Spülmaschinenreiniger: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Jeder kennt es, irgendwann fängt die Spülmaschine an komisch zu riechen und das Geschirr wird nicht mehr richtig sauber. Hast Du schon einmal daran gedacht nicht nur das Geschirr, sondern auch die Spülmaschine zu reinigen?
In unserem Spülmaschinenreiniger Test und Ratgeber findest Du alles Wichtige zum Thema Spülmaschinenreiniger.

Unsere Favorieten für Spülmaschinenreiniger

Bester Spülmaschinenreiniger: Finish Maschinenreiniger
„2-Phasen Tiefenreinigung für beste Ergebnisse, auch bei verstecktem Klalk und Fettablagerungen.“

Bester umweltfreundlicher Spülmaschinenreiniger (ohne Phosphate und ohne Tenside): Claro Öko Maschinenpfleger
„Umweltfreundlicher Reiniger liefert sogar ohne Phosphate und Tenside einwandtfreie Ergebnisse.“

Bester flüssiger Spülmaschinenreiniger: Somat Intensiv Maschinenreiniger
„Spezieller Kraft-Formel bekämpft auch extra starke Verschmutzungen.“

Bestes Spülmaschinenreiniger-Pulver: Bosch Maschinenreiniger
„Professionelles Reinigungspulver sorgt für langanhaltene Ergebnisse und eine seltene Anwendung.“

Bester Spülmaschinenreiniger-Tab: Somat Maschinenreiniger-Tabs
„Reinigt sowohl die Maschine als auch das Geschirr. Kein extra Waschgang mehr nötigt.“

Bester Spülmaschinenreiniger, der auch für die Waschmaschine geeignet ist: Heitmann 3-in-1 Maschinen-Entkalker
„Multifunktionsreiniger entfernt zuverlässig den Schmutz in der Spül- und der Waschmaschine.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Spülmaschinenreiniger reinigen die Spülmaschine von Fett- und Kalkablagerungen und Schmutzrückständen.
  • Sie sollten nicht mit Geschirrreinigern verwechseln werden.
  • Sie sollten ca. alle 2-4 Monate angewendet werden. Spätestens, wenn Dein Geschirr nicht mehr richtig sauber wird.
  • Spülmaschinenreiniger gibt es in flüssiger, Pulver- und Tab-Form.
  • Beim Kauf solltest Du auf die Menge, den Preis und die Anzahl der Anwendungen achten.
  • Spülmaschinenreiniger sind sehr einfach selbst herzustellen.

Die besten Spülmaschinenreiniger: Favoriten der Redaktion

Hier haben wir für Dich verschiedene Spülmaschinenreiniger bewertet und die besten für Dich zusammengefasst.

Bester Spülmaschinenreiniger

  • Ist ein flüssiger Reiniger
  • Entfernt versteckten Kalk, angelagertes Fett und Gerüche.
  • Besteht aus zwei Phasen.
  • Anwendung mindestens alle drei Monate
  • Eine Flasche für eine Reinigung
Finish Maschinentiefenreiniger – Flüssiger Maschinenreiniger gegen Kalk und Fett für eine saubere Spülmaschine – Sparpack mit 3 x 250 ml Maschinenpfleger
  • Der Maschinen-Reiniger entfernt versteckten Kalk & angelagertes Fett im Geschirrspüler...
  • Tiefenreinigung in 2 Phasen: Die blaue Phase dient als Fettentferner, während die weiße...
  • Der flüssige Spülmaschinenreiniger reinigt selbst schwer einsehbare Stellen wie...

Der Finish Maschinentiefenreiniger ist ein flüssiger Spülmaschinenreiniger. Die zwei Phasen Tiefenreinigung besteht aus der blauen Phase, welche das Fett entfernt und der weißen Phase, die Kalkablagerungen löst. Dadurch entfernt der Spülmaschinenreiniger erfolgreich versteckten Kalk und angelagertes Fett. Durch die enthaltenen Duftstoffe hinterlässt er einen angenehmen Geruch in der Maschine.

Der Reiniger sollte mindestens alle drei Monate angewendet werden. Dabei reich eine Flasche für genau eine Anwendung. In dem Set sind drei Flaschen enthalten.

Der Finish Maschinentiefenreiniger ist für alle, die ein einwandfreies Ergebnis mit angenehmen frische Duft wollen.

Bester umweltfreundlicher Spülmaschinenreiniger (ohne Phosphate und Tenside):

  • Ist ein Pulver-Reiniger
  • kommt in einer 160 Gramm Dose
  • Sollte alle 2 bis 3 Monate angewendet werden
  • Ist ein umweltfreundlicher Reiniger
  • frei von Phosphaten und Tensiden
claro Öko Maschinenpfleger - Geschirrspüler-Reiniger 160g
  • MASCHINENPFLEGER: Mit dem claro Maschinenpfleger in der 160-Gramm-Box reinigen Sie Ihre...
  • HIGH PERFORMANCE: Unser Maschinenpfleger auf Maisbasis wirkt dank alkalischer Reiniger...
  • MADE IN AUSTRIA: Alle claro-Produkte werden in Österreich am malerischen Mondsee...

Der Claro Maschinenpfleger wurde in Österreich unter strengsten Bedingungen hergestellt. Der umweltfreundliche Spülmaschinenreiniger ist ohne Phosphate und ohne Tenside. Er ist sogar vegan.

Dabei liefert er eine ebenso gut Performance wie alle klassischen Reiniger. Er befreit Deine Spülmaschine sicher von Fetten, Kalkablagerungen und Speiseresten. Um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen, solltest der Reiniger alle zwei bis drei Monate angewendet werden. Eine Dose reicht für eine Anwendung.

Der Claro Maschinenpflege ist perfekt für alle, die eine saubere Spülmaschine möchten, aber dabei der Umwelt nicht schaden wollen. Durch ökologischen Spülmaschinenreiniger bist Du keineswegs im Nachteil. Das Gegenteil ist hier der Fall!

Bester flüssiger Spülmaschinenreiniger:

  • Ist ein flüssiger Spülmaschinenreiniger
  • Eine Anwendung ist alle 1-2 Monate empfehlenswert
  • Die Somat Kraft-Formel wirkt extra stark
  • Eine Flasche für eine Anwendung
  • Sorgt für hygienische Sauberkeit und eine längere Lebensdauer
Somat Intensiv Maschinenreiniger, 250 ml, hygienisch und sauber, gegen Fett und Kalkablagerungen
  • Entfernt Fett und Kalk im Inneren der Maschine, den Sprüharmen und dem Filter – für...
  • Die Somat Kraft-Formel wirkt extra stark gegen hartnäckige Fett-, Schmutz- und...
  • Der Intensiv-Maschinenreiniger sorgt für hygienische Sauberkeit im Inneren der...

Der Somat Intensiv Maschinenreiniger reinigt mit seiner Somat Kraft-Formel extra stark. Er befreit Deine Spülmaschine effektiv von hartnäckigen Fett-, Schmutz- und Kalkablagerungen und schlechten Gerüchen. Dabei wird nicht nur der Innenraum der Spülmaschine gereinigt, sondern auch die Sprüharme und Filter.

Der Flüssig-Reiniger kommt in einer 250ml Flasche. Eine Flasche reicht für eine Anwendung. Das Reinigungsmittel sollte alle ein bis zwei Monate angewendet werden.

Der Somat Intensiv Maschinenreiniger ist Deine Wahl, wenn Du einen effektiven flüssigen Spülmaschinenreiniger sucht, der seinen Job erfüllt.

Bestes Spülmaschinenreiniger-Pulver:

  • Ist ein Pulver-Reiniger
  • Eine Packung reicht für eine Anwendung
  • Empfohlene Anwendung: alle 4-6 Monate
  • Befreit die Maschine von Fett-, Stärke- und Eiweißrückständen
  • Professionelle Reinigunsmittel
Bosch 00311581 Vorteilspaket 4x Reiniger für Geschirrspüler / 200 g
  • 4 Packungen zum Preis von 3!
  • Maschinenreiniger für Geschirrspülmaschinen
  • Entfernt kraftvoll Fett-, Stärke- und Eiweißrückstände

Der Bosch Maschinenreiniger ist ein professionelles Reinigungsmittel, welches Deine Spülmaschine effektiv von Fett-, Stärke-, und Eiweißrückständen, sowie von unangenehmen Gerüchen, befreit.

Das Pulver kommt in einer 200 Gramm Packung. Eine Packung reicht für eine Anwendung. Es ist empfehlenswert Deine Spülmaschine alle vier bis sechs Monate damit zu reinigen. In dem Set sind vier Packungen enthalten.

Der Bosch Maschinenreiniger für Geschirrspülmaschinen ist das ideale Reinigungsmittel für alle Faulenzer unter Euch. Das Reinigungsmittel hält die Spülmaschine lange sauber.

Bester Spülmaschinereiniger-Tab:

  • Ist ein Spülmaschinenreiniger-Tab
  • Sollte alle 3 Monate angewendet werden
  • Ein Tab für eine Anwendung
  • Benötigt keinen extra Waschgang
  • Kraftvolle Reinigung von Fett- und Kalkablagerungen, schlechten Gerüchen, Schmutz und Glanzlosigkeit
Angebot
Somat Maschinenreiniger Tabs, Maxipack, 12 Stück, hygienisch und sauber, ohne extra Spülgang
  • Die Somat Maschinenreiniger Tabs mit gegen Fett und Kalk reinigen Ihre Spülmaschine auch...
  • Seine kraftvolle Formel hilft nicht nur gegen Fettablagerungen, Glanzlosigkeit, schlechte...
  • Die Somat Leistung wirkt kraftvoll gegen Fett und Kalkablagerungen in der Maschine, den...

Die Somat Maschinenreiniger-Tabs reinigen die Spülmaschine ohne extra Waschgang. Sie können ihn einfach zu einem normalen Waschgang mit Geschirr hinzugeben werden. Trotzdem reinigt er, dank seiner kraftvollen Formel, die Spülmaschine von allen Fett-, Kalk- und Schmutzablagerungen, den schlechten Gerüchen und Glanzlosigkeit. Zudem werden auch die Sprüharme, der Filter, die Wasserpumpe und die Schläuche von Fett und Kalk befreit.

In einer Packung sind 12 Tabs enthalten. Ein Tab reicht für eine Anwendung. Dabei ist eine regelmäßige Anwendung in einem Abstand von drei Monaten empfehlenswert.

Für alle, die auf einen extra Spülgang verzichten wollen, sind die Somat Maschinenreiniger-Tabs die richtige Wahl.

Bester Spülmaschinenreiniger, der auch für die Waschmaschine geeignet ist:

  • Ist ein Pulver-Reiniger
  • Eine Packung reicht für eine Anwendung
  • Anwendung: 2-4 mal im Jahr
  • Umweltfreundliches Produkt (zu 99 % aus nachwachsenden Rohstoffen)
  • Für die Spül- und die Waschmaschine geeignet
Heitmann Maschinen Entkalker für Waschmaschinen und Geschirrspüler: hochwirksame Entkalkung mit 1 Durchlauf, Reiniger gegen Kalkablagerungen und unangenehme Gerüche
  • ENTKALKER: 3-in-1-Entkalker für Haushaltsmaschinen. Entkalkt und reinigt frisch in nur...
  • GERUCHSSCHUTZ: Nie wieder unangenehme Gerüche. Der Maschinen-Entkalker ist hochwirksam...
  • LEBENSDAUER: Regelmäßiges Entkalken mit Heitmanns Maschinen Entkalker erhöht die...

Der Heitmann 3-in-1 Maschinen-Entkalker befreit sowohl die Spül- als auch die Waschmaschine effektiv von Kalk, Schmutz und schlechten Gerüchen. Die patentierte Rezeptur und die Anti-Biofil-Formel sorgen für optimale Ergebnisse. Der Kalk-Fett-Schmutz beugt dabei künftigen Verschmutzungen vor.

Der umweltfreundliche Reiniger wurde zu 99 % aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Das Pulver kommt in einer 175 Gramm Verpackung, wobei eine Packung für eine Anwendung reicht. Das Produkt sollte zwei- bis viermal im Jahr angewendet werden.

Der Heitmann 3-in-1 Maschinen-Entkalken ist ideal für Dich, wenn Du nicht noch einen extra Reiniger für die Waschmaschine kaufen möchtest. Der umweltfreundliche Reiniger ist vielfältig einsetzbar und muss nur selten eingesetzt werden.

Ratgeber für Spülmaschinenreiniger: Was muss ich vor dem Kauf wissen?

In den folgenden Abschnitten kannst Du Dich genaustens über Spülmaschinenreiniger informieren. Unter anderem erfährst Du, was ein Spülmaschinenreiniger ist, wie er angewendet wird und was die wichtigsten Kaufkriterien sind.

Was ist ein Spülmaschinenreiniger?

Ein Spülmaschinenreiniger ist ein Reinigungsmittel für die Spülmaschine. Der Reiniger soll Fett- und Kalkablagerungen, sowie Gerüche entfernen. Des Weiteren reinigt er die Filter, Leitungen und die Sprüharme der Spülmaschine.

Er wird meist dann verwendet, wenn die Spülmaschine keine sauberen Ergebnisse mehr liefert. Dies kann durch die bereits erwähnten Kalk- und Fettablagerungen geschehen. Des Weiteren könnten sich durch Essensreste Keime, Bakterien und Pilze bilden. Um dies Vorzubeugen, ist die regelmäßige Reinigung des Geschirrspülers ratsam.

Es gibt mittlerweile auch viele Reiniger, die sowohl die Maschine als auch das Geschirr reinigen und somit keinen extra Waschgang mehr benötigen.

Wie wende ich einen Spülmaschinenreiniger an?

Die Anwendung eines Geschirrspülreinigers ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Es empfiehlt sich eine Reinigung alle 2 bis 6 Monate durchzuführen. Der genaue Zeitraum steht immer auf dem Reiniger drauf.

leere und geöffnete Spülmaschine

Dass die Spülmaschine wieder gute Ergebnisse liefert, muss auch Sie ab und zu gereinigt werden. Hier kommt es auf die richtige Anwendung der Produkte an.

Erste Anzeichen dafür, dass eine Reinigung nötig ist, sind Flecken auf dem Geschirr und stumpfes Besteck.

Hinweis: Die Anwendung von Spülmaschinenreinigern sollte immer in einer leeren Maschine ohne Geschirr stattfinden. In Ausnahmefällen ist die Reinigung der Geschirrspülmaschine auch mit Geschirr möglich. Dies steht dann explizit auf der Verpackung des Produktes.

Wie ein Produkt im Allgemeinen anzuwenden ist, erfährst Du hier (Beachte dabei immer die genauen Angaben des Herstellers):

  1. Flüssiger Spülmaschinenreiniger
  2. Reiniger in Pulver-Form
  3. Spülmaschinenreiniger-Tabs

Wo bewahre ich einen Spülmaschinenreiniger auf?

Ein Spülmaschinenreiniger solltest Du an einem dunklen, wärme- und lichtgeschützten Raum unter 40 °C aufbewahren. Dabei sollte es in seiner Originalverpackung und gut verschlossen sein. Keinesfalls solltest Du den Reiniger zusammen mit Nahrungsmitteln lagern.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien für Spülmaschinenreiniger?

Im Folgenden findest Du alles, was Du für den Kauf eines Spülmaschinenreinigers wissen musst.

Konsistenz (Flüssig, Pulver oder Tabs)

Es gibt Spülmaschinenreiniger in drei Varianten: flüssig, in Pulver- und in Tab-Form. Dabei ist die Reinigungswirkung die gleiche. Sie unterscheiden sich lediglich in der Handhabung und der Dosierung.
Hier haben wir Dir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Variante aufgelistet.

Flüssig

Der flüssige Reiniger kommt in einer Flasche. Diese reicht genau für einen Spülvorgang.

Die Anwendung:

Ziehe die Klebefolie am Deckel der Flasche ab (Schraube dabei nicht den Deckel der Flasche ab)
Stelle die Flasche, mit der Öffnung nach unten, in die leere Spülmaschine. Dafür eignet sich am besten der Besteckkorb. Falls kein Besteckkorb vorhanden sein sollte, kannst Du die Flasche auch in den unteren Korb hineinstellen. Achte dabei darauf, dass die Flasche nicht umfallen kann. Wähle ein Programm ohne Vorwaschgang und mindestens. 65 °C aus. Lasse dieses durchlaufen.

Vorteile Nachteile
  • Einfache Anwendung
  • Höherer Kaufpreis
  • Vordosiert
  • Nur eine Anwendung
  • Entfernt Fett und Kalk
  • Oft ätzende und schädliche Inhaltsstoffe
  • Wirkt oft gegen Bakterien und Keime
  • Kann oft nicht mit Geschirr verwendet werden
  • Häufigere Anwendung
Pulver

Ein Reiniger in Pulverform reicht für mehrere Anwendungen und muss von Dir selbst dosiert werden. Manche Pulver-Reiniger können sowohl zum Reinigen der Geschirrspülmaschine als auch zum Reinigen der Waschmaschine genutzt werden.

Die Anwendung:

Verteile das Produkt entweder auf dem Boden der Spülmaschine oder gebe es in das vorgesehene Fach hinein. Dies kann sich je nach Produkt unterscheiden. Die Menge solltest Du nach Angaben des Herstellers wählen, da eine falsche Dosierung zu Dreckrückständen oder Pulver-Resten in der Maschine führen kann.
Wähle ein Spülprogramm mit mindestens 60 °C und ohne Vorwäsche (Das Pulver kann auch erst nach der Vorwäsche in die Maschine gegeben werden.) aus.

Vorteile Nachteile
  • Günstiger Kaufpreis
  • Pulverreste können an der Maschine haften bleiben
  • Einige Universal-Maschinenreiniger auch für die Waschmaschine geeignet
  • Bei Überdosierung können die Leitungen verstopfen oder Verunreinigungen vorkommen
  • Anwendung mitunter weniger häufig erforderlich
  • Effektiv in der Reinigung
  • Ergiebig durch flexible Dosierung
  • Meist sind größere Abstände zwischen den einzelnen Reinigungsgängen möglich
  • Auch als Bio-Variante ohne Chemikalien erhältlich
Tab

Spülmaschinenreiniger-Tabs bestehen aus zusammengepressten Pulver. Die Tabs kommen meist in einer mehrfach Packung. Dabei reicht ein Tab für genau einen Spülvorgang und sind somit vordosiert.
Manche Tabs können bei einem normalen Spülvorgang mit Geschirr mit verwendet werden. So lassen sich Maschine und Geschirr gleichzeitig reinigen.

Die Anwendung:

Lege den Tab auf den Boden der Spülmaschine und wähle ein Spülvorgang mit mindestens 60 °C und ohne Vorwäsche. Falls kein Programm ohne Vorwäsche vorhanden sein sollte, legst Du den Tab einfach erst nach der Vorwäsche in die Spülmaschine. Lasse das Programm durchlaufen.

Vorteile Nachteile
  • Einfache Anwendung
  • Rückstände des Tabs in der Maschine möglich
  • Gut zu dosieren
  • Nur bei wenigen Anbietern erhältlich
  • Günstiger Reiniger
  • Günstige Discounter-Tabs verfügbar
  • Enthält oft mehrere Produkte in einem Tab (Mehrphasen-Tabs)

Neben dem normalen Reinigungs-Tab gibt es auch noch sogenannte Mehrphasen-Tabs. Diese enthalten Reinigungsmittel, Klarspüler und Wasserenthärter. Sie sind allerdings nur für spezielle Spülmaschinen geeignet, aber liefern ein sehr gutes Ergebnis. Bei hartem Wasser muss zusätzlich noch Enthärter verwendet werden. Mehrphasen-Tabs sind auch teurer als andere.

Inhaltsstoffe

Du hast Dich für eine Art des Reinigungsmittels entschieden? Dann solltest Du schauen, welche Inhaltsstoffe Dein Reiniger enthalten sollte bzw. welche er nicht beinhalten sollte. Ein handelsüblicher Spülmaschinenreiniger besteht aus Bleichmitteln, Enzymen, Tensiden und Phosphaten. Diese Inhaltsstoffe sind sehr wirksam, um die Spülmaschine zu reinigen, aber nicht unbedingt gut für die Umwelt.

Fakt: Bis zum Jahr 2017 wurden den Reinigern Phosphate beigemengt. Diese lösen Kalkbeläge und enthärten das Wasser. Jedoch sind sie sehr umweltschädlich und belasten das Grundwasser enorm. Als Ersatz werden nun überwiegend Zitrate (Salze aus Zitronensäure) genommen. Erlaubt sind Phosphat Zusätze nur noch in geringen Mengen mit unter 0,3 Gramm pro Standardspülgang.

Zusätzlich zu diesen Inhaltsstoffen werden dann, je nach Zweck des Reinigers, noch weitere Inhaltsstoffe beigemischt. Dies können unter anderem Duftstoffe oder Konservierungsstoffe sein.

Es gibt aber auch Reiniger, die aus rein biologischen und ökologischen Inhaltsstoffen bestehen. Diese reinigen mithilfe von pflanzlichen Tensiden, Eiweißverbindungen und Salzen. Dabei ist die umweltfreundliche Variante laut Angaben der Hersteller genauso effektiv. Nur mit dem Unterschied, dass sie der Umwelt nicht schadet.

Inhaltsmenge und Effektivität

Achte beim Kauf eines Reinigers auch auf die Inhaltsmenge und die Effektivität. Dabei zielt es auf den Preis pro Anwendung ab und wie oft eine Anwendung nötig ist. Zum Beispiel ist ein Flüssigreiniger mit nur einer Anwendung für 3 € teurer als ein Pulver für 10 €, welches für 4 Anwendungen reicht. Wenn Du den Flüssigreiniger allerdings nur alle vier Monate anwenden musst und das Pulver alle zwei Monate, ist der Flüssigreiniger auf Dauer billiger. Wichtig sind also die Anzahl der Anwendungen, der Preis und Häufigkeit der Anwendungen.

Welche Marken stellen qualitative Spülmaschinenreiniger her?

Dies sind die bekanntesten Spülmaschinenreiniger-Hersteller:

Finish/Calgonit ist eine der erfolgreichsten Marken in Sachen Geschirrspülmitteln. Dabei achtet die Firma auf ständige Verbesserung ihrer Produkte und eine kraftvolle Reinigung. Die Spülmaschinenreiniger basieren dabei überwiegend auf Tensiden und Phosphaten.

Somat wurde 1962 von Henkel eingeführt. Sie brachten den ersten Geschirrspülreiniger auf den Markt. Die Marke setzt auf Sauberkeit mit Glanzgarantie. Der Reiniger von Somat kommt ganz ohne Phosphaten aus.

Heitmann ist eine bekannte Marke für die Wäsche- und Haushaltspflege. Ihre Produkte stehen für “strahlende und hygienische Sauberkeit”. Die Firma benutzt für ihren Spülmaschinenreiniger ebenfalls Tenside und Phosphate.

Claro ist eine österreichische Marke, die auf die umweltbewusste Herstellung und die Umweltfreundlichkeit ihrer Produkte achtet. Dabei ist ihr Motto “Grün. Aber gründlich.”

Neben diesen Marken gibt es noch unzählige andere Marken, die ebenfalls gute Produkte herstellen. Achte bei dem Kauf eines Produktes weniger auf die Marke und mehr auf die Ansprüche, die es erfüllen soll. Wenn verschiedene Marken Deine Ansprüche erfüllen sollten, dann hast Du die Qual der Wahl.

Wo kann man ein Spülmaschinenreiniger kaufen?

Einen Spülmaschinenreiniger kannst Du sowohl vor Ort als auch Online kaufen.
Es gibt sie in jedem Supermarkt, Discounter und Drogeriemarkt. Diese bieten verschiedene Reiniger von verschiedenen Marken an, darunter auch meistens eine Eigenmarke. Dabei haben manche Geschäfte eine größere und manche eine kleinere Auswahl. Der Kauf eines Spülmaschinenreinigers benötigt in der Regel keine örtliche Beratung.

Ebenso gut kannst Du Spülmaschinenreiniger auch Online, wie zum Beispiel bei Amazon, Müller oder den Internetseiten der Märkte, bestellen. Hier hast Du eine riesige Auswahl und bekommst oftmals Sparangebote.

Welche Alternativen gibt es zu klassischen Spülmaschinenreinigern?

Es gibts die Möglichkeit Spülmaschinenreiniger selbst herzustellen. Für das DIY benötigst Du folgendes: 20ml Zitronensäure oder Essig und 50g Natron (Natron-Pulver).

Anwendung:
Fülle den Essig oder die Zitronensäure in das Spülmaschinenfach für das Pulver und schließe das Fach.
Verteile nun das Natron auf dem Boden der Spülmaschine.

Achtung: Natron kann Augen und Atemwege reizen. Achte darauf, dass Du nicht mit dem Natron in Berührung kommst.
Reinigungsmittel aus Zitronen

Wer keine Lust mehr hat, ständig viel Geld für Spülmaschinenreiniger auszugeben, kann diesen auch ganz leicht selbst herstellen.

Wähle ein kurzes Programm mit mind.65 °C ohne Vorwaschgang aus. Lasse dieses mit leerer Spülmaschine durchlaufen. Wische anschließend die Oberflächen, Gummidichtungen und Seiten der Maschine mit Seife oder Essig ab.

Hinweis: Verwende den Essig nicht für die Dichtungen. Der Essig kann die Dichtungen angreifen und porös werden lassen.

Die Zitronensäure bzw. der Essig entkalken die Spülmaschine, während das Natron die Fettrückstände löst, gegen die schlechten Gerüche hilft und das Wasser enthärtet.

Allgemeine Pflege der Spülmaschine

Für eine saubere und gepflegte Spülmaschine reicht es nicht nur alle paar Monate einen Spülmaschinenreiniger zu verwenden. Der Reiniger hilft dabei die Spülmaschine sauber zuhalten ersetzt aber nicht die Reinigung und Pflege des Siebs, der Dichtungen, Besteckkörbe und Halterungen oder der Spülarme.

Diese können, trotz regelmäßiger Anwendung eines Spülmaschinenreinigers, verschmutzen und sollten deshalb immer noch einmal manuell kontrolliert und geputzt werden. Der Reiniger entfernt eben nicht alles, gerade das was sich beispielsweise zwischen den Dichtungen ansammeln kann. Auch die Innenwände sollten zusätzlich, in regelmäßigen abständen, von Hand geputzt werden. So beugst Du Verschmutzungen vor und Deine Spülmaschine hält länger.

Spülmaschinenreiniger Test-Übersicht: Welche Spülmaschinenreiniger sind die Besten?

Hier hast Du eine Übersicht von ausgewählten Testmagazinen und deren Bewertungen zu Spülmaschinenreinigern.

Testmagazin PLATZHALTER Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein / / /
Öko Test Nein / / /
Konsument.at Nein / / /
Ktipp.ch Nein / / /

Leider wurden bisher noch keine Spülmaschinenreiniger getestet. Zurzeit gibt es nur Tests zu Geschirrreinigern und Geschirrspülern.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Spülmaschinenreinigern

In diesem Abschnitt beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zu Spülmaschinenreinigern für Dich.

Kann man einen Spülmaschinenreiniger auch für die Waschmaschine verwenden?

Spülmaschinenreiniger sind grundsätzlich nicht für die Waschmaschine gedacht und sollten deshalb auch nicht für diese verwendet werden. Es gibt allerdings spezielle Reiniger, die sowohl für die Spülmaschine als auch für die Waschmaschine geeignet sind. Dies sind meistens Entkalker, welche den Kalk und die unangenehmen Gerüche entfernen, nicht aber Fettrückstände.

Tipp: Spülmaschinen-Tabs entfernen den Kalk Schmutz in der Waschmaschine genauso wie von dem Geschirr. Einfach einen oder zwei Tabs in die leere Trommel legen.

Was tun, wenn sich der Spülmaschinenreiniger nicht auflöst?

Wenn sich das Pulver oder der Tab nicht auflöst, kann dies mehrere Ursachen haben. Eine Ursache könnte das Fach sein. Hier kann es sein, dass sich die Klappe während des Spülvorgangs nicht richtig öffnen kann. Achte also darauf, dass sich kein Geschirr direkt vor der Klappe befindet.

Ebenso kann es daran liegen, dass das Pulver oder der Tab zuvor Feuchtigkeit gezogen hat und verklumpt ist. Lösung: Befülle das trockene Fach erst unmittelbar vor dem Starten des Spülgangs und schaue mal nach, ob die Dichtungen des Fachs einwandfrei funktionieren. Achte auf die Temperatur und Dauer Deines Spülvorgangs. Manche Reiniger lösen sich erst ab einer bestimmten Temperatur auf und andere benötigen einfach etwas mehr Zeit, um sich aufzulösen. Schaue auf der Verpackung nach, ob der Herstelle eine Empfehlung angibt. Wenn nicht, probiere unterschiedliche Programme aus.

Eine falsche Dosierung. Dies ist zumindest bei Tabs eher seltener der Fall, da diese vordosiert sind. Benutzt Du allerdings Pulver oder hast eine kleinere Spülmaschine als üblich, probiere mal eine geringere Menge an Reiniger zu verwenden. Weitere Ursachen könnten eine zu voll beladene Maschine, ein verstopftes Sieb, verstopfte Düsen oder Sprüharme sein.

Muss ich einen Spülmaschinenreiniger verwenden?

Es ist sehr ratsam einen Spülmaschinenreiniger regelmäßig anzuwenden. Durch die regelmäßige Anwendung bleiben die Funktionen der Spülmaschine länger erhalten. Das heißt, wenn keine Reiniger zum Einsatz kommen, kommt es früher oder später zu Verstopfungen durch Kalk, Schmutz und Fettablagerungen. Diese verursachen unangenehme Gerüche und das Geschirr wird nicht mehr richtig sauber. Um dies zu vermeiden ist die Nutzung von Geschirrspülreiniger sehr zu empfehlen.

Wer auf die Umwelt achten möchte oder generell auf Chemikalien verzichten möchte, nimmt einen Biologisch abbaubaren Reiniger.

Haben Spülmaschinenreiniger ein Haltbarkeitsdatum?

Ja, Spülmaschinenreiniger besitzen ein Haltbarkeitsdatum. Der Grund dafür sind die enthaltenen Bleichmittel und Enzyme. Diese verlieren mit der Zeit ihre Wirkungskraft. Das bedeutet, das ältere bzw. abgelaufene Spülmaschinenreiniger schlechter reinigen, aber sie werden nicht im herkömmlichen Sinne schlecht.

Was tun, wenn der Spülmaschinenreiniger in den Mund oder die Augen gelangt?

Falls der Spülmaschinenreiniger in den Mund gelangt sein sollte und gar verschluckt worden ist, solltest Du etwas Wasser nach Trinken. Dieses verdünnt den Reiniger. Jedoch solltest Du einen Arzt kontaktieren. Dieser wird mit Dir je nach Art und Menge des Reinigers die nächsten Schritte besprechen.

Das Verschlucken von Reinigungsmittel kann zu Verätzungen und Vergiftungserscheinungen führen.
Falls Spülmaschinenreiniger in die Augen gelangt sein sollte, müssen mögliche Kontaktlinsen sofort entfernt werden. Die Augen solltest Du mindestens eine Minute vorsichtig mit Wasser ausspülen. Wenn die Augen nicht aufhören zu tränen und zu schmerzen, solltest Du auch hier umgehend ein Arzt kontaktieren. Spülmaschinenreiniger kann zu schweren Augen- und Hautreizungen führen.

Weiterführende Quellen

Die Spülmaschine richtig pflegen

Infos zu Geschirrreinigern und Geschirr

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

↑ Zurück zum Beginn ↑
Compare items
  • Total (0)
Compare
0