Spaghettitopf: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Es sollte jeder kennen: Man kocht Nudeln und dreht sich für eine Millisekunde weg, um kurz etwas anderes zu machen – zack kocht das Wasser über. Das kann ein Spaghettitopf verhindern. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Spaghettitopf Tests.

Übersicht: Unsere Favoriten für Spaghettitöpfe

Bester Spaghettitopf mit Drahteinsatz: HI Pasta Pot and Asparagus Pot High
„Hoher Kochtopf, auch sehr gut für die Zubereitung von Spargel geeignet.“

Bester kleiner Spaghettitopf mit Siebeinsatz: WMF 718826040 Mini
„Für Induktion geeignet und mit 3 Liter Fassungsvermögen ideal für kleine Portionen.“

Bester großer Spaghettitopf mit Siebeinsatz: Silit 0524.1850.11 Pasta Pot
„Für alle Herd-Arten geeignet.“

Bester Spaghettitopf mit Siebeinsatz und Glasdeckel: WMF Red Edition
„7 Liter Fassungsvermögen mit praktischem Glasdeckel.“

Bester Spaghettitopf/Pastatopf mit Siebdeckel: HCM Spaghetti Pasta Pot
„Auch für Induktionsherde geeignet.“

Bester Spaghettitopf/Pastatopf mit zwei Siebeinsätzen: Barazzoni 421049524
„Optimale Wärmeverteilung durch den dreilagigen Boden mit Aluminiumkern.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Spaghettitopf verhindert das Überkochen und Festkleben der Nudeln am Topf.
  • Die Spaghetti kommen in senkrechter Position in den Topf und werden so gleichmäßig gegart.
  • Neben Nudeln können auch andere Speisen, insbesondere Spargel und Eintöpfe, im Nudeltopf zubereitet werden.
  • Unterschieden werden kann vor allem in Modelle mit Siebdeckel oder Siebeinsatz. Beide Varianten vereinfachen jedoch das Abgießen des Kochwassers.

Die besten Spaghettitöpfe: Favoriten der Redaktion

Es gibt mittlerweile relativ viele verschiedene Modelle. Damit Dich die Auswahl nicht erschlägt, haben wir hier ein paar Modelle inklusive der wichtigsten Merkmale für Dich zusammengestellt.

Bester Spaghettitopf mit Drahteinsatz

HI Nudeltopf & Spargeltopf hoch (Kochtopf 4 Liter, mit Sieb und Deckel) - Pastatopf mit Siebeinsatz, Hoher Kochtopf, ideal als Spargel Topf oder Spaghetti Kochtopf
  • HOHER TOPF: Dieser extra hohe Topf eignet sich hervorragend zur Zubereitung von Nudeln und...
  • INTEGRIERTES SIEB: Wenn Sie Nudeln und Spargel zubereiten, müssen Sie das Wasser nicht...
  • MIT GRIFFEN & DECKEL: Natürlich ist dieser Kochtopf mit einem Glasdeckel inkl. Loch...
  • Mit Drahteinsatz aus Edelstahl
  • Glasdeckel mit Dampfentlüftung
  • Für Induktionsherde geeignet
  • Fassungsvermögen: ca. 4 Liter
  • Höhe: ca. 21 cm ohne Deckel
  • Durchmesser: 16 cm

Redaktionelle Einschätzung

Das Modell besitzt einen Drahteinsatz aus Edelstahl. Aufgrund seiner Höhe kannst Du sowohl Spargel als auch Spaghetti in dem Topf garen. Zudem ermöglicht Dir der praktische Glasdeckel eine optimale Einsicht auch während des Kochvorgangs. Umständliches Abgießen ersparst Du Dir mit diesem Modell ebenfalls.

Der Siebeinsatz muss nach dem Kochen einfach entnommen und etwas abgetropft werden. Aber Achtung: Das Sieb liegt komplett im Topf und wird mit erwärmt – also mit einem Topflappen anfassen. Der Nudeltopf ist außerdem für alle Herd-Arten geeignet. Laut Kundenrezensionen muss beim Kochen von Spaghetti etwas nachgeholfen werden, da der Topf von der Höhe her etwas zu niedrig ist.

Einfach entweder ohne Drahtsieb kochen oder etwas nachschieben – dann passt es trotzdem. Alle anderen Nudelsorten können jedoch problemlos in dem Pastatopf gekocht werden. Auch Spargel kann in diesem Modell super gegart werden – eventuell musst Du ihn vorher etwas großzügiger abschneiden als normalerweise.

Bester kleiner Spaghettitopf mit Siebeinsatz

WMF Mini Nudeltopf mit Metalldeckel und Einsatz, klein, 18 cm, 3,0 l, Cromargan Edelstahl poliert, Induktion, stapelbar, ideal für kleine Portionen oder Singlehaushalte
  • Inhalt: 1x Nudeltopf mit Deckel Ø 18 cm (Volumen 3,0 l, Höhe 26,5 cm) - optimal für...
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10 poliert - rostfrei, spülmaschinengeeignet,...
  • Für alle Herdarten geeignet - auch für Induktion. TransTherm-Allherdboden:...
  • Mit Deckel und Siebeinsatz aus Edelstahl
  • Stapelbar für eine platzsparende Aufbewahrung
  • Für Induktionsherde geeignet
  • Fassungsvermögen: 3 Liter
  • Höhe: ca. 26,5 cm
  • Durchmesser: 18 cm

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Modell besteht komplett aus poliertem, rostfreiem Edelstahl. Mit seinem Durchmesser von 18 Zentimetern eignet sich der Topf besonders optimal für Herdplatten mit einem Durchmesser von 14,5 Zentimetern. Der Steckdeckel sitzt fest auf und ermöglicht so ein wasserarmes Garen. Bei diesem Prinzip kondensiert der Wasserdampf am Deckel und tropft als Wasser zurück in den Topf.

Der praktische nach außen gestellte Schüttrand ermöglicht ein zielsicheres Abgießen. Der Pastatopf darf zudem in den Backofen, denn er ist hitzebeständig bis 250 Grad Celsius. Außerdem ist er sehr pflegeleicht und kann auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Der Topf besitzt außerdem eine Bodenkonstruktion, die eine gleichmäßige Wärmeverteilung und eine lange Wärmespeicherung ermöglicht.

Das Modell funktioniert auch auf einem Induktionsherd. Durch das stapelbare Design lässt sich der Topf auch trotz seiner Größe sehr platzsparend aufbewahren. Kunden loben vor allem, dass selbst bei geschlossenem Deckel kein Wasser überkocht. Damit die Spaghetti sich im ungekochten Zustand nicht in den Löchern des Siebes verfangen, einfach mit einer Drehbewegung ins Wasser gleiten lassen.

So fächern die Nudeln auf und verfangen sich weniger leicht. Quellen die Nudeln erst einmal auf, hast Du das Problem mit den Löchern sowieso nicht mehr. Alternativ kannst Du die Spaghetti auch einfach ohne den Siebeinsatz kochen.

Bester großer Spaghettitopf mit Siebeinsatz

Angebot
Silit Vitaliano Nero Nudeltopf mit Siebeinsatz 24 cm, Glasdeckel, Kochtopf hoch 8,5l, Silargan Funktionskeramik, Topf Induktion, schwarz
  • Inhalt: 1x Nudeltopf mit Siebeinsatz und Deckel 24 cm (Volumen 8,5l, Höhe 20 cm) -...
  • Material: Silargan - Funktionskeramik mit nickelfreien Oberflächen....
  • Der hohe Topf kann auf allen gängigen Herdarten verwendet werden: Induktionsherde,...
  • Mit Siebeinsatz und Glasdeckel
  • Für Induktionsherde geeignet
  • Material: Silargan Funktionskeramik
  • Fassungsvermögen: 8,5 Liter
  • Höhe: ca. 20 cm
  • Durchmesser: 24 cm

Redaktionelle Einschätzung

Dieser Nudeltopf besteht aus Silargan Funktionskeramik und besitzt zudem einen Glasdeckel. Durch den hitzebeständigen Sichtkochdeckel kannst Du den Kochvorgang problemlos beobachten – allerdings besitzt der Deckel keine Dampföffnung. Mit seinem Durchmesser eignet sich der Topf besonders gut für Herdplatten mit einem Durchmesser von 22 Zentimetern.

Das Material ist spülmaschinenfest, schneid-/kratzfest, backofenfest und hitzebeständig bis 250 Grad Celsius – mit Deckel bis 180 Grad Celsius. Die ergonomisch geformten Hitzeisolierenden Hohlgriffe ermöglichen ein sicheres Anfassen. Ein ausgestellter Schüttrand sorgt zudem für ein einfaches und sauberes Abgießen des Kochwassers.

Bei diesem Modell hast Du außerdem eine 30-jährige Herstellergarantie auf die innere und äußere keramische Silargan-Oberfläche. Dieses Material ist komplett geschmacksneutral, außerdem nimmt es schnell Hitze auf und speichert diese.

Dadurch wird Dir ein energiesparendes Kochen ermöglicht. Laut Kundenrezensionen tut der Pastatopf wirklich das, was er soll. Das Produkt – und auch andere Modelle aus derselben Reihe – überzeugen mit ihrer hohen Wertigkeit und Langlebigkeit. Von Kunden wird lediglich angemerkt, dass der Topf nicht gerade leicht ist.

Bester Spaghettitopf mit Siebeinsatz und Glasdeckel

Angebot
WMF Nudeltopf mit Sieb 24 cm Induktion, Kochtopf groß 7,0l, Spaghettitopf mit Glasdeckel, Cromargan Edelstahl poliert, Pastatopf
  • Inhalt: 1x Nudeltopf mit Siebeinsatz und Glasdeckel (Ø 24 cm, Volumen 7,0l, Höhe 23,5...
  • Material: Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10 - spülmaschinengeeignet, pflegeleicht,...
  • Der Topf kann auf allen gängigen Herdarten verwendet werden: Induktionsherde, Gasherde,...
  • Mit Siebeinsatz aus Edelstahl und Glasdeckel
  • Für Induktionsherde geeignet
  • Fassungsvermögen: 7 Liter
  • Höhe: ca. 23 cm
  • Durchmesser: 24 cm

Redaktionelle Einschätzung

Das Modell besitzt einen Siebeinsatz aus Edelstahl. Außerdem hat es einen praktischen Glasdeckel, durch den Du jederzeit in den Topf gucken und den Gar-Vorgang beobachten kannst. Der Pastatopf eignet sich am besten für Herdplatten mit einem Durchmesser von 22 Zentimetern. Zudem kann der Pastatopf für alle gängigen Herd-Arten verwendet werden – auch für Induktionsherde.

Die genieteten Griffe aus Edelstahl bieten einen sicheren Halt und werden beim Kochen nicht heiß. Außerdem darf das Modell sowohl in den Backofen als auch in die Spülmaschine. Durch letzteres wird eine einfache Reinigung ermöglicht.

Laut Kundenrezensionen erleichtert die praktische Konstruktion das Herausheben des Siebeinsatzes, sodass Du Dich dabei nicht so leicht verbrühst. Außerdem eignet sich der Nudeltopf aufgrund seines großen Fassungsvermögens auch super für einen Haushalt mit mehr als fünf Personen.

Bester Spaghettitopf/Pastatopf mit Siebdeckel

Topf Spaghetti Nudeltopf Nudel Gemüsetopf Pastatopf Induktion Edelstahl 22 cm
  • Topf Spaghetti Nudeltopf Nudel Gemüsetopf
  • Durchmesser: 22 cm
  • Gesamthöhe (mit Deckel):ca.20cm
  • Aus Edelstahl mit Siebdeckel
  • Für Induktionsherde geeignet
  • Ergonomische Kunststoff-Griffe
  • Fassungsvermögen: ca. 5 Liter
  • Höhe: ca. 15 cm ohne Deckel
  • Durchmesser: 22 cm

Redaktionelle Einschätzung

Dieser Nudeltopf aus Edelstahl besitzt einen praktischen Siebdeckel zum einfachen Abgießen des Kochwassers. Zudem hat der Topf ergonomisch geformte Griffe aus schwarzem Kunststoff, die nicht heiß werden. Inklusive Deckel hat der Topf eine Gesamthöhe von ungefähr 20 Zentimetern.

Des Weiteren eignet sich der Behälter auch für Induktionsherde. Außerdem ist er Spülmaschinenfest und lässt sich somit leicht reinigen. Laut Kundenrezensionen würde sich dieses Modell auch zum Kochen von Reis eignen. Da die Löcher klein genug sind, dürftest Du auch dabei problemlos überschüssiges Wasser abgießen können.

Damit Dir der Deckel beim Abschütten nicht vom Topf fällt, solltest Du daran denken ihn – wie vorgesehen – mit den Haltegriffen zu fixieren. Tipp eines Kunden: Das Wasser immer zu Dir hin abgießen, nicht von Dir weg, dann dürfte auch nichts schiefgehen.

Bester Spaghettitopf/Pastatopf mit zwei Siebeinsätzen

Barazzoni 421049524 Spaghetti-und Pastatopf mit Zwei Siebeinsätzen, ø 24 cm, Inhalt 7,25 l, Edelstahl 18/10, Grau
  • Material: beständiger und hygienischer Edelstahl 18/10, der zur Zubereitung von...
  • Dreilagiger Boden mit Aluminiumkern für optimale Wärmeverteilung
  • Geeignet für alle Kochfelder, einschließlich Induktion!
  • Mit zwei Drahteinsätzen aus Edelstahl
  • Glasdeckel mit Dampfentlüftung
  • Optimale Wärmeverteilung durch dreilagigen Boden
  • Für Induktionsherde geeignet
  • Fassungsvermögen: ca. 7 Liter
  • Höhe: ca. 17,5 cm ohne Deckel
  • Durchmesser: 24 cm

Redaktionelle Einschätzung

Der Nudeltopf hat zwei Drahteinsätze aus Edelstahl, die mit einem abnehmbaren Griff für ein einfaches Handling versehen sind. Es ist übrigens nur ein Griff enthalten, den Du einfach in den jeweiligen Korb einharken kannst. Die zwei Einsätze ermöglichen Dir das gleichzeitige Kochen von zwei verschiedenen Nudelsorten.

Zudem erlaubt Dir der praktische Glasdeckel ein Beobachten des Gar-Vorganges. Durch die integrierte Dampfentlüftung im Deckel, kann dieser ruhig komplett auf dem Topf aufliegen. Außerdem sorgt das Modell mit seinem dreilagigen Boden mit Aluminiumkern für eine optimale Wärmeverteilung.

Des Weiteren ist der Topf für alle Herd-Arten geeignet. Durch seine Spülmaschineneignung ist zudem eine einfache Reinigung gewährleistet. Das Modell kannst Du natürlich auch ohne die beiden Einsätze als normalen Topf nutzen.

Laut Kundenrezension sind die beiden Körbchen sehr nützlich – endlich kein Streit mehr welche Nudeln es geben soll. Zudem sollen auch Spaghetti ohne Probleme hineinpassen, dabei musst Du die Nudeln einfach etwas schräg in den Topf legen.

Kaufratgeber zum Spaghettitopf

In den folgenden Abschnitten klären wir was ein Spaghettitopf überhaupt ist und wofür Du ihn noch verwenden kannst. Außerdem gehen wir noch genauer auf die wichtigsten Kriterien für den Kauf ein.

Was ist ein Spaghettitopf?

Zunächst einmal gehört der Spaghettitopf zum Kochgeschirr. Die meisten Modelle bestehen aus drei Teilen: Topf, Siebeinsatz und Deckel. Da das Konzept ist, dass die Spaghetti aufrecht gegart werden, sind die Töpfe in der Regel relativ hoch.

So können die Nudeln von Anfang an vollständig mit Wasser umgeben werden und werden gleichmäßig gar. Es kennt vermutlich jeder das Problem, dass der Topf zu klein ist und man die Spaghetti nachschieben muss – das passiert mit einem Spaghettitopf nicht.

Neben Spaghetti kannst Du natürlich auch andere Nudeln in dem Topf kochen. Es gibt auch Modelle, die etwas kürzer und breiter sind. Diese eignen sich dann eher für andere Nudelarten. Deswegen werden die Töpfe generell auch oft als Pastatopf oder einfach als Nudeltopf bezeichnet.

Verschiedene Pastasorten

In einem Spaghettitopf können alle möglichen Nudelsorten gekocht werden.

Warum sollte man einen Spaghettitopf verwenden?

Die Töpfe bieten sich vor allem für Spaghetti an, weil die Nudeln dort gleichmäßig gar gekocht werden. Ein Modell mit Siebeinsatz verhindert zudem das Festkleben der Nudeln am Topfboden. Des Weiteren ermöglicht ein dickerer Boden eine optimale Wärmeverteilung innerhalb des Behälters.

Durch diese Bauweise wird außerdem das Überkochen des Wassers verhindert. Die Zubereitung mit einem Pastatopf ist also sauberer, weil weniger oft Wasser überkocht und Du nicht ständig den Herd säubern musst.

Sowohl ein Siebdeckel als auch ein Siebeinsatz erleichtern das Abgießen des Wassers. Außerdem eignet sich ein Pastatopf super, um die Nudeln bis zum Servieren warmzuhalten. Du kannst natürlich alle Nudelsorten in einem Spaghettitopf gleich gut kochen.

Übrigens:
Ein Spaghettitopf kann nicht nur für Nudeln verwendet werden, bspw. eignet er sich auch für Spargel oder Eintöpfe sehr gut.

Für wen eignet sich ein Spaghettitopf?

Die Töpfe eignen sich tatsächlich für jeden. Vor allem in der Gastronomie werden sie oftmals verwendet. Durch die spezielle Bauweise wird nämlich ein Überkochen des Wassers verhindert und es muss niemand permanent neben dem Topf stehen bleiben. Das kann natürlich auch im eigenen Haushalt sehr nützlich sein – und Du ersparst Dir lästiges Schrubben, wenn das Wasser mal wieder übergesprudelt ist.

Nudeln und Topf auf einem Brett

Ein Pastatopf eignet sich für Jedermann und ermöglicht ein einfaches Kochen der Nudeln.

Vor- und Nachteile eines Spaghettitopfes

Hier haben wir Dir noch einmal die Vor- und Nachteile eines Nudeltopfes in einer Übersicht zusammengefasst.

Vorteile Nachteile
Spaghetti können stehend gekocht werden Nimmt deutlich mehr Platz ein
Kein Überkochen und/oder Ankleben Schwerer zu verstauen
Einfaches Abgießen Größerer Reinigungsaufwand
Bessere Warmhaltung i.d.R. teurer als ein normaler Topf
Auch für andere Zutaten geeignet
Gibt es auch für Induktionskochfelder
Kein extra Sieb zum Abgießen nötig
Energiesparendes Kochen

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Spaghettitöpfen?

Auf welchen Sachen Du beim Kauf besonders achten solltest, haben wir Dir in den folgenden Abschnitten zusammengefasst. Am wichtigsten sind dabei:

Siebdeckel vs. Siebeinsatz

Preiswertere Modelle besitzen meistens einen Siebdeckel. Das ist ein Sieb, welches in den Deckel eingelassen ist. So können die Nudeln ganz leicht abgegossen werden und Du benötigst kein zusätzliches Sieb dafür.

Die teureren Modelle haben meistens einen sogenannten Siebeinsatz. Dabei handelt es sich entweder um einen Drahteinsatz oder einen stabileren Einsatz mit Löchern, der in den eigentlichen Topf eingesetzt wird. Sind die Nudeln fertig gekocht, wird der Siebeinsatz einfach aus dem Wasser gehoben.

Siebdeckel

Diese Modelle haben einen großen Topf und einen Deckel mit Löchern zum Abgießen des Wassers. Die Nudeln werden darin ganz normal gekocht und man spart sich ein extra Sieb. Allerdings hat die Pasta bei diesen Modellen einen direkten Kontakt zum Boden und könnte da festkleben. Außerdem solltest Du beim Abgießen Handschuhe benutzen, da Du Dich ansonsten leicht verbrühen kannst.

Vorteile Nachteile
Einfaches abschütten Festkleben wird nicht vermieden
Kein extra Sieb nötig Verbrühungsgefahr beim Abgießen
Weniger Teile zu reinigen Kann überkochen
Kostengünstiger
Siebeinsatz

Bei diesen Modellen ist ein – meistens herausnehmbares – Sieb im Topf integriert. Die Nudeln werden im Sieb gekocht und können somit auch nicht anbrennen oder festkleben, da sie keinen direkten Kontakt zum Boden haben. Ist die Pasta fertig gekocht, musst Du nur das Sieb aus dem Topf heben.

Siebeinsätze bestehen in der Regel aus Edelstahl. Außerdem musst Du das Wasser nicht abgießen, Du hebst einfach den Behälter aus dem Topf heraus. Bei Bedarf könntest Du das Sieb mit den Nudeln auch nochmal ins warme Wasser tun. So bleibt die Pasta länger warm, falls es doch mal später werden sollte mit dem Essen.

Spaghetti und ein Topf

Nudeln können in einem Spaghettitopf mit Siebeinsatz nicht am Boden festkleben.

Zudem kann noch in Drahteinsätze und Nudeltöpfe mit zwei Einsätzen unterschieden werden. Ersteres wird einfach wie oben erwähnt in den Topf eingesetzt. Beim Herausnehmen solltest Du Handschuhe benutzen, da das Drahtgeflecht beim Kochen komplett im Topf verschwindet und somit heiß wird.

Beim Nudeltopf mit zwei Einsätzen wird das Sieb im Grunde einfach zwischen den eigentlichen Topf und den Deckel gesetzt. Bei Bedarf kann der Topf auch ganz normal ohne das Sieb verwendet werden. Der Deckel passt nämlich sowohl auf den Topf als auch auf das Sieb.

Beide Modelle nehmen übrigens relativ viel Platz beim Verstauen weg. Außerdem ist der Reinigungsaufwand größer als bei einem herkömmlichen Topf, da es mehr Einzelteile zu reinigen gibt.

Vor- und Nachteile von einem Topf mit Drahteinsatz

Hier haben wir einige Vor- und Nachteile von einem Topf mit einem Drahteinsatz.

Vorteile Nachteile
Kein anbrennen/festkleben Benötigt viel Platz
Kein weiteres Sieb nötig Verbrennungsgefahr am Siebeinsatz
Gute Warmhaltung Größerer Reinigungsaufwand
Kein Überkochen

Vor- und Nachteile von einem Topf mit zwei Einsätzen

Hier haben wir einige Vor- und Nachteile von einem Topf mit zwei Einsätzen.

Vorteile Nachteile
Kein anbrennen/festkleben Benötigt viel Platz
Kein Überkochen Größerer Reinigungsaufwand
Gute Warmhaltung Teurer
Kein weiteres Sieb nötig
Topf kann auch ohne Sieb verwendet werden

Größe/Fassungsvermögen

Generell wird zum Nudeln kochen relativ viel Wasser benötigt. Deswegen sollte der Topf groß genug sein. Außerdem ist es auch hilfreich, wenn der Topf vom Durchmesser her auf Deinen Herd passt.

Faustregel:
Für 100 Gramm Nudeln benötigst Du 1 Liter Wasser.

Den in der Faustregel genannten Wert kannst Du einfach entsprechend Deines Verbrauches hochrechnen. Ebenfalls bedenken solltest Du die Anzahl der Personen in Deinem Haushalt. Also wie viele Personen in der Regel mit Essen. Für vier Personen würde ein Topf in dem 500 Gramm Nudeln gekocht werden können ungefähr noch ausreichen. Der Nudeltopf bräuchte also ein Fassungsvermögen von mindestens fünf Litern.

Spaghetti Bolognese

Nudeln sollten immer mit einer ausreichenden Menge an Wasser gekocht werden – dann gelingen sie perfekt.

Material

Spaghettitöpfe bestehen hauptsächlich aus robustem, rostfreiem und kratzfestem Edelstahl. Die Siebdeckel und Siebeinsätze sind jeweils aus demselben Material. Allerdings gibt es auch beim Edelstahl noch Unterschiede in der Zusammensetzung und bei der Verarbeitung. Je nachdem unterscheidet sich dann auch die Qualität untereinander.

Ein großer Vorteil von Edelstahl: Er erhitzt sich schnell und gleichmäßig. Das erspart Dir Zeit und Energie. Außerdem ist das Material sehr pflegeleicht und darf in die Spülmaschine. Bei der Reinigung solltest Du lediglich kratzige Schwämme vermeiden, da diese die Oberfläche des Topfes beschädigen können. Ebenfalls hilfreich kann eine Antihaftbeschichtung sein, das hilft auch gegen das Festkleben der Nudeln.

Deckel

Ein geschlossener Deckel ermöglicht Dir ein energie- und somit auch zeitsparendes Kochen. Besonders praktisch ist dabei ein Deckel aus Glas. Den musst Du während des Kochvorgangs nämlich nicht anheben, um die Nudeln zu beobachten. Bei einem vollständigen Auflegen des Deckels benötigt dieser allerdings ein Ventil oder eine kleine Öffnung, durch die der Wasserdampf entweichen kann. Das verhindert zudem das Überkochen.

Es gilt:
Um die Hitze beim Kochen möglichst gut zu nutzen, solltest Du immer den Deckel auf den Topf legen.

Boden

Um eine möglichst gute Wärmeverteilung innerhalb des Topfes zu bekommen, sollte der Pastatopf einen dickeren Boden haben. Dieser wird oftmals auch als Kapsel-Boden oder Sandwich-Boden bezeichnet. Besitzt Du einen Induktionsherd, solltest Du zudem auf die Induktionsfähigkeit achten. Diese Art von Töpfen haben dann zusätzlich noch einen Eisenkern.

Induktionsherd

Hast Du einen Induktionsherd, musst Du außerdem auf die Induktionsfähigkeit des Pastatopfes achten.

Griffe

Am besten ist es, wenn die Griffe wärmeisoliert sind. So kannst Du sie problemlos anfassen und verbrennst Dir beim Abgießen oder Herausnehmen nicht die Finger. Günstigere Modelle sind meistens nicht wärmeisoliert an den Griffen – Du solltest die Einsätze also immer mit Topflappen etc. anfassen.

Weitere Extras

Weitere praktische Extras sind neben der oben schon erwähnten Induktionsfähigkeit auch die Spülmaschineneignung und die Backofenfestigkeit. Ob Du das wirklich benötigst, musst Du jedoch für Dich selbst entscheiden.

Welche Marken stellen qualitative Spaghettitöpfe her?

Mittlerweile gibt es auch einige Marken, die qualitative Spaghettitöpfe herstellen. Eine Übersicht haben wir hier für Dich zusammengestellt:

  • WMF
  • Zwilling
  • Rösle
  • Fissler
  • Silit
  • Lagostina
Nudelgerichte

Ein Pastatopf mit mehreren Einsätzen ermöglicht Dir sogar das gleichzeitige Kochen verschiedener Nudelsorten.

Wo kann man einen Spaghettitopf kaufen?

Einen Spaghettitopf kannst Du auch ganz einfach online kaufen. Brauchst Du etwas mehr persönliche und fachliche Beratung bieten sich Fachgeschäfte an, wie bspw. WMF. Aber auch in Supermärkten oder beim Discounter kannst Du einen Nudeltopf bekommen.

Was kostet ein Spaghettitopf?

Die Preisspanne für Pastatöpfe ist relativ weit gestreut. Günstige Modelle gibt es bereits ab ca. 20 Euro. Dabei handelt sich dann meistens um Töpfe mit einem Siebdeckel. Modelle mit einem Siebeinsatz aus Draht bekommst Du ebenfalls ab ungefähr 20 Euro. Töpfe mit zwei Einsätzen gehen hingegen erst ab 40 Euro los. Nach oben hin bekommst Du auch Modelle die bis zu 300 Euro kosten können.

Alternativen zum Spaghettitopf

Als Alternative kannst Du einfach einen normalen Topf benutzen. Du solltest lediglich darauf achten, dass er möglichst groß ist. Nudeln sollten immer in ausreichend Wasser gekocht werden, damit ein Zusammenkleben verhindert wird. Um die Vorteile eines Pastatopfes auch mit einem herkömmlichen Topf zu bekommen, gibt es folgende Helfer, die Dir im Zweifelsfall das Leben etwas erleichtern können:

Kochblume

Ein Vorteil eines Nudeltopfes ist, dass das Überkochen des Wassers verhindert wird. Auf einem normalen Topf kannst Du dafür eine Kochblume verwenden. Dabei handelt es sich um einen Überkochschutz aus Silikon. Das Küchenutensil ist in der Form einer Blume designt. Beim Hochkochen des Wassers öffnet sich diese, fängt das austretende Wasser auf und gibt es anschließend wieder zurück in den Topf.

Die Kochblume darf mit in die Spülmaschine und lässt sich somit leicht reinigen. Allerdings kannst Du die Nudeln beim Kochen nicht sehen und musst dafür jedes Mal die Abdeckung vom Topf nehmen. Dadurch geht unnötigerweise Wärme verloren. Zudem kann das Silikon auch den Geruch von Lebensmitteln annehmen, den Du dann nur schwer wieder loswirst.

Spaghetti ungekocht

Eine praktische Kochblume verhindert wie ein Spaghettitopf ebenfalls das Überkochen des Wassers.

Abgießhilfe

Der zweite große Vorteil eines Pastatopfes ist das einfache Abgießen der Nudeln. Als Alternative dafür gibt es die sogenannte Abgießhilfe. Das Küchenutensil besteht aus Edelstahl und erleichtert das Abgießen von Wasser aus Töpfen. Es ist in der Form eines Halbkreises designt mit zwei Griffen an den Seiten und Löchern in der Innenfläche. Dieses Hilfsmittel gibt es auch mit unterschiedlichen Griffmulden, damit es auf verschiedene Topf-Größen passt.

Die Abgießhilfe kannst Du allerdings nur als solche verwenden, als Überkochschutz dient sie nicht. Außerdem kann sich der Edelstahl durch das heiße Wasser erhitzen und die Griffmulden an den Seiten mit aufwärmen – also Topflappen verwenden.

Spaghettitopf Test-Übersicht: Welche Spaghettitöpfe sind die Besten?

In der folgenden Übersicht haben wir weitere Testberichte über Spaghettitöpfe für Dich zusammengestellt. Die Tabelle wird von uns in regelmäßigen Abständen aktualisiert, um Dich immer auf dem neusten Stand zu halten.

Testmagazin Spaghettitopf Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, es wurden keine Spaghettitopf Tests gefunden.
Öko Test Nein, es wurden keine Spaghettitopf Tests gefunden.
Konsument.at Nein, es wurden keine Spaghettitopf Tests gefunden.
Ktipp.ch Nein, es wurden keine Spaghettitopf Tests gefunden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Spaghettitöpfen

Alle weiteren Fragen rund um das Thema beantworten wir Dir in den nachfolgenden Abschnitten.

Kann man einen Spaghettitopf nur für Spaghetti benutzen?

Mit einem Pastatopf kannst Du natürlich nicht nur Nudeln kochen. Auch andere Zutaten, die viel Raum benötigen, kannst Du problemlos in den Töpfen garen. Besonders gut eignen sich die Behälter auch zum Garen von Spargel oder zum Kochen von Eintöpfen und Suppen. Auch praktisch sind die Töpfe – vor allem die höheren – zum Abkochen von Flaschen oder Gläsern. Spargeltöpfe kannst Du umgekehrt ebenfalls zum Kochen von Nudeln verwenden.

Gibt es Spaghettitöpfe mit mehreren Einsätzen?

Es gibt auch Nudeltöpfe mit vier oder sechs Einsätzen. Diese werden vor allem in der Gastronomie verwendet, da man in ihnen mehrere Nudelsorten gleichzeitig kochen kann. Für den normalen Haushalt werden diese Modelle meistens nicht verwendet. Vor allem, weil sie noch mal etwas teurer in der Anschaffung sind als die normalen Modelle.

Wie bestimmt man die Größe des Topfes?

Die Größe des Topfes richtet sich hauptsächlich nach der Menge an Nudeln, die darin gekocht werden soll. Das wiederum ist abhängig von der Personenanzahl, für die gekocht wird. Zunächst solltest Du Dir also die Frage stellen für wie viele Leute der Pastatopf in der Regel verwendet werden soll.

Wie viel Spaghetti braucht man pro Person?

Als Hauptgericht kannst Du bei Spaghetti mit ungefähr 120 bis 150 Gramm pro Person rechnen. Als Beilage reichen meistens 50 bis 80 Gramm.

Wie reinigt man einen Spaghettitopf am besten?

Die meisten Spaghettitöpfe dürfen problemlos mit in die Spülmaschine. Ist das entweder nicht erlaubt oder passt der Topf aufgrund seiner Höhe nicht hinein, kannst Du ihn auch einfach per Hand reinigen. Gibt es der Hersteller nicht anders an, kann normales Spülmittel verwendet werden.

Allerdings solltest Du darauf achten, keine kratzigen Schwämme oder gar Stahlwolle zum Reinigen zu benutzen. Dadurch zerkratzt Du Dir nur das Material und zerstörst die Antihaftbeschichtung – falls es eine gibt. Einfach mit etwas Spülmittel und einem weichen Schwamm/Tuch auswischen und vorm Einlagern gut trocknen lassen, um Fleckenbildung zu vermeiden.

Weiterführende Quellen

Hier erfährst Du wie Deine Pasta perfekt gelingt.

Willst Du gerne eigene Nudeln herstellen, interessiert Dich vielleicht auch dieser Artikel über Nudelmaschinen.

Und hier findest Du noch ein paar Rezeptideen für praktische One-Pot-Pasta.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

↑ Zurück zum Beginn ↑
Compare items
  • Total (0)
Compare
0