sind Siebträgermaschinen unter 450 Euro. Während es in der Vergangenheit keine wirklichen Konkurrenten gab, ist der Breville Bambino Plus jetzt eine gute Empfehlung.

Es hat auch eine gute Leistung / Watt von 1600, ist aus Stahl gebürstet, hat einen Wassertank von 1,9 Litern, die es erlaubt, mehrere Espressos vorzubereiten, ohne die Notwendigkeit, es jedes Mal nachfüllen. Der letzte Punkt, der hervorzuheben ist, ist die Pre-Infusion mit Niederdruck, die den Druck zu Beginn allmählich erhöht und dazu beiträgt, dass alle Aromen während der Extraktion gleichmäßig extrahiert werden.

Die beste minimalistische Siebträgermaschine mit sehr guter Verarbeitung, guter “dampfende Leistung” und optimaler Temperaturstabilität durch die Vibrationspumpe.

  • Neu gestalteter Tropfaufsatz und neues einstellbares Expansionsventil.
  • Doppelter Auslauf mit 58 mm ergonomischer kommerzieller Siebträger.
  • Material komplett aus Edelstahl mit schönem Retro-Design.
  • Robuste Bauart mit Optionen zur Erweiterung oder Upgrades.
  • Wassertank: 2,5 Liter und Boiler: 0,3 Liter
  • Enthaltene Komponenten 1 Siebträger-Doppelauslauf; 2 Siebeinsätze (1 Ein- und 1 Zweitassen-); Blindsieb; Kunststofftamper; Messlöffel
  • Produktabmessungen:  34 x 23,5 x 29 cm; 14 Kilogramm.
Espressomaschine Rancilio Silvia
  • Made in Italy
  • Edelstahl Espressomaschinen

Die Rancilio Silvia ist ein Klassiker unter den echten Espressomaschinen. 1998 wurde das erste Modell gebaut und leistet auch heute noch optimale Dienste.  Dank des einzigartigen Single-Boiler-Einkreissystems ist das Gerät günstiger als einige sehr hochwertige Geräte mit einem ähnlichen Wasserheizung System.

Die Maschine kann als “Vorbild” bezeichnet werden, da es sich um eine Espressomaschine handelt, die nicht nur das richtige Aussehen hat, sondern sich voll und ganz dem Extraktionsprozess widmet und über die dafür notwendigen hochwertigen Komponenten verfügt.

Für eine Espressomaschine in dieser Preisklasse bringt die Rancilio Silvia viel Leistung vom Kessel bis zur Schaumlanze und erreicht die perfekte Temperatur für einen tollen Espresso.

Das Gerät braucht im Vergleich zum Thermoblock-System etwas länger zum Aufheizen. Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass es einen einfachen Aufbau hat und somit eine Selbstreparatur und Aufrüstung erleichtert. Damit bietet die Silvia einiges an Spielraum für spätere Upgrades.

Die beste Siebträgermaschine aus gebürstetem Edelstahl mit 2 Liter Wassertank und Platz für 250g Kaffee im integrierten Mahlwerk und mit elektronischem PID-Regler für perfekte Wassertemperatur im Kessel.

  • Garantiert frisch gemahlener Kaffee durch das integrierte Kegelmahlwerk mit 18 verschiedenen Mahlgraden.
  • Halbautomatische Siebträgermaschine der Spitzenklasse für den Heimgebrauch und Einsteiger
  • Integrierter Milchaufschäumer, mit dem sich Milch in Barista-Qualität mit Mikroschaum herstellen lässt.
  • Die verwendete Kaffeemenge kann exakt reguliert werden.
  • Er verfügt über eine elektrische Temperaturregelung (PID) und das Thermocoil-Heizsystem und kann manuell eingestellt werden.
  • Produktabmessungen:  32,5 x 31 x 40 cm; 13,1 Kilogramm.
Sage Appliances SES875 the Barista Express, Siebträgermaschine, Gebürsteter Edelstahl
  • MANOMETER-ANZEIGE: Manometer unterstützt die optimale Extraktion
  • MAHLWERK: Das integrierte Kegelmahlwerk mit Dosierungskontrolle dosiert Ihre Bohnen aufs...
  • MIKROMILCHSCHAUM: Mit der hochwertigen Dampfdüse zaubern Sie cremigen Mikroschaum in...

Die Sage SES875 Barista Express ist eine Maschine für Einsteiger, die Wert auf hochwertigen Espresso legen, aber nicht bereit sind, den gesamten Prozess manuell durchzuführen. Also für die Zielgruppe One-Fits-All Liebhaber oder sie suchen nach einer Maschine, die professionell aussieht, aber nicht erst ein Barista-Diplom erfordert.

Diese Siebträgermaschine gibt Dir das Gefühl, ein professioneller Barista zu sein. Es hat sehr hilfreiche Funktionen wie den Mahlgrad und die Pulvermenge, die einstellbar sind.Die Maschine wird mit einem umfangreichen Zubehörsatz geliefert und verfügt über individuell belegbare Einzel- und Doppelschuss-Tasten. Eine weitere wichtige Funktion ist das Vorheizen mit niedrigem Druck. Dies hilft dem Kaffeepulver vor dem Extraktionsprozess, sich vollzusaugen und alle Aromen und Noten zu extrahieren.

Ein für diese Preisklasse herausragendes Merkmal ist die präzise Temperaturregelung, die durch eine elektronische PID-Regelung ermöglicht wird. Während des Extraktionsprozesses wird die Temperatur immer im optimalen Bereich gehalten, um einen ausgewogenen Geschmack zu gewährleisten.

Die beste Einkreiser Siebträgermaschine für Espresso-Puristen mit E61-Brühgruppe und PID, Vibrationspumpe, Preinfusionskammer und 0,75 Liter Kesselkapazität.

  • Intuitive und einfache Bedienung für pure Espresso-Fans.
  • Temperaturregelung Brühwasser: PID am 0,75-Liter-Kessel.
  • Sie verfügt über die berühmte italienische Brühgruppe E61.
  • Das Material des Brühkessels ist Edelstahl und das Gehäuse ist ebenfalls aus poliertem Edelstahl, gedämmt.
  • Brühdruck ist über Schraube unter Tassenablage verstellbar.
  • Tankvolumen Frischwasser: 2,8 Liter und Siebdurchmesser: 58 mm
  • Produktabmessungen:  25 x 44,5 x 39,5 cm; 18,5 Kilogramm.

Die ECM Classika mit PID ist von einer deutschen Firma mit italienischen Vorfahren. Dies ist eine Maschine für fortgeschrittene Espressogenießer, Fans von reinem Espresso sind begeistert, wenn sie von dieser Maschine hören. Da es sich um einen Einkreiser handelt, ist es nicht möglich, bei der Espressozubereitung parallel aufzuschäumen.

Das schlichte Retro-Design macht sich in jeder Küche gut, das Gehäuse aus Edelstahl ist hochwertig verarbeitet und gibt dir das Gefühl, in einem Kaffeeladen zu sein. Sie ist mit einer Hochleistungs-Vibrationspumpe ausgestattet, dennoch ist der CLASSIKA extrem leise im Betrieb.

Die wichtigsten Merkmale dieser klassischen, hochwertigen Siebträgermaschine sind die Regelung der Wassertemperatur und des Brühdrucks. Der Brühdruck ist über eine Schraube unter der Tassenablage einstellbar. Das PID-Display dient der individuellen Einstellung der Kesseltemperatur zur Anzeige der Espresso Auslaufzeit und ist mit einem Manometer zur visuellen Druckkontrolle ausgestattet.

Die beste Zweikreiser Siebträgermaschine mit einer generischen Brühgruppe der Marke Bezzera mit elektrischer Heizung, mehr Volumen mit einem 1,5-Liter-Kessel und mit einem Pumpendruckmanometer.

  • Die Kesselkapazität beträgt 1,5 Liter und die Aufheizzeit liegt zwischen 10 – 15 Minuten.
  • Das Material des Dampfkessels und des Brühkessels ist Kupfer und das Material der Brühgruppe ist Messing.
  • Typ der Brühgruppe ist generisch Bezzera und nicht E61.
  • Das Volumen des Frischwassertanks von 3,0 Litern ermöglicht die Zubereitung mehrerer Espressi.
  • Druckabbau nach Bezug ist dank Magnetventil möglich
  • Tankvolumen Frischwasser: 2,8 Liter und Siebdurchmesser: 58 mm
  • Produktabmessungen:  25 x 42 x 38 cm; 19 Kilogramm.

Der Bezzera BZ10 ist für die Liebhaber von Milchgetränken in Kombination, die auf den Preis achten und höchste Ansprüche haben. Diese Maschine besticht durch ein edles Design und kann von den typischen Kipphebel sofort dem Hause Bezzera zugeordnet werden.

Eines der Merkmale, das für sie besonders hervorsticht, ist die eigene und generische Brühgruppe Bezzera, die im Vergleich zum berühmten E61 einfacher zu reinigen ist und warten lässt. Diese Brühgruppe ist elektrisch beheizt und ist schneller einsatzbereit als Maschinen in ihrer Klasse.

Gleichzeitig bietet der 1,5 l-Kessel bereits ein deutlich größeres Volumen für den Dampf, der trockener als bei Einkreisern ausfällt. Dies ist ein sehr großes Plus für die gute Qualität des Milchschaums, man kann sagen, dass sie ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat. Der Frischwassertank hat ein Volumen von 3,0 Litern, ein Pumpendruckmanometer unten links und einen Siebdurchmesser von 58 mm.

Die beste Zweikreiser Siebträgermaschine mit der italienischen Brühgruppe E61, mit einer Kapazität von 1,8 Litern Kessel, handgefertigt in Italien, und mit einer sehr guten Temperaturstabilität für einen hochwertigen Espresso-Shot.

  • Die Kesselkapazität beträgt 1,8 Liter und die Aufheizzeit liegt zwischen 15 – 18 Minuten.
  • Das Material des Dampfkessels und das Gehäusematerial ist Edelstahl.
  • Typ der Brühgruppe ist die Faema E61.
  • Das Volumen des Frischwassertanks von 3,0 Litern ermöglicht die Zubereitung mehrerer Espressi.
  • Kompakte Bauweise und modernes Design.
  •  Der Pumpentyp ist eine Vibrationspumpe.
  • Produktabmessungen:  27,4 x 42,5 x 36 cm; 20 Kilogramm.

Die Rocket Appartamento empfehlen wir allen Fortgeschrittenen, die ein unkompliziertes und langlebiges Gerät suchen.  Die Umgebung, in der die Rocket Appartamento Espressomaschine geboren wurde, liegt in Mailand, Italien, und verspricht dir ein überwältigendes Kaffeeerlebnis.

Die Dampflanze zur Zubereitung von Milchschaum dieses Gerätes ist mit der No-Burn-Technologie ausgestattet. Dadurch wird ein Anbrennen der Milch verhindert, was auch die Reinigung der Dampflanze erleichtert. Die Faema E61 italienische Brühgruppe ist normalerweise als die beste der Welt für Espressomaschinen bekannt und bietet eine einfache Bedienung und Wartung.

Die Appartamento hat keine PID-Regelung, keine Möglichkeit, Temperatur und Druck einzustellen, aber das ist auch nicht nötig, da dieser Zweikreiser eine sehr stabile Temperatur im Kessel gewährleistet, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Die Länge des Bezugs wird manuell über den Brühhebel bestimmt, einfach, präzise und gibt Dir ein professionelles Barista-Feeling.

Siebträgermaschine im Test

Hier sehen wir eine perfekte Extraktion eines vollmundigen Espressos.

Kaufratgeber zu Siebträgermaschinen: Was muss ich vor dem Kauf wissen?

Hier erklären wir Dir, worauf Du auchten musst, wenn Du Dir eine Siebträgermaschine aussuchst.

Was ist eine Siebträgermaschine?

Bei Kaffeemaschinen gibt es mehrere Varianten, die für jeden Nutzer unterschiedlich sein können. Kaffeevollautomaten sind zum Beispiel für Menschen, die einen schnellen Kaffee wollen, ohne viel Zeit in die Zubereitung und Reinigung investieren zu müssen. Die Siebträgermaschinen sind sehr beliebt bei den Freunden der fein abgestimmter Kaffeespezialitäten, die großen Wert auf Qualität und Geschmack legen.

Die Siebträgermaschinen bestehen aus einem Wasserkreislauf mit einem Boiler und verfügen in der Regel über eine elektrische Pumpe, einen Dampfhahn und eine Brüheinheit. Diese wird auch als Brühgruppe bezeichnet und der bekannteste von allen ist der italienische E61. Hier wird der Filterhalter oder Siebträger eingesetzt, der dem Gerät seinen Namen gibt.

Etwas, das neben Ihrer Siebträgermaschine zur Grundausstattung gehört, ist eine Kaffeemühle. Diese kann elektrisch sein, eine Handmühle oder einige Siebträgermaschinen kommen mit einem eingebauten Mahlwerk. Diese sollte gleich oder höherwertig sein als die Siebträgermaschine, da eine sehr feine, homogene und schonende Mahlung des Kaffees ebenso Grundvoraussetzung für einen hochwertigen Espresso ist wie eine konstante Temperatur und ein guter Druckaufbau.

Wie funktioniert eine Siebträgermaschine?

Eine Siebträgermaschine arbeitet auf eine ganz besondere Weise. Das Siebteil wird mit gemahlenem Kaffee gefüllt und mit einem Tamper gepresst. Die Siebträgermaschine pumpt Wasser mit einem Druck von 9 bar durch die Maschine, bis es den Siebträger mit dem gemahlenen Kaffee erreicht.

Der Kaffee sollte fein gemahlen sein und es wird empfohlen, dass der Kontakt mit dem Wasser zwischen 25 und 30 Sekunden dauert.  Die Maschine kann mit einer Vibrations- oder Rotationspumpe ausgestattet sein, die einen stabilen Druck garantiert, der das Wasser zur Brühgruppe transportiert. Die Brühgruppe hat die Aufgabe, Wasser einer möglichst gleichbleibenden Temperatur aus dem Kessel zum Kaffeepulver zu transportieren und möglichst gleichmäßig darüber zu verteilen.

Es heißt, dass die perfekten Temperaturen für einen Espresso zwischen 88 und 96 Grad liegen, dies kann je nach Art der Kaffeebohnen variieren. Einige Siebträgermaschinen haben eine integrierte Dampfdüse, um die Milch aufschäumen zu können oder manchmal ist sie auch extern und man macht sich Milchschaum wie ein Barista selbst. Der Espresso, den die Maschine zubereitet, ist die Basis für viele Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato, Americano, Kaffee Lungo, u.a.

Welche Vor- und Nachteile haben Siebträgermaschinen?

In der folgenden Tabelle informieren wir Dir über die Vor- und Nachteile von Siebträgermaschinen.

Vorteile einer Siebträgermaschine Nachteile einer Siebträgermachine
Es gibt kleine und platzsparende Siebträgermaschinen Oft kleiner Wassertank und Kessel.
Für den gelegentlichen Espressotrinker, der Wert auf Aroma und Qualität legt. Manchmal geringe Leistung, um guten Dampf für Spezialitätenkaffees zu erzeugen.
Es gibt Preise für alle Kategorien, Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten. Qualitativ bessere Geräte sind in der Regel sehr teuer und groß.
Einfachere Reinigung nur mit gelegentlichem Entkalken, da sich im Innern der Maschinen ausschließlich heißes Wasser findet. Es braucht Übung, Leidenschaft und Zeit, um den besten Espresso zuzubereiten.

Welche Siebträgermaschinen-Typen gibt es? Und was für Vorteile und Nachteile haben diese verschiedenen Varianten?

Es ist richtig, dass fast alle Espressomaschinen nach dem gleichen Grundprinzip arbeiten. Es gibt einige Unterschiede, die Du beachten solltest. Diese sind wichtig, da sie den Preis- und Qualitätsfaktor der Maschine stark beeinflussen. Es werden 4 Typen von Siebträgermaschinen erklärt: der Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler und die Handhebelmaschine.

Einkreiser Siebträgermaschinen

Einkreismaschinen sind so konzipiert, dass das Wasser für die Espressozubereitung und der Dampf für den Milchschaum im selben Kessel erhitzt und auf demselben Weg transportiert werden. Das heißt, es gibt immer nur einen Kessel, in dem das Wasser für beide Funktionen erhitzt wird.

Wie bereits erwähnt, liegt die perfekte Temperatur für Espresso zwischen 88 und 96 Grad und für Dampf bei über 100 Grad. Das bedeutet, dass der Kessel schnell aufheizen und abkühlen können muss und kann auch zu einer langen Wartezeit für die Zubereitung eines Cappuccinos führen.

In der Regel ist der Kessel des Einkreisers klein und das macht es schwierig, die Temperaturen zu regulieren. Dieser Siebträgermaschine Typ ist für reine Espressotrinker und nicht für Milchspezialitäten zu empfehlen.

Vorteile einer Einkreiser-Siebträgermaschine Nachteile einer Einkreiser-Siebträgermachine
Aufgrund der reduzierten Technik sind die Produktionskosten günstiger. Ein Thermometerblock anstelle eines Kessels kann Temperaturschwankungen verursachen.
Günstigste Preise auf dem Markt. Zuleitung mit Frischwasser nicht möglich.
Es gibt Modelle von sehr kompakter Größe. Lange Wartezeit auf ein Milchgetränk.
Schnelle Zeiten für die Zubereitung von Espresso. Geringe Dampfleistung zum Aufschäumen von Milch.
Wissenswert: Diese Einkreiser sind die gängigsten Maschinen für Einsteiger. Sie sind für einen geringeren Espressoverbrauch ausgelegt.

 Zweikreiser Siebträgermaschinen

Wenn Du gerne jeden Tag einen Cappuccino oder Latte Macchiato oder ein anderes Milchgetränk auf Espresso Basis in bester Qualität trinkst und gleichzeitig Kaffee und Milch zubereiten, empfehlen wir einen Zweikreiser.

Zweikreis Modelle arbeiten mit zwei verschiedenen temperierten Wasserkreisläufen, die unabhängig voneinander Brühwasser und Dampf bereitstellen können. Zum besseren Verständnis der Funktionsweise teilen sich diese in der Regel einen Boiler, genau wie Einkreis-Siebträgermaschinen, der bei Zweikreismodellen immer etwas größer ist als bei Einkreis Modellen.

Der Dampf des Heizwassers im Boiler kann direkt am Dampfhahn zum Aufschäumen der Milch verwendet werden. Das heißt, dass die Zweikreiser einen parallelen Wärmetauscher, oft ein Kupferrohr oder eine Kapsel, zur Beheizung verwenden. Dieser Dampf könnte zum Brühen verwendet werden, allerdings wäre das Wasser dann schon zu heiß, weshalb der Wärmetauscher so wichtig ist.

So werden die unterschiedlichen Temperaturen für das Brühen Ihres Espressos und der Dampf für den Milchschaum werden gleichzeitig erreicht. Dadurch ist die Zubereitung von Kaffeespezialitäten mit Milch wesentlich schneller als bei der Einkreismaschine.

Vorteile einer Zweikreiser-Siebträgermaschine Nachteile einer Zweikreiser-Siebträgermachine
Ideal für Espresso mit Milchspezialitäten. Höherer Energieverbrauch.
Gute Temperaturkonstanz im Kessel. Preise beginnen ab 1000 Euro aufwärts.
Gut für Verbesserung deiner Barista-Fähigkeiten. Dauert länger zum Aufheizen und zur Einschaltbereitschaft.
Höherer Tassenbezug.
Siebträgermaschine-test

Hier sieht man eine Zweikreis-Siebträgermaschine im Retro-Design aus Edelstahl.

Dualboiler Siebträgermaschinen

Das Hauptmerkmal dieser Maschinen ist, dass sie über zwei getrennte Kessel-Boiler für Dampf und Wasser verfügen, die völlig unabhängig voneinander ihre jeweils benötigten Temperaturen erzeugen bzw. halten können.Das ist das Hauptproblem des Zweikreisers, denn er erfordert eine ausgeklügelte Technik, die verhindert, dass das Wasser im Wärmetauscher während der Wartephase überhitzt und zu einer Gefahr für das Aroma und die Qualität des Espressos wird.

Diese werden häufig als Barista-Maschinen in der Gastronomie eingesetzt. Denn Dualboiler-Espressomaschinen sind die professionellsten und hochwertigsten unter den Siebträgermaschinen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Du die Wassertemperatur leicht einstellen kannst, die sich in der Regel an der Seite des Gehäuses befindet. Diese Technologie wird durch einen PID-Regler, Proportional-Integral-Differential, realisiert. Dies ist sehr nützlich, wenn Du verschiedene Bohnensorten ausprobieren möchtest, die eine andere Temperatur benötigen. Ein weiteres Merkmal ist, dass diese Maschinen mit einer externen Wasserzufuhr ausgestattet sind, die es Dir ermöglicht, immer frisches Wasser in die Maschine fließen zu lassen.

Vorteile einer Dualboiler-Siebträgermaschine Nachteile einer Dualboiler-Siebträgermachine
Enorme Temperaturkonstanz dank der zwei getrennten Heizquellen. Teuerste Modelle, sie beginnen ab 1800 Euro aufwärts.
Doppelkessel immer sofort einsatzbereit, muss nicht erst gekühlt werden. Ausladende Größe und höherer Stromverbrauch.
Die perfekten Werkzeuge für einen Barista wie Temperatur- und Druckregelung. Längere Aufheizzeit für die Zubereitung Deines Kaffees zu Hause.
Dualboiler verwenden geräuscharme Rotationspumpen anstelle von Vibrationspumpen.

Handhebelmaschine

Die Handhebelmaschinen waren die ersten, die einen Espresso mit ca. 9 bar Druck brühen konnten. Die erste Firma, die ein solches Gerät patentierte, war Achile Gaggia im Jahr 1947. Diese verschwanden für eine Weile und wurden durch Maschinen mit einer elektrischen Pumpe ersetzt, werden aber langsam wiederbelebt.

Aber wie funktionieren diese Maschinen? Bei Handhebelmaschinen wird der Brühdruck durch einen Kolben in der Brühgruppe erzeugt. Der Kolben wird mit dem Handhebel zwischen der Ruhestellung und der Arbeitsposition bewegt. In der Arbeitsstellung fließt das Wasser in die Brühgruppe, die Bewegung zurück in die Ruheposition extrahiert den Espresso.

Bei dieser Maschine ist fast der gesamte Aufbereitungsprozess Handarbeit. Vom Befüllen des Kessels bis zum Pressen des Wassers durch das Kaffeemehl.Diese Art der Espresso Zubereitung erfordert jedoch Übung, Geschicklichkeit und nicht zuletzt Muskelkraft. Aber wenn man erst einmal den Dreh raus hat, schwören viele Espresso-Fans darauf, dass professionelle Handhebelmaschinen den besten Espresso von allen produzieren!

Achtung: Wenn Du den Handhebel mit einer integrierten Sprungfeder falsch bedienst, kannst Du dich verletzen!
Vorteile einer Handhebelmaschine Nachteile einer Handhebelmaschine
Es gibt keine traditionellere und puristischere Art, einen Espresso zuzubereiten. Bedienung erfordert Übung, Zeit und Affinität.
Sehr leise, da sie keine elektrische Pumpe benötigen. Verletzungsgefahr durch Fehlbedienung.
Mit ein wenig Übung können somit so viele Nuancen variiert werden, wie mit keinem anderen Siebträgermaschine. Alles ist manuell, Du musst selbst alles vorbereiten.

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Siebträgermaschinen?

Pumpendruck

Dies wird in der Wattzahl der Siebträgermaschine angezeigt. Normalerweise haben die meisten Maschinen 15 bar Ausgangsdruck, der aber beim Transport zur Brühgruppe auf etwa 9 bar reduziert wird. Dies ist ein perfekter Druck, um den besten Espresso mit einer guten Crema zu extrahieren.

Aufheizzeit

Alle Siebträgermaschinen enthalten ein leistungsstarkes System zur Erwärmung des Brühwassers. Das Prinzip funktioniert teilweise wie ein Durchlauferhitzer, oder auch als Themoblock-Heizsystem bekannt, und ist im Vergleich zu anderen Technologien schnell und effizient. Hochwertige Modelle sind manchmal auch mit einem etwas vereinfachten Kesselsystem ausgestattet.

Der Nachteil von Thermoblockgeräten gegenüber Kessel Maschinen ist, dass die Brühtemperatur innerhalb der Kaffee-Extraktion oft nicht konstant ist. Sie neigen auch dazu, eine geringere Dampfleistung zu haben, was die Zubereitung eines guten Cappuccinos beeinträchtigt. Thermoblock-Heizsysteme sind meist in preiswertere und einfachere Modelle integriert.

Das vereinfachte Kesselsystem ist besser und kann eine sehr gute Temperaturkonstanz halten. Diese finden sich in hochwertigen Einkreiser-, Zweikreiser- und Dualboiler-Maschinen. Das einzige Problem ist, dass sie länger brauchen, um aufzuheizen und mit der erforderlichen Temperatur betriebsbereit zu sein, es dauert zwischen 15 und 30 Minuten.

Material

Das Material sagt viel über die Qualität der Maschine aus, die Du gekauft hast. Je höher die Qualität der verwendeten Materialien ist, desto länger ist die Lebensdauer Deines Geräts. Natürlich ist es wichtig, dass Du es richtig reinigst.

Das Gehäuse hochwertiger Espressomaschinen ist in der Regel aus Edelstahl gefertigt und sieht in der Wohnung oder im Büro sehr elegant aus. Günstigere Geräte können aus Kunststoff oder Aluminium gefertigt sein. Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Materialien im Inneren der Maschine, wie z.B. der Boiler, diese sollten aus Kupfer oder Edelstahl sein, damit sie nicht angegriffen werden, wenn Du einen Entkalker verwendest.

Wissenswert:Edelstahl ist zwar teuer, kann aber auch die Wärme der Maschine aufnehmen und so die Brühtemperatur optimieren. Ein zu großer Einsatz von Kunststoff führt dazu, dass ein Teil der Wärme leicht verloren geht.

Maße und Gewicht

Die Größe der Siebträgermaschinen variiert sehr stark. Je nachdem, wie viel Platz Du zu Hause oder im Büro hast, entscheidest Du dich für eines. Es hängt auch vom Verbrauch ab, ob Du nur einen Kaffee am Tag konsumierst oder im Büro alle Mitarbeiter 20 am Tag trinken, es hängt auch von der Größe der Maschine ab.

Normalerweise ist das Gewicht kein so großes Problem, da diese Maschinen nicht viel bewegt werden müssen. Die aus Edelstahl sind viel schwerer als die aus Kunststoff.

Milchaufschäumer

Um die Milch mittels Dampf aufschäumen, wird eine Dampflanze verwendet, die ein Barista-Feeling vermittelt, oder ein Pannarello, wenn sie integriert ist, in den Siebträgermaschinen.

Mit der Dampflanze schäumst Du mit einem kleinen Milchkännchen auf, das Ergebnis kann ein feiner und lockerer Milchschaum sein. Pannarellos sind meist in den günstigeren Modellen integriert und sollen das Aufschäumen von Milch vereinfachen. Das Ergebnis ist aber oft ein zu fester und zu grobporiger Milchschaum.

Siebträgermaschine-test

Dies ist ein Cappuccino mit Latte Art, der mit der externen Dampflanze einer Siebträgermaschine gemacht wird.

Kaffeemühle

In einigen Siebträgermaschinen sind platzsparende Kaffeemühlen integriert. Sie mahlen den Kaffee automatisch auf Knopfdruck und er kommt direkt in den Siebträger. Diese integrierten Mühlen sind nicht der Favorit von professionellen Baristas, da der Behälter mit den Kaffeebohnen beim Mahlen erhitzt wird. Dies führt zu Qualitätsverlusten.

Deshalb ist es empfehlenswert, eine externe Kaffeemühle zu kaufen. Diese sollten in der Regel gleichwertig oder höherwertig sein als Deine Espressomaschine, da ein perfekter Mahlgrad für einen Espresso ebenso oder noch wichtiger ist.

Tipp:Wenn Du eine Espressomaschine kaufst, die mehr als 1000 Euro kostet, plan etwa 500 Euro für eine gute Kaffeemühle ein. Wenn Du eine Siebträgermaschine für 400 Euro kaufst, ist eine 150-Euro-Kaffeemühle in Ordnung.

Wassertank und Produktionskapazität

Es gibt Maschinen, die an das fließende Wasser angeschlossen werden können, und hier ist es nicht so notwendig, über Wassertanks zu sprechen. Diese sind in der Regel super teuer. Die Geräte für Einsteiger, Einkreiser und einige Zweikreiser haben Tanks mit einem Volumen von 1 bis 3 Litern. Für die Reinigung ist darauf zu achten, dass der Tank abnehmbar ist, damit die Reinigung einfacher wird.

Ist die Maschine für den Gebrauch einer Person oder einer kleinen Familie gedacht, die nicht viel verbraucht, genügen die Geräte für Einsteiger oder die Einkreiser- und Handhebelmaschinen. Wenn Du mehrere Espressi pro Tag zubereiten müsst, sind der Zweikreiser oder der Dualboiler zu empfehlen. Diese haben ein größeres Wassertankvolumen und die Maschine muss nicht darauf warten, dass sich die Temperatur selbst reguliert.

Tassenwärmer und Ausstattung

Einige Siebträgermaschinen haben einen Tassenwärmer auf der Oberseite der Maschine. Dieses Merkmal findet sich in der Regel bei den größeren Maschinen, das sind in der Regel die Zweikreiser- oder Dualboilermaschinen. Dies ist wichtig, denn um die vollen Espresso Noten zu genießen, benötigst Du immer eine heiße Tasse.

Du musst beim Kauf darauf achten, womit die Maschine geliefert wird, manchmal gibt es verschiedene Siebträger-Typen mit zwei Ausgängen, einem Ausgang oder die transparenten, die super elegant aussehen. Manchmal sind auch ein hochwertiger Tamper und eine Holz- oder Kunststoffstampffläche enthalten, um den “Tampervorgang” durchzuführen.

Welche Alternativen gibt es zu Siebträgermaschinen?

Es gibt mehrere Alternativen zu dieser Maschine für die Kaffeezubereitung, z. B. einen Kaffeevollautomaten, eine Filterkaffeemaschine, French Press, Mokka Express u. a.

Wenn Du zum Beispiel einen schnellen Kaffee zubereiten möchtest, bevor Du zur Arbeit gehst, ist ein Kaffeevollautomat eine gute Option, da die Zubereitung sehr schnell geht und Du nur eine Taste drücken müsst. Du kannst mit diesem Kaffee oder alle Arten von Milchgetränken zubereiten. Die anderen Zubereitungsarten wie eine Filterkaffeemaschine oder eine French Press benötigen etwas mehr Zeit.

 

Welche Marken stellen qualitative Siebträgermaschine her?

Sage

Sage ist eine Marke der australischen Breville-Gruppe. Das 1932 gegründete Unternehmen Breville hat einige der angesehensten Küchenkleingeräte auf dem Markt hergestellt und wurde für die Entwicklung innovativer Produkte ausgezeichnet, die ebenso erschwinglich wie hochwertig sind. Es ist kein Wunder, dass sie einige der besten Siebträgermaschinen für den Haushalt herstellen.

Breville entwickelt Produkte mit Funktionen für den Espresso-Einsteiger bis hin zum Espresso-Experten. Eine der großen Innovationen, die im Markt sehr gut ankam, war die Siebträgermaschine mit integrierter Kaffeemühle.

DeLonghi

Mit Sitz in Treviso, Italien, stellt DeLonghi eine breite Palette von Küchengeräten her. Ursprünglich 1902 als Werkzeugmaschinenhersteller gegründet, diversifizierte das Unternehmen 1950 und erwarb 2013 die Rechte zur Herstellung von Braun Haushaltsprodukten.

Die erste Espressomaschine von DeLonghi, die BAR 5, wurde 1993 hergestellt, und die Magnifica, die 2004 eingeführt wurde, war die erste vollautomatische Espresso- und Cappuccinomaschine des Unternehmens. Im Jahr 2007 brachten sie ihr erstes Produkt in Zusammenarbeit mit Nespresso auf den Markt, die Lattissima. DeLonghi produziert eine der besten Siebträgermaschinen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis für Einsteiger.

Rancilio

Rancilio ist ein Unternehmen, das sich seit seinen Anfängen auf Siebträgermaschinen spezialisiert hat. Sie wurde 1927 gegründet und begann sehr früh mit der Produktion von Handhebelmaschinen. Im Jahr 1997 brachte das Unternehmen die neue Hausmaschine Silvia auf den Markt. Dies ist der beliebteste von allen, und gilt als einer der besten Einkreiser auf dem Markt für Einsteiger.

ECM

Die Geschichte der Firma ECM ist ein wenig kompliziert. Zur Klarstellung: Es gibt zwei Firmen mit dem Namen ECM, die Siebträgermaschinen anbieten. Die eine ist die deutsche ECM Espresso Coffee Machines Manufacture mit Sitz in Heidelberg und die andere ist die ECM Espresso Company Milano.

In diesem Beitrag haben wir eine Siebträgermaschine aus dem deutschen ECM vorgestellt. ECM produziert Maschinen für den fortgeschrittenen und professionellen Einsatz zu Hause und im Büro sowie für die Gastronomie, aber auch sehr gute Kaffeemühlen.

Bezzera

Niemand ist sich einig, wer das erste Patent für eine Siebträgermaschine geschaffen hat. Gaggia oder Angelo Moriondo sind zwei, die behaupten, die Erfinder zu sein. Aber es heißt, dass Luigi Bezzera als erster einen Prototyp auf der Weltausstellung in Paris 1855 gezeigt hat. Es wurde erst 1901 auf den Markt gebracht. Das Patent von Bezzera wurde von Desiderio Pavoni gekauft, der heute noch Maschinen von sehr hoher Qualität herstellt, und zusammen mit anderen Erfindern entwickelt.

Rocket

Rocket Milano S.R.L. ist ebenfalls eine italienische Marke, die im Jahr 2007 gegründet wurde. Diese Maschinen sind von sehr hoher Qualität und werden auf traditionelle Weise von Hand hergestellt, wie man in Italien “fatto a mano” sagen würde. Sie vertreibt semiprofessionelle und professionelle Maschinen für den Haushalt oder das Büro, sowie für die Gastronomie. Sie bieten eine der besten Preis-Qualitäts-Optionen für Zweikreiser.

Die Geschichte dazu ist recht interessant und hat mit der Geschichte der Firma ECM zu tun. Es begann in Neuseeland, wo eine Rösterei ECM Siebträgermaschinen für den Heimgebrauch verkaufte. Die Neuseeländer fanden heraus, dass ECM sich nur noch auf Gastronomiemaschinen konzentrieren wollte und beschlossen, die Markenrechte der Haushaltslinie von ECM zu kaufen und gründeten 2007 Rocket.

Wo kann man eine Siebträgermaschine kaufen?

Siebträgermaschinen sind im gut sortierten Fachhandel, in Elektromärkten und in einigen Kaufhäusern erhältlich.  Je nach Maschine, die Du kaufen möchtest, ist es nicht immer notwendig, jemanden zu haben, der Dich berät, zum Beispiel bei Maschinen für Anfänger. Wenn es sich um eine professionelle Maschine handelt, wäre es gut, zu einem offiziellen Händler der Firmen zu gehen.

Aber heutzutage gibt es so viele Experten online, dass es eine gute Option ist, Deine Siebträgermaschine bei ihnen zu kaufen. Du kannst Preise und Funktionen vergleichen, bis Du das Richtige für dich gefunden hast. Es gibt viele Websites, auf denen Du gute Optionen finden kannst, wie Amazon, Ebay, Real, Coffee Circle, DieCrema, Kaffeezentrale, Otto, unter anderem.

Wichtiges Zubehör für die Siebträgermaschine?

Kaffeemühle

Wie bereits erläutert, ist ein wichtiges Element neben der Siebträgermaschine die Kaffeemühle. Nur sehr wenige Modelle, wie die von Sage oder DeLonghi, haben eine integrierte Kaffeemühle. Wir empfehlen, diese separat zu kaufen und es kommt immer darauf an, welche Siebträgermaschine Du hast. Für einen Einsteiger reicht eine Mühle, die zwischen 80 und 200 Euro kostet, bei einer Semi- oder Profimaschine ist es besser, eine Mühle ab 300 Euro zu kaufen.

Filterträger, Siebeinsätze und Blindsieb

Der Blindsieb ist nicht immer im Lieferumfang der Maschinen enthalten. Dieser ist sehr wichtig, er hat keine Löcher und sollte deshalb nicht Sieb genannt werden. Er wird für die Rückspülung verwendet, da das Wasser dort nicht hinunterfließen kann, sondern zurück zur Brühgruppe muss und somit eine gründliche Reinigung gewährleistet ist.

In der Regel enthalten die Maschinen einen gemeinsamen Filterträger für zwei Tassen. Bei einer Profimaschine empfiehlt es sich, einen bodenloser Siebträger zu kaufen, da die Extraktion sehr elegant aussieht.

Siebeinsätze sind am besten, wenn sie nur einwandig und nicht doppelwandig sind. Sie sind leichter zu reinigen und die Temperatur geht beim Brühen von Kaffee nicht verloren.

Milchkännchen-Milchpitcher

Dieses Zubehör wird empfohlen, wenn Ihre Siebträgermaschine über eine externe Dampflanze verfügt. Es ist ein gutes Zubehör, um mit der Zubereitung der besten Cappuccinos zu beginnen und Ihre Latte Art zu perfektionieren! Diese kleinen Kännchen haben eine feine Spitze, so dass Du Formen wie Herzen malen kannst.

Siebträgermaschine Test-Übersicht: Welche Siebträgermaschinen sind die Besten?

Die Anschaffung einer Siebträgermaschine sollte nicht unterschätzt werden. Schließlich spielen hier viele Faktoren eine Rolle. Je nach Deinen Bedürfnissen wirst Du wissen, welcher für dich der beste ist. Aus diesem Grund haben wir für Dich eine Übersicht über verschiedene Verbrauchermagazine erstellt. Wenn Dir dieser Ratgeber nicht ausreicht, kannst Du die entsprechenden Berichte konsultieren.

Testmagazin Siebträgermacshine Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja, 67 Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten im Test 2016 Nein Hier klicken
Öko Test Nein, bislang wurden keine Siebträgermaschinen getestet
Konsument.at Ja, 4 Siebträgermaschinen und 9 Kaffeevollautomaten im Test. 2017 Nein Hier klicken
Ktipp.ch Ja, 13 Siebträgermaschinen wurden geprüft. Kriterien: Leistung, Bedienung, Lautstärke und Stromverbrauch. 2015 Nein Hier klicken

Stiftung Warentest hat 67 Espressomaschinen, darunter auch Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk, getestet. Die getesteten Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten sind von 2016 bis 2020. Marken wie Grundig, Krups, DeLonghi, Jura, Philips oder Saeco sind im Test. Darüber hinaus ist die Preisspanne der getesteten Geräte recht groß, vom billigsten bis zum teuersten, 250 bis 1500 Euro. Die Maschinen werden mit den Noten 0,5 – 1,5 sehr gut, 1,6 – 2,5 gut, 2,6 – 2,5 befriedigend und 3,6 – 4,5 ausreichend bewertet. Du kannst den Test, der am 10.12.2020 auf der Seite aktualisiert wurde, für 4 Euro eingeben.

Konsument.at erstellte Testtabelle mit Informationen und Bewertungen zu: Ausstattung (Füllmenge, Bohnenfächer, Milchbehälter, …), sensorische Beurteilung (Espresso, Milchschaum), technische Prüfung, Handhabung, Sicherheit, Energieverbrauch, Lärm, u.a. Getestet wurden vier Maschinen der Marken DeLonghi, Gaggia, Gastroback und Krups.

Ktipp hat zusammen mit dem ETM Testmagazin 13 Espressomaschinen auf Kriterien wie: Leistung (Brühvorgang, Crema, Milchschaum), Hand- habung, Lautstärke, Stromverbrauch und Verarbeitung überprüft. Maschinen, die herausstachen und sehr gut abschnitten, waren von den Marken Rancilio und Delonghi. Es wurden Geräte für Anfänger und Fortgeschrittene getestet.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Siebträgermaschinen

Falls noch Fragen offen sind, klären wir diese hier.

Wie unterscheiden sich Siebträger eigentlich von Kaffeevollautomaten?

Der Grad der Automatisierung ist der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Geräten. Ein Kaffeevollautomat nimmt Dir einfach alle Arbeiten rund um die Zubereitung des Kaffees ab. Zum Beispiel das Mahlen der Bohnen, das immer extern mit einem separaten Mahlwerk in einer Siebträgermaschine erfolgen muss. Deshalb gilt der eine als vollautomatisch, während die Siebträgermaschine als halbautomatisch eingestuft werden.

Wie pflege ich meine Siebträgermaschine richtig?

Vor allem müssen Komponenten wie die Dampflanze zum Aufschäumen der Milch und der Filterhalter nach jedem Einsatz gespült oder mit Wasser gespült und getrocknet werden. Dies trägt dazu bei, dass Ihr Gerät lange Zeit gut funktioniert.

Wichtig ist auch, dass Sie vor jeder neuen Espressozubereitung einmal heißes Wasser durch die Brühgruppe laufen lassen, um die Espresso-Reste zu entfernen. Mit einer speziellen Bürste kannst Du die letzten Reste der Brühgruppe entfernen.Schließlich ist es gut, einmal pro Woche Ihre Reinigungsanleitung aus dem Hersteller zu nehmen und eine Tiefenreinigung mit einem Entkalker durchzuführen.

Wenn ich doch gar kein Milchschaum mit der Espressomaschine erzeugen möchte, sondern „nur“ Espresso machen möchte, genügt da nicht sowieso ein Einkreiser?

Das ist absolut richtig. Wenn Du nicht vorhast, Milchspezialitäten wie ein Cappuccino zuzubereiten, ist ein Einkreiser perfekt für den Hausgebrauch. Es gibt klassische Modelle wie die Rancilio Silvia oder die DeLonghi EC 685M.

Was kostet eine gute Siebträgermaschine?

Maschinen beginnen in der Regel bei 100 Euro und können mehrere tausend Euro kosten. Normalerweise kosten Maschinen für Einsteiger bis zu 150 Euro, Maschinen für anspruchsvollere Einsteiger bis zu 600 Euro, Handhebelmaschinen ab etwa 600 Euro, und ab 900 oder 1000 Euro aufwärts findest Du die Zweikreiser oder Dual-Maschinen.

Was ist besser einen Kaffeevollautomat oder eine Siebträgermaschine?

Es wird allgemein gesagt, dass der beste Espresso mit der Siebträgermaschine zubereitet wird, aber es gibt auch Kaffeevollautomaten, die einen super Kaffee extrahieren. Je nachdem, ob Du einen schnellen und unkomplizierten Kaffee zubereiten willst oder ob Du einen perfekten Espresso nach Deinen Vorlieben zubereiten willst und die Zeit hast, dies zu lernen, ist eine Siebträgermaschine die richtige Wahl.

Ab wann lohnt sich eine Siebträgermaschine?

Die Anschaffung dieser Maschine ist für alle sinnvoll, die nicht nur ab und zu eine “ok” Tasse Kaffee trinken wollen, sondern für alle, die besonderen Wert auf Aroma und einen vollmundigen Espresso legen. Wenn Du einer von ihnen bist, führt kein Weg an diesem Maschinenmodell vorbei.

Welche Kaffeebohnen soll ich verwenden?

Für die Siebträgermaschine können verschiedene Arten von Kaffeebohnen verwendet werden. Manche Leute bevorzugen 100% Arabica, andere bevorzugen eine Mischung mit Robusta. Die gebräuchlichsten Mischungen sind 80-20 oder 70-30, die Robusta-Bohnen werden verwendet für eine satte Crema und eine angenehme Tiefe und Körper. Wenn man den richtigen Blend findet, hat man dann ein harmonisches Gleichgewicht von Säure und Bitterkeit im Mund.

Neben einer guten 80-20 Mischung aus Arabica und Robusta empfehlen wir eine Röstung von mehr als 225 Grad. So sind eine Wiener-, französische- oder italienische Röstung eine gute Wahl für Espresso in der Siebträgermaschine.

Wie häufig soll ich meine Siebträgermaschine entkalken?

Wir empfehlen alle vier Wochen. Wenn pro Woche vier bis acht Tassen Kaffee gebrüht werden, laufen pro Monat mehrere Liter Wasser durch den Filterhalter. Auch wenn das Wasser in Deiner Gegend sehr weich, d.h. kalkarm ist, solltest Du die Siebträgermaschine in regelmäßigen Abständen von vier Wochen entkalken.

Weiterführende Quellen

Dieses Video erklärt sehr gut die Grundlagen des Milchaufschäumens mit der Dampflanze. Es wird auch geklärt, was die Milch braucht, um die optimale Textur für Latte Art zu haben, d.h. sie braucht einen höheren Anteil an Protein als an Fett.

Außerdem wird z.B. der Unterschied zwischen grob- und feinporigen Milchschaum erklärt. Ersteres wird für Latte Macchiato und letzteres für Cappuccino, Flat White und Latte Art verwendet.
<iframe width=”560″ height=”315″ src=”https://www.youtube-nocookie.com/embed/THlpzcu7-9s” frameborder=”0″ allow=”accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture” allowfullscreen></iframe>

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

↑ Zurück zum Beginn ↑
Compare items
  • Total (0)
Compare
0