Schockfroster: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Schockfrosten ist die Lösung um frische Lebensmittel länger haltbar zu machen, ohne Vitamine und andere Nährstoffe zu verlieren. In diesem Beitrag möchten wir Dir das Thema Schockfrosten mit all seinen Vorteilen und den kleinen Nachteilen näher bringen. Weiter unten auf der Seite haben wir aktuelle Schockfroster-Tests für Dich zusammengefasst.

Unsere Favoriten

Der beste, kleine Schockfroster: Polar + Tischmodell
„Ein kompaktes Modell aus Edelstahl mit besonders viel Prozessorenstärke.“

Der schönste Schockfroster mit mehreren Funktionen für zuhause: IRINOX + Fresco Schnellkühler Schockfroster
„Das Model unter den Schockfrostern. Überzeugend durch Aussehen und Funktion.“

Der beste Schockfroster für das Mittelfeld: Stalgast + Gastro Schockfroster 5x GN 1/1
„Wenn es nicht zu groß und nicht zu klein sein soll, dann findest Du hier der perfekte Mittelplatz.“

Der beste Schockfroster für die Gastronomie, Bäckereien oder Industrie: Stalgast + Gastro Schockfroster 10 x GN 1/1
„Darfs ein bisschen mehr sein? Der ideale Schockfroster für größere Betriebe.“

Der beste Schockfroster, der sich leicht verschieben lässt: Polar + Schnellkühler 140Ltr
„Heute hier, morgen dort: dieser Schockfroster lässt sich leicht verschieben.“

Der beste Schockfroster unter 2000 €: ggm gastro + SFD48
„Die erste Anschaffung oder einfach für den etwas kleineren Geldbeutel und weniger Platz.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Schockfroster helfen Dir dabei Deine Lebensmittel und Speisen haltbar zu machen und dabei Vitamine und Nährstoffe beizubehalten, sowie die Struktur und Farbe Deiner Speisen zu erhalten.
  • Es gibt verschiedene Verfahren um schock zu frosten: am beliebtesten ist das Kaltluft – Gefrierverfahren.
  • Privater Haushalt: Schockfroster werden am meisten in Großbetrieben (Hotels oder der Lebensmittelindustrie) genutzt. In manchen Fällen kann eine Anschaffung für Zuhause aber durchaus sinnvoll sein.
  • Viele Lebensmittel oder Speisen können durch Schockfrosten haltbar gemacht werden. Einige Produkte eignen sich jedoch nicht dafür. (zum Beispiel Joghurt)

Die besten Schockfroster: Favoriten der Redaktion

Wie heißt es immer so schön: Wer die Wahl hat, hat die Qual. In diesem Fall hast Du Glück gehabt, wir haben Dir die Auswahl schon abgenommen und stellen Dir in diesem Abschnitt unsere Favoriten vor.

Der beste, kleine Schockfroster: Polar + Tischmodell

Was uns gefällt:

  • 60 mm Isolierung für weniger Energieverbrauch
  • durch sein leichtes Gewicht von 42 kg lässt sich dieses Modell im Handumdrehen versetzen
  • Sommertemperaturen machen den Funktionen keinen Abbruch. Der Schockfroster von POLAR läuft bei Außentemperaturen bis zu 32°
  • dieser Schockfroster ist besonders langlebig und für den täglichen Gebrauch geeignet
  • die Türe lässt sich problemlos entfernen und erleichtert somit die Reinigung ungemein

Was uns nicht gefällt:

  • Du kannst das Gerät zwar innerhalb eines Monats zurückgeben, jedoch musst Du die Kosten der Rücksendung selbst tragen…und die könnten relativ teuer werden
  • dieser Schockfroster kann nur in beheizten oder je nach Außentemperatur in gekühlten Räumen aufbewahrt werden (16°-32°)

Redaktionelle Einschätzung

Wenn Du auf der Suche bist nach einem Gerät, das Dir lange erhalten bleibt und Du eventuell auch jeden Tag nutzen möchtest bist Du hiermit gut ausgestattet. Die leicht zu reinigende Tür mit abnehmbarer Dichtung vereinfacht Dir zusätzlich die Arbeit. Dieser Schockfroster ist mit besonders leistungsstarken Prozessoren ausgestattet. Natürlich musst Du beachten, dass es ein relativ kleines Gerät mit wenig Fassungsvermögen ist, eben ein kompaktes Tischmodell.

Die Tür ist komplett isoliert für eine besser Wärmeeffizienz. Daher und durch die geringe Größe kommt auch der geringe Energieverbrauch zustande. Die kleinen Mengen müssen aber in keinem Fall von Nachteil sein, wenn Du tatsächlich weniger zum Schockfrosten hast, dann ist dieses Gerät die perfekte Lösung.

Hier noch die genauen Maße:
Außenabmessung: 420 x 660 x 650 mm (H x B x T).
Innenabmessung: 340 x 355 x 270 mm (H x B x T).
Geeignet für 3 x GN 2/3

Der schönste Schockfroster, mit mehreren Funktionen für zuhause

Was uns gefällt:

  • es gibt 9 warm- und Kalt-Funktionen
  • das Gerät hat die Größe einer Mikrowelle
  • im Lieferumfang ist einiges enthalten: 1x Irinox Fresco Schnellkühler/Schockfroster, 1x Einlegerost, 1x 100 ml Irinox Clean Reinigungslösung, Bedienungsanleitung in deutsch
  • 2 Jahre Garantie
  • optisch ein richtiger Hingucker: in schwarz und weiß verfügbar

Was uns nicht gefällt:

  • der Anschaffungspreis mit über 2000 € ist recht hoch für ein Haushaltsgerät

Redaktionelle Einschätzung

Wow, ein echter Allrounder! Hier stimmt einfach alles: Optik und Funktionen. Mit dem Irinox Schockfroster von FRESCO kannst Du Deinen Alltag erleichtern und was das Zubereiten von Speisen angeht, ganz neue Seiten entdecken. Durch die Garfunktion kannst Du Speisen auch Tage im Voraus zubereiten und sie dann frisch genießen. Nun möchten wir Dir aber einige der vielfältigen Funktionen nochmals genauer darlegen.

Die Schnellkühlung von heißen Speisen blockiert die Bakterienverbreitung, dadurch bleiben sie 5-7 Tage lang frisch und duftend.

Das sanfte Schockgefrieren besteht aus zwei Phasen. Es können warme Lebensmittel mit Temperaturen von bis zu +90 °C zugegeben werden. Dadurch kannst Du alle gegarten Gerichte perfekt einfrieren und sogar auch besonders empfindliche Hefeprodukte und Backwaren.

Auch langsames Garen bei niedriger Temperatur ist möglich und das Geheimnis vieler Küchenchefs!

Durch den Kochvorgang, bei dem 75 ° C niemals überschreiten darf, werden Fisch und Fleisch schonend gekocht, wobei der Geschmack hervorgehoben wird und die natürliche Feuchtigkeit, Konsistenz und Nährstoffe erhalten bleiben. Das Produkt wird zur gewünschten Zeit gegart und bereit zur Verwendung sein, auch wenn Du nicht zu Hause ist.

Der beste Schockfroster für das Mittelfeld: Stalgast + 5 x GN 1/1

Was uns gefällt:

  • gerundete Ecken für leichte Reinigung
  • für Sous Vide empfohlen
  • selbstschließende Türen sind vorhanden
  • mit integriertem digitalen Regler
  • mit herausnehmbarem, integriertem Aggregat

Was uns nicht gefällt:

  • mit über 3000 € gehört er zu den teureren Modellen seiner Größe. Jedoch ist die Qualität jeden Cent wert
  • manuell zu leerendes Wasserauffangbecken

Redaktionelle Einschätzung

Sollte das Schließen der Türen in Vergessenheit geraten, ist das kein nennenswertes Problem. Durch die selbstschließenden Türen mit integrierten Magneten musst  Du Dir keine Sorge über eine unterbrochene Kühlkette machen.

Das untere Rückseiten-Paneel ist leicht zu öffnen und mit dem herausnehmbaren Aggregat wird für eine einfache Instandhaltung und Säuberung gesorgt. Es gibt eine untere Tauwasser – Auffangschale. Die Zyklen sind einstellbar mit einem Kernfühler von 3 °C bis -18 °C, oder sie lassen sich auch nach Zeit einstellen.

Dieser Schockfroster von Stalgast hat höhenverstellbare Füße aus Edelstahl (60/90 H mm). Schockkühlen lässt es sich  von +70 °C auf +3 °C in etwa 90 Minuten (insgesamt 20 kg). Schockfrosten hingegen in einer Zeit von etwa 240 Minuten: von +70 °C auf – 18 °C (insgesamt 15 kg). Zudem hat der Schockfroster folgende Maße:  750 x 740 x 850 mm (B x T x H), für 5 x GN 1/1, 71 kg Eigengewicht.

Der beste Schockfroster für Gastronomie, Bäckereien oder Industrie: Stalgast + 10 x 1/1

Was uns gefällt:

  • gerundete Ecken für leichte Reinigung
  • für Sous Vide empfohlen
  • Selbstschließende Türen sind vorhanden
  • mit integriertem digitalen Regler. Das Bedienfeld ist auf das wesentliche reduziert und somit sehr einfach zu bedienen
  • herausnehmbares, integriertes Aggregat

Was uns nicht gefällt:

  • manuell zu leerendes Wasserauffangbecken

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Gerät ist mit seinen Funktionen auf der gleichen Ebene wie sein kleiner Bruder (oben aufgeführt). Der Unterschied liegt einzig in der Menge, die das Gerät Schockfrosten kann:

Schockkühlen von +70 °C auf +3 °C in etwa 90 Minuten (insgesamt 25 kg)

Schockfrosten von +70 °C auf – 18 °C in etwa 240 Minuten (insgesamt 20 kg)

Diese Schockfrosteranlage hat ein Eigengewicht von 90 kg und 70 mm Platz zwischen den einzelnen Blechen. Es ist geeignet für 10 GN 1/1 und misst außen: 750 x 740 x 1240 mm (B x T x H). Gehäuse und Innenraum sind aus Edelstahl.

Tatsächlich ist ein Schockfroster auch sehr gut dafür geeignet für genügend Pizza Nachschub zu sorgen. Pizza lässt sich problemlos schockfrostern. So kannst Du die Pizza bereits vorbereiten und musst sie nur noch fertig belegen, oder Du kannst sie direkt in den Ofen schieben.

Schockgefrorene Pizza

Sieht das nicht lecker aus? Mit der vorbereiteten Pizza, durch Schockfrosten, ist die Pizza im Handumdrehen auf Deinem Teller.

Solltest Du Dich für diesen Schockfroster interessieren, dann lese Dir bitte die obige Produktbeschreibung, des kleinen Bruders, auch nochmals  durch.

Der beste Schockfroster, der sich leicht verschieben lässt: POLAR + 140LTR

Was uns gefällt:

  • eingebaute Lebensmittel Sonde für akkurate Temperaturüberwachung
  • einfach zu reinigende Tür mit Schließautomatik
  • digitales, einfaches Bedienfeld mit Display
  • dicke Isolation mit 70 mm
  • garantierte, gleichbleibende Kühlung trotz ständiger Türöffnung

Was uns nicht gefällt:

  • ganz schön hohes Eigengewicht mit 104 kg. ABER die Fußrollen machen es fast wieder wett

Redaktionelle Einschätzung

Dieser Schockfroster von POLAR entspricht den höchsten Branchenanforderungen und verfügt über eine leistungsfähige Zwangsbelüftung – dadurch eignet er sich ausgezeichnet, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden und gleichzeitig den Geschmack Deiner Lebensmittel zu bewahren. Selbst wenn Du häufig auf das Gerät zugreifen musst oder die Türen öffnest, garantiert Dir POLAR eine gleichbleibende Kühlung, selbst bei Umgebungstemperaturen bis zu 43 °C.

Dieser Schockfroster kann Lebensmittel in etwa 90 Minuten von +70 °C auf +3 °C, 12 kg, schockkühlen und in etwa 240 Minuten von +70 °C auf – 18 °C, 8 kg, schockfrosten.
Das Gerät hat Außenmaße von: 800 x 815 x 965 mm (B x T x H) und besteht aus Edelstahl. Es ist für 3 x GN 1/1 konzipiert.

Ein toller Pluspunkt sind die Rollfüße mit denen sich Dein Schockfroster trotz des stattlichen Gewichts leicht verschieben lässt.

Der beste Schockfroster unter 2000€: ggm gastro + SFD48

Was uns gefällt:

  • günstiger Preis
  • automatische Abtauung und Tauwasserverdunstung
  • Qualitätsprodukt aus europäischer Produktion
  • integrierter Kerntemperaturfühler
  • abgerundete Innenecken erleichtern die Reinigung

Was uns nicht gefällt:

  • keine Angabe über höhenverstellbare Füße; wäre aber wünschenswert, da das Gerät klein ist

Redaktionelle Einschätzung

Dieser Schockgefrierer funktioniert mit Umluftkühlung und hat eine automatische Abtauung mit Tauwasserverdunstung, d.h. Du musst Dich nicht um die manuelle Entsorgung des Tauwassers kümmern. Die Reinigung fällt besonders leicht durch die abgerundeten Ecken im Inneren des Schockfrosters, der Marke ggm gastro.

Die Außenmaße betragen 655 x 640 x 490 mm (B x T x H). Die Isolierung der Seiten und Türen gut mit 60 mm Dicke. Die Kapazität beträgt 3x GN 2/3 .
Im Lieferumfang enthalten ist ein Tragrost. Das Gerät kann in 90 Minuten insgesamt 7 kg Ware von +90° auf +3° schockkühlen. In 240 Minuten kann es 5 kg von +90° auf -18° schockfrosten.

Mit dem digitalen Display kannst Du diesen Schockfroster ganz einfach steuern.
Unschlagbar ist der günstige Preis des Produktes und daher ideal um erste Erfahrungen mit einem Schockfroster zu sammeln. Der Schockfroster hat ein Eigengewicht von 59 kg.

Kaufratgeber für Schockfroster

Um Dir den idealen Rat für Deine Anschaffung zu geben, liefern wir Dir im folgenden Abschnitt wichtige Informationen rund um Schockfrosteranlagen.

Was ist ein Schockfroster?

Ein Schockfroster kühlt innerhalb kürzester Zeit Lebensmittel und Speisen auf eine Temperatur zwischen -18° bis -20° herunter.

Das Gerät hat zu Beginn eine Temperatur von circa -40°. Ist das Produkt bis in den Kern bei den gewünschten Minusgraden angelangt, schaltet das Kühlgerät in einen Lagermodus mit einer Temperatur von -18° bis -20°, vergleichbar mit einer herkömmlichen Gefriertruhe.

Gefrorene Lebensmittel sind bekanntlich länger haltbar. Jedoch haben schockgefrostete Speisen einen weiteren Vorteil; werden sie aufgetaut, sehen sie genau gleich aus wie eben frisch zubereitet und tatsächlich schmecken sie auch genauso.

Wusstest du, dass Blaubeeren, laut einer Studie, nach 3 Wochen im Gefrierfach sogar noch mehr Antioxidantien enthalten als frische? Ja, wir waren auch verblüfft!
Im Schockfroster behandelter Beerenmix

Blaubeeren entwickeln mehr Antioxidantien, wenn sie tiefgefroren werden. Zudem sind sie gesünder als frisch geerntet und sehen dazu noch so lecker aus!

Daher sind Schockfroster beispielsweise für Großküchen von so großem Vorteil. Ein kurzfristiger Mehrbedarf an Speisen kann so problemlos gedeckt werden.

Warum überhaupt Schockfrosten? Der Unterschied zwischen herkömmlicher Tiefkühltruhe und Schockfroster

Frische Lebensmittel haben einen großen Nachteil: Sie bleiben nicht lange frisch. Nach kurzer Zeit verlieren sie bereits Nährstoffe und ein mehr oder weniger schneller Faulungsprozess tritt in Gang. Werden diese Lebensmittel jedoch sofort eingefroren, kann genau das verhindert beziehungsweise hinausgezögert  werden.

Wusstest du, dass frisches Gemüse und Obst durch Lagerung bei Zimmertemperatur aber auch schon nach kurzer Zeit im Kühlschrank bereits Nährstoffe verliert? Nicht zu vergessen, dass manche Lebensmittel schon einen weiteren Weg hinter sich haben. Wenn du gerne in größeren Mengen einkaufst und Gemüse/Obst im Kühlschrank lagerst, solltest du es besser einfrieren. Besonders Vitamin C – reiche Lebensmittel, wie Brokkoli oder grüne Bohnen verlieren schnell an Vitaminen.
Schockgefrosteter Spinat und grüne Bohnen

Tiefgefroren bleibt das Vitamin C lange im Spint, Brokkoli und grünen Bohnen enthalten.

Hast Du schon mal beobachtet wie Deine Lebensmittel aussehen, wenn sie aus der Tiefkühltruhe kommen? Oft sind sie voller Eiskristalle und verlieren beim Auftauen an Qualität. Das liegt daran, dass in der normalen Tiefkühltruhe eine Temperatur von -18° bis -20° Celsius herrscht. Das mag im ersten Moment sehr kalt klingen, jedoch brauchen die eingelagerten Lebensmittel bei diesen Temperaturen eine gewisse Zeit um die Kerntemperatur von mindestens -18° zu erreichen.

Zudem ist es mit einer Schockgefrier-Anlage sogar möglich noch warme Speisen bereits einzufrieren. Dies sollte mit einem herkömmlichen Gefriergerät nicht gemacht werden.

Beim Schockfrosten werden keine oder nur sehr kleine Eiskristalle zwischen den dünnen Zellwänden gebildet dadurch bleiben sie intakt. Somit verliert das Lebensmittel oder die Speise auch nicht an Qualität, weder was die Inhaltsstoffe noch das Aussehen angeht.

Für wen ist das Produkt geeignet?

Ein Schockfroster eignet sich vor allem für die große Industrieproduktion. Daher wird der Schockfroster vor allem von

  • der Lebensmittelindustrie,
  • der Gastronomie und Betrieben wie
  • Metzgereien,
  • Bäckereien und Konditoreien, sowie
  • Kantinen oder
  • Krankenhäusern genutzt.

Aber auch im privaten Haushalt kann ein Schockfroster zum Einsatz kommen. Hast Du einen großen Gemüsegarten, der zwar frisches Gemüse in Hülle und Fülle liefert, aber Du weißt dann oft nicht wohin mit den ganzen Leckereien? Hier kann das Schockfrostgerät zum Einsatz kommen. Das Gemüse oder Obst wird in Kürze gefroren und behält somit all seine wichtigsten Inhaltsstoffe. Wenn Du es dann verarbeiten möchtest, ist es als hättest Du es eben frisch geerntet.

Die verschiedenen Arten von Schockfrostern

Es gibt vier verschiedene Verfahren die für das schnelle Herunterkühlen oder Einfrieren angewendet werden:

Kaltluft
Kontakt
Kryogen
Hochdruck

Kaltluft-Schockfroster

Beim Gefrierverfahren mit Kaltluft umfließt gekühlte (-40°), bewegte Luft die unverpackten Lebensmittel. Damit wird ihnen die Wärme entzogen. Dieses Verfahren ist für jegliche Lebensmittel unterschiedlichster Form geeignet und wird am häufigsten verwendet.

Kontakt-Schockfroster

Bei diesem Verfahren werden die bereits verpackten Lebensmittel zwischen zwei Platten gefroren. Durch die Platten fließt ein Kältemittel, welches es ermöglicht durch den direkten Kontakt mit dem Produkt, diesem schnell und effizient Wärme zu entziehen. Allerdings ist dieses Verfahren nur für Produkte wie zum Beispiel Blöcke aus Spinat oder Fischfilet geeignet. Der Plattenfroster ist meist in großen Geräten verbaut.

Kryogen-Schockfroster

Das Kryogen-Schockfrosten funktioniert folgendermaßen: Die Lebensmittel werden auf einem Band durch einen Tunnel transportiert. Dort werden sie mit flüssigem Stickstoff (-196 °C) oder mit Kohlenstoffdioxid (-78 °C) besprüht. Nun verdampfen diese Flüssigkeiten und entnehmen damit den Lebensmitteln die Wärme. Du musst dir keine Gedanken machen. Bei den Gasen handelt es sich um unbedenkliche Substanzen, der Geschmack wird sich nicht verändern. Dieses Verfahren ist hauptsächlich für die Großindustrie gedacht.

Hochdruck-Schockfroster

Das Hochdruckverfahren konnte noch nicht so Fuß fassen, denn es handelt sich hierbei um ein vergleichsweise neues Verfahren. Die Lebensmittel werden hierbei unter Hochdruck gesetzt. Dadurch bleibt das Wasser in den Lebensmitteln auch bei Temperaturen von -20° flüssig. Wird der Druck plötzlich gesenkt bilden sich noch kleinere Eiskristalle als bei den anderen Gefrierverfahren, nun ist das Lebensmittel gefroren. Beim Auftauen wird ebenfalls mit Hochdruck gearbeitet. Somit bleiben die Nahrungsmittel schön anzusehen und verlieren nicht an “Glanz”.

Die Vor- und Nachteile von Schockfrostern

Im Folgenden möchten wir Dir in einem kurzen Überblick die Vorzüge, aber auch die Nachteile einer Schockfrosteranlage näherbringen.

Vorteile Nachteile
Vorbereitungs- und Kochverfahren können vereinfacht werden hohe Investitionskosten
Zeitersparnis, da viel vorbereitet werden kann Ansonsten gibt es keine nennenswerten Nachteile. Das Schockfrosten ist absolut zielführend. Probleme können jedoch beim Nicht-Einhalten der Kühlkette beziehungsweise durch Überziehen der Dauer der Einlagerung entstehen
schnelle Anpassung an kurzfristig hohen Bedarf
Reduktion von Lebensmittelabfällen
hygienische Lebensmittelaufbewahrung
schnelle und schonende Konservierung von Lebensmitteln

Die wichtigsten Kaufkriterien

Hier folgt ein Überblick auf was du achten solltest bei einem Kauf eines Schockfrosters:

Größe, Maße, Volumen

Die Größe der Schockfroster variiert. Dabei ist wichtig für welche Mengen das Gerät angeschafft werden soll. Wird es für den eigenen Haushalt gebraucht oder handelt es sich um eine Anschaffung in einem Betrieb?

Der kleinste Schockfroster beginnt bei ungefähr diesen Maßen: 750 x 740 x 760 mm (B x T x H), nach oben ist wie so oft keine Grenze gesetzt.

Die äußeren Maße sind allein aber nicht ganz aussagekräftig. Du solltest Dir vor allem das innere Volumen ansehen. Es gibt Geräte die vereinen mehrere Funktionen. Unter anderem gibt es Schockfroster mit einer Garfunktion. Meist sind diese Schockfroster zwar sehr vielfältig in ihrer Anwendung, haben jedoch weniger Fassungsvermögen. Hier gilt es genau abzuwägen was Du brauchst.

Wissenswert: In vielen Fällen wird die Größe zusätzlich in GN angegeben. Das Grundmaß Gastro-Norm (GN) 1/1 beträgt 325×530 mm. Zusätzlich zu dieser Grundgröße sind die folgenden Größen üblich: 2/1 (650×530 mm), 1/2 (325×265 mm), 1/3, 2/3, 2/8, 2/4, 1/6 und 1/9. Gastro-Norm ist ein international gebräuchliches Behältersystem in der Gastronomie. Es ermöglicht dadurch die Vereinheitlichung von Küchengeräten wie beispielsweise den Schockfroster

Temperatur

Falls Du vorhast, auch heiße Speisen mit dem Schockfroster behandeln zu wollen, dann sollte der Schockfroster eine schnelle Kühlfunktion haben. Dabei können Gerichte von bis zu 90°, vor dem Schockfrosten, in wenigen Minuten auf 3° abgekühlt werden.
Die Temperatur innerhalb des Gerätes kann sich unterscheiden. Die Lufttemperatur im Innenraum beträgt beim Schockfrosten -40°. Hat das Lebensmittel seine Kerntemperatur von -18° erreicht, schaltet der Schockfroster in den Lagermodus.

Wichtig: Beim Kauf solltest Du darauf achten, dass das Gerät einen Kerntemperaturfühler, mit mehreren Messpunkten hat.

Kühlverfahren

Die einzelnen Kühlverfahren wurden weiter oben bereits erwähnt.
Je nachdem was Du schockfrosten möchtest eignet sich das eine mehr oder weniger.

Tipp: Mit dem Kaltluft – Gefrierverfahren kannst Du nichts falsch machen. Es ist für jegliche Art von Lebensmitteln, die auch sonst zum Einfrieren geeignet sind,  funktional.

Energieversorgung

Der Schockfroster wird an der üblichen Steckdose angeschlossen. Du kannst je nach Gerät mit einem Verbrauch von mindestens 400 W bis maximal 7,5 kW in der Stunde rechnen.

Aggregat

Es gibt Schockfroster mit internem Aggregat. Grundsätzlich ist ein Aggregat zu empfehlen. Es sorgt dafür, dass bei unzureichendem Strom (Stromausfall) die Ware weiterhin gekühlt wird. Bei einem integriertem Aggregat wirst Du durch ein Signal informiert, dass dieser nun in Betrieb ist. Hier liegt auch der wesentliche Vorteil gegenüber einem externen Aggregat.
Die Schockfrostanlage ist durch das fehlende Aggregat zwar günstiger, es gleicht sich jedoch bei einem Zukauf des Aggregats wieder aus.
Das externe Aggregat ist dann zu empfehlen, wenn die Lärmbelästigung reduziert werden soll. Da die zwei Geräte in verschiedenen Räumen stehen können.

Reinigung

Alles, was mit Lebensmitteln in Verbindung kommt, benötigt eine regelmäßige Reinigung. Die meisten Schockfroster haben einen integrierten Verdampfer, welcher das Abtauwasser beseitigt. Bei einigen Modellen wird das Wasser jedoch in einem Behälter gesammelt und muss manuell entfernt werden. Die Flächen der Anlage kannst Du problemlos mit Seifenwasser reinigen.

Zusatzfunktionen: Bluetooth und WLAN

Durch einen Bluetooth Anschluss kannst Du das Gerät auch bequem per Smartphone und entsprechender App steuern.
Auch eine WLAN – Funktion kann Dir den Alltag erleichtern: Als Gewerbetreibender hast Du bei einigen Geräten die Möglichkeit stets informiert über Deine gekühlte Ware zu sein. Es gibt Schockfroster, die über einen eingebauten WLAN-Anschluss verfügen. Durch eine App lässt sich der Status jederzeit überprüfen und/oder sogar steuern. Du wirst informiert über unsachgemäße Handhabung oder sollte die Energieversorgung ausgefallen sein. Damit kannst Du Dir stets sicher über Deine Lebensmittelqualität sein.

Zusatzfunktionen: wie Gären, Pasteurisieren, und vieles mehr

Je nach Bedarf können zu den Funktionen des Schockfrosten und/oder Schockkühlen noch weitere Kriterien eine Rolle spielen:

  • Gären
  • Pasteurisieren
  • Erhaltung (hält ein fertiges Gericht auf Esstemperatur)
  • Niedertemperatur-Dampfgaren
  • Dampfdesinfektion
  • Herstellung von Joghurt
  • Schokolade kristallisieren
  • Trocknung (entzieht Lebensmitteln die Feuchtigkeit)

Welche Marken stellen qualitative Schockfroster her?

Nord-Cap

als Spezialist für gewerbliche Kühl-, Koch- und Spültechnik bietet Nord-Cap ein Sortiment, das aus über 6.500 Katalogprodukten besteht. Die Geschichte des Familienunternehmens reichen bis ins Jahr 1937 zurück.

Bartscher

ist ein Unternehmen aus Salzklotten und kann durchaus als einen großen Spezialisten im Bereich Kühlen bezeichnet werden. Im Jahr 2016 hat das Unternehmen bereits das fünfte Mal den „Best of Market“ Preis gewonnen. Bei einer Hersteller-Konkurrenz von über 800 Teilnehmern, konnte sich Bartscher durchsetzen. Über 1800 Personen, der Bereiche Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschafts- und Schulverpflegung, gaben ihre Stimme Bartscher.

Polar

Polar als Herstellermarke ist eine verlässliche Angabe zur Qualität des Produktes. Das Unternehmen MDC vertreibt die Produkte von Polar. Sie haben viele positive Rückmeldungen. Zudem sind sie Vorreiter was die Beschäftigung von integrativen Arbeitnehmern angeht. Sie geben Menschen eine neue Zukunftsperspektive.

Wo kann man Schockfroster kaufen?

Bei Online Anbietern kann bekanntlich fast alles erworben werden. Hier eine kleine Zusammenstellung von Webseiten bei denen Du Deinen perfekten Schockfroster kaufen kannst:

  • Amazon.de
  • ebay.de
  • grimm-gastrobedarf.de
  • xxlgastro.de
  • gastrodomus.de

Da es sich bei einem Schockfroster um eine relativ teure, aber durchaus lohnende Anschaffung handelt, kann es in einigen Fällen auch sinnvoll sein ein gebrauchtes Gerät zu kaufen. Jedoch sollte Dir bewusst sein, dass Garantieansprüche bei einem gebrauchten Gerät schon abgelaufen sein könnten, oder, dass Ersatzteile eventuell nicht mehr produziert werden. Hier empfehlen wir Dir, Dich genau zu informieren, um welches gebrauchte Gerät es sich handelt. Es lohnt sich öfter mal bei eBay nachzusehen und nach guten Angeboten für gebrauchte Schockfroster Ausschau zu halten.

Wie viel kosten Schockfroster?

So breit und vielfältig wie die Auswahl an Schockfrostern ist auch deren Preis sehr unterschiedlich. Maßgebend für den Preis ist das verwendete Verfahren für den Schockfroster und natürlich die Größe beziehungsweise das innere Volumen des Gerätes.

Für die kleineren Geräte (5 kg Fassungsvermögen) fangen die Preise bei circa 1000 € an.

Bei mittleren Geräten von 15 bis 50 kg befindet sich die Preisspanne zwischen 2000 € und 5000 €.

Bei den großen Schockfrostern (120 kg) können sich die Kosten bei 20000 € und mehr belaufen.

Wichtiges Zubehör für Schockfroster

Es gibt diverses Zubehör für einen Schockfroster. In der Regel ist bei Deinem Schockfroster je nach Modell aber ein Großteil schon dabei.
Einschubbleche in der geeigneten Größe, Wi-Fi oder Bluetooth Module, Tragroste und Aggregate zählen zu den häufigsten Zubehören.

Schockfroster Test – Übersicht: Welche Schockfroster sind die Besten?

Im Folgenden möchten wir Dir Deine Entscheidung auch nochmals erleichtern in dem wir auf bereits durchgeführte Tests zurückgreifen. Im Moment gibt es dazu leider keine Auskunft. Wir halten uns für Dich aber auf jeden Fall auf dem Laufenden und aktualisieren die Tabelle schnellstmöglich.

Testmagazin Schockfroster – Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein -- -- --
Öko Test Nein -- -- --
Konsument.at Nein -- -- --
Ktipp.ch Nein -- -- --

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Schockfrostern

Hier ein Auszug aus den am häufigsten gestellten Fragen rund um den Schockfroster:

Welche Alternativen gibt es zum Schockgefrieren?

Es gibt keine wirkliche Alternative zum Schockfrosten. Die herkömmliche Gefriertruhe beziehungsweise der Gefrierschrank sind keine Alternative, denn wie bereits unter: “Warum überhaupt Schockfrosten?” beschrieben gibt es Unterschiede in der Bildung von Eiskristallen und mit der damit verbundenen Qualität beim Auftauen der Lebensmittel.

Welche Lebensmittel eignen sich zum Schockfrosten?

Eigentlich eignen sich fast alle Lebensmittel für die Konservierung mit Schockfrosten. Jedoch sind Blattsalat, frische Milch, Joghurt, Buttermilch, gekochte Eier, Wein und verschiedene Käsesorten nicht geeignet.

Ein Beispiel für Lebensmittel, die man schockfrosten kann

Hier ist nur ein minimaler Auszug aus der Lebensmittelvielfalt zu sehen, die schockgefrostet werden kann.

Bei welchen Temperaturen kann man Lebensmittel schockfrosten?

Bevor ein heißes Lebensmittel schockgefrostet werden kann, wird es erst einmal schock-gekühlt. Je nach Hersteller kann ein Schockfroster bis zu 90 °C heiße Speisen in kurzer Zeit auf 3 °C runterkühlen. Anschließend kann das Lebensmittel schockgefrostet werden. Um die Temperatur im Blick behalten zu können, könnte sich ein Thermometer für Dich eignen.

Kann der Schockfroster nach Inbetriebnahme noch geöffnet werden?

Ja, Du solltest diesen Vorgang jedoch nicht so oft wiederholen in einem Zyklus.

Kann ich einen Schockfroster für meine Eisdiele verwenden?

Auf jeden Fall. Die Lagerfähigkeit wird verlängert und die Konsistenz des Speiseeis bleibt erhalten.

Wie lange muss der Fisch im Schockfroster bleiben?

Um rohen Fisch unbedenklich zu machen, sollte er mindestens 24h eine Kerntemperatur von -20° haben.

Kann man Geräte zum Schockfrosten auch mieten?

Ja, es gibt Anbieter die Schockfroster vermieten. Ein Beispiel: grimm-gastrobedarf.de

Weiterführende Quellen

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

↑ Zurück zum Beginn ↑
Compare items
  • Total (0)
Compare
0