Was ist der Unterschied zwischen Mikrowelle und Backofen?

Mikrowelle“ steht für „Mikrowellenherd“. Beide Begriffe bedeuten das Gleiche: ein Gerät, das Mikrowellenstrahlung zur Erwärmung von Lebensmitteln nutzt. Die Zubereitung von Lebensmitteln auf diese Weise beschränkt sich zumeist auf das reine Aufwärmen von Speisen.

Ein Ofen hingegen verfügt über ein Heizelement, das die Luft im Inneren erwärmt, die dann die Lebensmittel erwärmt. Das Kochen von Lebensmitteln auf diese Weise wird im Allgemeinen als „Backen“ oder „Grillen“ (bei der Grillfunktion) bezeichnet, obwohl es auch viele andere Dinge (z.B. Braten) gibt, die man in einem Ofen vernünftigerweise tun kann. Wikipedia sagt, dass man unter Backen versteht, dass durch Hitzeeinwirkung im Backofen Lebensmittel gar und genießbar gemacht werden, was die Unterscheidung nicht ganz einfach macht.

Der klare Unterschied zwischen Mikrowellen und Backöfen

Wenn Sie lediglich eine Mikrowelle haben, dann kann mit dieser nicht gebacken werden. Wenn Sie hingegen einen Backofen besitzen, dann können Sie backen und auch Speisen erwärmen. Zudem haben manche Backöfen auch eine Mikrowellenfunktion und umgekehrt.

Kombigeräte

Es gibt auch Kombinationen, die sowohl Mikrowellen zur Erwärmung nutzen, als auch backen können, dies bedeutet verfügen über einen Magnetron, in dem die Mikrowellen erzeugt werden und ein Heizelement.

Namen wie „Konvektionsmikrowellenofen mit Grill“, „Kombination Mikrowelle/Ofen“ beziehen sich jedoch auf diese Kombinationen, die häufig auftreten.

Kombinationen, die als Mikrowelle/Ofen oder „Mikrowellenherd“ bezeichnet werden, können im Handel ebenfalls häufig gesehen werden. Zudem gibt es spezielle Varianten mit oder ohne Drehteller und auch in Sachen Größe gibt es gravierende Unterschiede sowie in den vorhandenen Programmen.

Die Frage ist also eigentlich, was man in einer Mikrowelle im Vergleich zu einem Ofen oder einer Kombination Mikrowelle/Ofen tun kann und was nicht.

Hier findest Du die Top-Produkte als Variante einer Mikrowelle ohne Drehteller.

Mikrowellen dienen hauptsächlich der Erwärmung von Lebensmitteln

Bekanntlich gilt, dass Mikrowellen hauptsächlich zum Aufwärmen von Lebensmitteln verwendet werden, und so heißt es, dass gewöhnliche Mikrowellen von Natur aus eigentlich nicht backen können.

Allerdings können viele Mikrowellen auch auf niedriger Temperatur köcheln sowie dämpfen, und es spielt keine Rolle, ob das Essen bereits gekocht wurde oder nicht.

Dinge, die man mit Öfen, aber nicht mit Mikrowellen machen kann, sind gleichmäßige trockene Hitze beim Backen zu übertragen. Man kann beispielsweise kein Brot oder Kekse backen oder ein Huhn in der Mikrowelle braten. Es entsteht auf den Lebensmitteln also keine braune Kruste und auch keine Caramelisation.

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      Compare items
      • Total (0)
      Compare
      0